Appell für Tempo 30
Zehnjährige sammelte Unterschriften für Tempo 30

Insgesamt 194 Unterschriften sammelte Paulina, damit die Geschwindigkeitsbeschränkung eingehalte
  • Insgesamt 194 Unterschriften sammelte Paulina, damit die Geschwindigkeitsbeschränkung eingehalte
  • Foto: BV 6
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Mit 194 Unterschriften kam die zehnjährige Paulina mit ihrer Schwester Neela und Mutter zu Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ).

MARIAHILF. Sie alle fordern, dass Tempo 30 auf der Gumpendorfer Straße eingehalten wird. Paulina ist Schülerin der Astrid-Lindgren-Volksschule in der Sonnenuhrgasse. Auf ihrem täglichen Schulweg bemerkt sie, dass die vorgeschriebene Geschwindigkeit nicht von allen Autofahrern eingehalten wird. Deshalb startete sie eine Unterschriftenaktion und überreichte die Liste an Bezirkschef Rumelhart und Bezirksinspektor Alexander Weghofer.

Sichere Schulwege

Die Unfallstatistik von 2017 zeigt keine Vorkommnisse auf den Mariahilfer Schulwegen. "Grund für diese positive Bilanz gibt es mehrere", erklärt Rumelhart. "Mit Tempo 30-Tafeln sind wir immer wieder auf der Gumpendorfer Straße und erinnern die Autofahrer an die 30er Zone", sagt der Bezirkschef, der die Polizei gebeten hat, Schwerpunktkontrollen durchzuführen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen