Kultur
Doppelte Premiere in der TheaterArche

Bei der Premiere von Jakub Kavins "Anstoss - ein Sportstück" war die ehemalige Schirennläuferin Nicola Werdenigg nicht nur um Publikum, sondern auch Teil des Stücks.
  • Bei der Premiere von Jakub Kavins "Anstoss - ein Sportstück" war die ehemalige Schirennläuferin Nicola Werdenigg nicht nur um Publikum, sondern auch Teil des Stücks.
  • Foto: TheaterArche
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Nicht nur ein Stück, sondern die ganze neu eröffnete "TheaterArche" in der Münzwardeingasse feierte Premiere.

MARIAHILF. Den Sport als Spiegelbild der Gesellschaft thematisieren 16 Schauspieler in "Anstoss". Regisseur und Theaterdirektor Jakub Kavin konfrontiert in diesem im Verlauf immer intensiver und verstörender wirkenden Crossover-Stück, bei dem Schauspiel, Tanz und Gesang kombiniert werden, nicht nur mit der Faszination Sport, sondern vor allem mit seinen Abgründen: Machtmissbrauch, Geldgier, Doping.

Gast: Nicola Werdenigg

Bei der Premiere war die ehemalige Skirennläuferin Nicola Werdenigg Teil der Inszenierung: Sie brachte ihre Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch im österreichischen Skiteam der 1970er-Jahre in die Inszenierung ein. Das Schlusswort sang quasi als Ein-Personen-Chor im Sinne der griechischen Tragödie Manami Okazaki, die dem Publikum so mittels Katharsis das Entkommen aus der Dystopie ermöglichte. Standing Ovations! Mehr Infos: www.theaterarche.at

Autor:

Mathias Kautzky aus Hietzing

Webseite von Mathias Kautzky
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen