Bezirk Mattersburg
Hilfe bei Besorgungen: Der Bezirk hilft zusammen

Die Gemeinde Baumgarten bietet ihren Bürgern Hilfe bei der Versorgung in Zeiten von COVID-19 an
  • Die Gemeinde Baumgarten bietet ihren Bürgern Hilfe bei der Versorgung in Zeiten von COVID-19 an
  • Foto: Gemeinde Baumgarten
  • hochgeladen von Walter Klampfer

Die Gemeinden im Bezirk Mattersburg bieten Einkaufsservice für ihre Bürger an.

BEZIRK MATTERSBURG. Solidarität und Nachbarschaftshilfe sind derzeit wichtiger denn je, das wissen auch die Gemeinden im Bezirk Mattersburg: In Baumgarten beispielsweise können sich ältere und besonders gefährdete Bürger beim Gemeindeamt (02686/2216) und bei Amtmann Stefan Hausmann (0664/88715141) oder direkt bei Bürgermeister Kurt Fischer (0664/8538845) melden, wenn sie Hilfe bei Erledigungen brauchen. "Es braucht sich keiner davor scheuen unseren Hilfsservice in Anspruch zu nehmen. Die Gemeinde unterstützt gerne. Wir notieren und liefern die gewünschten Produkte schon am nächsten Tag zu den Leuten nach Hause. Die Kosten für die Waren werden bei Übergabe der Lieferung oder später abgerechnet. Der Service ist natürlich kostenlos!", erklärt Bürgermeister Kurt Fischer.

Auch in anderen Gemeinden gibt es Hilfe. Hier ein Überblick der Angebote, Stand Mittwoch, 18. März:
Bad Sauerbrunn bietet den Bürgern die zur Risikogruppe zählen ebenfalls einen Einkaufsservice an. Dieser ist während der Amtsstunden (Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 16 Uhr und Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr telefonisch unter 02625/32203 (Mitarbeiter der Gemeinde) erreichbar.

Drassburg führt die Sprechstunde des Bürgermeisters jeweils am Donnerstag bis auf weiteres telefonisch fort. Wer dies in Anspruch nehmen möchte kann seine Kontaktdaten bei den Mitarbeitern der Gemeinde telefonisch (02686/5007) oder per E-Mail hinterlassen und wird Donnerstags verlässlich zurückgerufen.
Auch ein Einkaufsservice wird von der Gemeinde angeboten. Betroffenen Personen die in die Corona-Risikogruppe fallen und keine Verwandten und Bekannten haben die die Einkäufe und Besorgungen für sie erledigen können haben täglich zwischen 8.30 Uhr und 10 Uhr die Möglichkeit telefonisch unter 02686/5007 ihre Einkaufsliste an die Gemeindemitarbeiter durchzugeben. Alternativ kann die Liste auch gerne per E-Mail an post@drassburg.bgld.gv.at übermittelt werden. Auf der Gemeindehomepage verweist man darauf, dass Lebensmittelunverträglichkeiten unbedingt bekannt gegeben werden sollen, um diese beim Einkauf berücksichtigen zu können. Die Einkäufe werden jeden 2. Tag, somit am Montag, Mittwoch und Freitag ab 10 Uhr erledigt und anschließend, nach telefonischer Ankündigung, ausgeliefert.

Forchtenstein: Schreiner Reisen aus Forchtenstein bietet Taxifahrten, Krankentransporte und auch verschiedenen Botendienste an. Beispielsweise wird für Bürger die der Risikogruppe angehören eingekauft, ein Rezept vom Arzt abgeholt oder ein Medikament aus der Apotheke besorgt. Der Service ist unter 02626/62869 oder 0664/2218634 erreichbar.

Hirm: Die Nachbarschaftshilfe Plus übernimmt in Hirm den Einkaufsservice für Ältere und sucht junge Helfer auf Zeit. Besorgungen des täglichen Bedarfs (im Ort und der Umgebung) und der Gang zur Apotheke  werden von den Freiwilligen übernommen. Christiane Trolp im Büro der Nachbarschaftshilfe Plus ist von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr unter 0664/5366940 erreichbar.

Loipersbach: Im Loipersbacher Kaufhaus "zum Bäck" werden Bestellungen täglich bis 12 Uhr von Inhaberin Petra Fürsatz unter 0660/7259222 entgegengenommen. Das Gasthaus Hauer bietet von Montag bis Samstag zwischen 11 Uhr und 14 Uhr und zwischen 17 Uhr und 20 Uhr frischgemachte Speisen zur Selbstabholung an.

Marz: Unter dem Motto "Marz hilft" hat auch die Gemeinde Marz ein Einkaufsservice für die Bürger organisiert. Bei Bedarf können sich die Marzer von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 16 Uhr telefonisch an einen Mitarbeiter im Gemeindeamt unter 0664/1619028 wenden. Man ruft dazu auf auch daran zu denken, dass man auch für das Wochenende vorsorgt. Bei unvorhergesehenen Notfällen ist auch an Samstagen und Sonntagen ein Gemeindemitarbeiter an Samstagen und Sonntagen und unter der Woche bis 21 Uhr unter der Mobilnummer erreichbar.

Mattersburg/Walbersdorf: Der Florianihof in Mattersburg ist geschlossen, bietet aber Essen auf Rädern an. Informationen unter 02626/62106.

Neudörfl: Der Krisenstab der Marktgemeinde Neudörfl organisiert in Zusammenarbeit mit der Sozialstation einen Einkaufsdienst für die Neudörfler Bevölkerung. Getränke, Lebensmittel, Dinge des täglichen Bedarfs werden besorgt und zu den Bürgern nach Hause geliefert. Eine Bestellung ist täglich von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr unter der Service-Hotline der Sozialstation Neudörfl 0676/5552040 möglich. Die Bestellungen werden am selben Tag zwischen 16.00 Uhr und 20.00 Uhr nach Hause geliefert. Die bestellte Ware wird zunächst von der Gemeinde vorfinanziert und später per Zahlschein in Rechnung gestellt (tägliche Verrechnung). Die Lieferung erfolgt gratis.

Pöttelsdorf: In der Gemeinde Pöttelsdorf übernehmen die Sicherheitspartner den Einkaufsservice für ältere und durch COVID-19 besonders gefährdete Personen. Im Bezirk Mattersburg sind sie unter 02682/661007002 oder per E-Mail mattersburg@sicherheitspartner.info erreichbar. Die Verteilung der Bestellung gestaltet sich hier aktuell ein wenig schwieriger da zur Zeit, aufgrund eines Schadens, kein Fahrzeug für den Bezirk Mattersburg zur Verfügung steht. Die Sicherheitspartner sollen dazu beitragen, Sicherheit und Sicherheitsgefühl, aber auch die Lebensqualität und das Bürgerservice für die Menschen im Burgenland zu verbessern.

Pöttsching: Auch die Gemeinde Pöttsching betont auf ihrer Homepage: "Gerne übernehmen wir für Sie in der nächsten Zeit Einkäufe, Apothekenbesuche und andere Besorgungen. Wenn Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte während der Amtsstunden telefonisch unter 02631/2225 an die Mitarbeiterinnen im Gemeindeamt." Für Notfälle am Wochenende, wenn zum Beispiel unbeabsichtigt die Medikamente ausgehen, dürfen sich die Bürger direkt an Bürgermeister Martin Mitteregger unter 0664/9678435 wenden. 

Rohrbach: Die Gemeinde bietet der Risikogruppe ebenfalls Einkaufsunterstützung und die Erledigung von Apothekengängen an. Gefährdete Personengruppen können sich von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 16 Uhr unter 0660/7229785 an die Gemeinde wenden, um den Service "Rohrbach hilft" zu nutzen. Gemeindearbeiter und freiwillige Personen, die sich in den Dienst der guten Sache stellen, werden die Tätigkeiten ausführen.

Schattendorf: Die Marktgemeinde Schattendorf sichert ihren Bürgern ebenfalls einen Einkaufsservice in dringenden Notfällen zu. Wer Unterstützung benötigt kann sich während der Amtsstunden (Mittwoch 7.30 Uhr bis 12 Uhr, Donnerstag 8.30 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 18 Uhr und Samstag 9 Uhr bis 12 Uhr) unter 02686/2125 an die Gemeinde wenden.

Sieggraben bietet die Corona-Hilfe für ältere Personen und Personen mit Vorerkrankungen unter 02621/2200 an. Von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr können sich die Bürger mit ihren Anliegen (Bedarf an Lebensmitteln oder Medikamenten etc.) melden.

Sigleß:
Das Gemeindeamt übernimmt den Einkauf von Lebensmitteln und Medikamenten für jene, die keine Hilfe haben – 02626/71220.

Wiesen:
Einkaufsservice der Marktgemeinde Wiesen für Risikopatienten und Personen in Quarantäne, um die notwendigsten Einkäufe und die Apothekendienste nicht selbst durchführen zu müssen. Betroffenen können sich telefonisch bis 9 Uhr beim Gemeindeamt (02626/81636 oder 02626/81681) melden. Die Zustellung erfolgt im Lauf des Tages. Für den nächsten Tag besteht diese Möglichkeit bis 15 Uhr.
Um die Versorgungslage zu garantieren, ersucht die Marktgemeinde Wiesen um freiwillige Mithilfe von Seiten der Bevölkerung. Interessierte können sich bei Vizebürgermeister Josef Habeler 0664/75076552 oder beim Gemeindeamt melden.

Zemendorf-Stöttera: Ältere und immunschwache Personen werden bei Einkäufen, Medikamentenbesorgungen oder anderen dringenden Erledigungen unterstützt. Das Gemeindeamt ist Montags und Donnerstags zwischen 8 Uhr und 12 Uhr unter 02626/5242 für die Anliegen der Bürger erreichbar.

Autor:

Doris Pichlbauer aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen