Atemschutz
Feuerwehr-Leistungsprüfung in Forchtenau

Gegenseitig überprüfen die Atemschutz-Träger – gleich wie im Ernstfall –ein letztes Mal die Geräte, bevor es auf die Hindernisstrecke geht.
3Bilder
  • Gegenseitig überprüfen die Atemschutz-Träger – gleich wie im Ernstfall –ein letztes Mal die Geräte, bevor es auf die Hindernisstrecke geht.
  • Foto: BFKDO-MA
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

Im Feuerwehrhaus der FF Forchtenau fand vor kurzem die Atemschutzleistungsprüfung statt.

FORCHTENAU. Im Zweijahres-Rhythmus stellen die Teilnehmer in den Kategorien Bronze, Silber und Gold ihr theoretisches Wissen rund um das Thema Atemschutz unter Beweis, demonstrieren technisches Geschick beim Zusammenbau der Masken und körperliche Fitness beim Absolvieren der Hindernis- und Rettungsstrecke.

Weiße Wettkampf-Fahne

Vor kurzem wurde der Bewerb im Rüsthaus der FF Forchtenau ausgetragen und die Bevölkerung darf sich bei der Feuerwehr gut aufgehoben fühlen, denn am Ende des Bewerbstages konnte die weiße Flagge gehisst werden. Alle 36 Teilnehmer konnten das begehrte Abzeichen erringen.

Neuer Atemschutz-Referent

Adolf Binder begrüßte zum Bewerbsstart die Teilnehmer zum letzten Mal in der Funktion als Bezirksatemschutzreferent. Seinen Posten übernimmt Mario Alzano, der die Atem- und Körperschutzagenden in Zukunft mit Hilfe von Markus Maierhofer als Bewerbsleiter-Stv. übernehmen wird.
Bei der Abschlussveranstaltung bedankte sich Binder bei allen Teilnehmern für die erbrachten Leistungen, die ohne den vielen Trainingseinheiten vorab nicht möglich gewesen wären. 
Nachdem die Teilnehmer ihre Abzeichen erhielten übergab Binder symbolisch die Bewerbsleiter-Schlaufe an Mario Alzano – verbunden mit dem Wunsch an die Teilnehmer, seinen Nachfolger genau so zu unterstützen, wie es bei ihm stets der Fall war.

Jährliche Geräteprüfung

Im Zuge des Bewerbs wurden zudem die Atemschutzgeräte des Bezirks der jährlichen technischen Prüfung unterzogen. Insgesamt 154 Geräte von 22 Feuerwehren aus Bezirk wurden auf ihre Funktionalität überprüft.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen