Auf den Spuren von Arnold Schwarzenegger

Stolz präsentiert Alexandra Kornicki den Weltmeisterpokal in ihrem Grätzel – in Hetzendorf.
4Bilder
  • Stolz präsentiert Alexandra Kornicki den Weltmeisterpokal in ihrem Grätzel – in Hetzendorf.
  • hochgeladen von Karl Pufler

MEIDLING. Sport ist seit jeher die Leidenschaft von Alexandra Kornicki. "Seit ich denken kann, habe ich bei Wettkämpfen teilgenommen", so die Hetzendorferin. Früher war es beim Skifahren und Tanzen, heute misst sich Kornicki mit der Elite im Body-Building in der Kategorie "Sportsmodel".

Dabei ist die 32-Jährige äußerst erfolgreich: Immerhin hat sie als erste Österreicherin den Weltmeistertitel der Naba-WFF errungen, der Verband, in dem Arnold Schwarzenegger seine Karriere gestartet hat. Kornicki hat ihn zwar als Vorbild, Hollywood steht allerdings nicht auf Ihrer Karriereplanung.

Boot Camp in Hetzendorf

Nächstes Ziel ist auf der internationalen Bühne zu brillieren und ihren Titel zu verteidigen. Daneben baut die Sportwissenschaftlerin ein eigenes Boot-Camp auf: In einer Art Zirkeltraining wird in der Gruppe die Fitness gefördert. Dabei geht die Personal Trainerin auf jeden Teilnehmer einzeln ein.

Daneben bleibt gerade noch genug Zeit, um im Hetzendorf mit Freund Philipp und Hund Ari spazieren zu gehen. Die Französische Bulldogge ist der Liebling der beiden und war sogar bei der Weltmeisterschaft mit dabei – und hat Glück gebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen