Mattersburg
Klimabündnis-Pädagogen vernetzen sich

Die engagierten Klimabündnis-Pädagogen trafen sich in der NMS Mattersburg 
Am Foto vorne links: Thomas Wackerlig (Künstler alias Klimaclown), Elke Sumper (Klimabündnis Österreich)
Von links nach rechts: Luise Feiler (VS Mörbisch), Karin Höllebrand (NMS Bad Erlach), Barbara Winkler (PH Burgenland), Maria Zögernitz (Klimabündnis Österreich), Judith Fenz (HTL Pinkafeld), Waltraud Huber (HLW Frohsdorf), Christoph Kuh (HTL Pinkafeld), Elke Sumper (Klimabündnis Österreich), Silke Teuschl (VS Forchtenstein), Anna Rotbuller (VS Leithaprodersdorf)
  • Die engagierten Klimabündnis-Pädagogen trafen sich in der NMS Mattersburg
    Am Foto vorne links: Thomas Wackerlig (Künstler alias Klimaclown), Elke Sumper (Klimabündnis Österreich)
    Von links nach rechts: Luise Feiler (VS Mörbisch), Karin Höllebrand (NMS Bad Erlach), Barbara Winkler (PH Burgenland), Maria Zögernitz (Klimabündnis Österreich), Judith Fenz (HTL Pinkafeld), Waltraud Huber (HLW Frohsdorf), Christoph Kuh (HTL Pinkafeld), Elke Sumper (Klimabündnis Österreich), Silke Teuschl (VS Forchtenstein), Anna Rotbuller (VS Leithaprodersdorf)
  • Foto: Julian Schuh/Klimabündnis Österreich
  • hochgeladen von Doris Pichlbauer

Die Klimabündnis-Pädagogen treffen sich in Mattersburg um Klimafakten für den Unterricht auszutauschen.

MATTERSBURG. Immer mehr Schüler interessieren sich für Klima und Klimaschutz. In der NMS Mattersburg tauschten sich engagierte Pädagogen zu Methoden und Best-Practise-Beispielen, wie Informationen zum Treibhauseffekt, Klimaveränderung und Schulgarten aus. Sie erhielten kostenfreie Unterrichtsmaterialien, Angebote und Infos über erprobte Klimaschutz-Aktionen und konnten ihr Hintergrundwissen vertiefen. Aufbauend auf den Impulsen dieser Veranstaltung finden im Herbst/Winter-Semester vertiefende Weiterbildungen zu Handlungsfeldern wie Mobilität und Energie statt.

Seminar-Reihe

Die Seminar-Reihe wird von Klimabündnis Österreich umgesetzt im Auftrag des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Technologie und Innovation und unterstützt von der Pädagogischen Hochschule Burgenland, Kompetenzzentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Autor:

Doris Pichlbauer aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen