14.03.2017, 11:22 Uhr

2:1! SV Mattersburg A. gewinnt Spitzenduell

Der Tabellenführer der Burgenlandliga nützte fünf Ausfälle und mangelndes Abwehrverhalten des ASK Horitschon, feierte den 6. Sieg in Folge und liegt mit Parndorf II punktegleich an der Spitze. "Man kann es durchaus als Schlacht bezeichnen, welche trotz Herz, Aufopferung und Leidenschaft verloren ging. Aber auch wenn das Ergebnis etwas anderes aussagt, bin ich mit Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Aus mehreren Gründen. Erstens haben die Jungs eine Reaktion auf das erste Rückrundenspiel gezeigt - die gestrige Leistung war mit der der Vorwoche in keinster Weise zu vergleichen. Zweitens müssen wir nach wie vor auf fünf Stammkräfte verzichten, die uns nicht zur Verfügung stehen", erklärte ASK Horitschon-Trainer Christoph Mandl einen Tag nach der Heimniederlage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.