Sonnenfinsternis: Schwarze Sonne über Wien

"Science Buster" Werner Gruber (im Bild vor dem großen Doppelteleskop) lädt zur Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis in die Urania Sternwarte.
2Bilder
  • "Science Buster" Werner Gruber (im Bild vor dem großen Doppelteleskop) lädt zur Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis in die Urania Sternwarte.
  • hochgeladen von Jacqueline Kacetl

Die partielle Sonnenfinsternis wird am 20. März tausende Schaulustige ins Freie locken. Die bz hat die besten Tipps und Locations für das kosmische Schauspiel.

Der Frühling wird heuer mit einem besonderen Himmelsspektakel eingeläutet: Am Freitag, den 20. März kann in Österreich eine partielle Sonnenfinsternis beobachtet werden. Vom Standort Wien aus betrachtet schiebt sich der Mond, der von rechts nach links wandert, um 9.37 Uhr vor die Sonne. Um 10.45 Uhr wird die maximale Verdunkelung erreicht.

Tageshelligkeit kaum verändert
Zu diesem Zeitpunkt wird der Mond die Sonnenscheibe zu rund 63 Prozent verdecken. Von einer stark sichtbaren Verdunkelung kann dabei aber keine Rede sein. Laut Astronomen wird es zu keiner auffälligen Veränderung der Tageshelligkeit kommen. Das astronomische Ereignis endet um 11.57 Uhr. Als totale Sonnenfinsternis kann das Naturschauspiel nur auf den zu Dänemark gehörenden Färöer-Inseln und dem norwegischen Svalbard-Archipel im Arktischen Ozean gesehen werden.

Warnung vor Augenschäden
Bei der Beobachtung der Sonnenfinsternis ist Vorsicht geboten, warnen Experten. Abgeraten wird von der Verwendung rußgeschwärzter Gläser, Rettungsfolien, Feldstechern oder alten Sonnenfinsternis-Schutzbrillen, da diese schwere Augenschäden hervorrufen können. „Die handelsüblichen, mit einer silbernen Folie ausgestatteten Brillen halten nur ein bis zwei Saisonen. Schutzbrillen, die lange aufbewahrt wurden, sind gefährlich“, erklärt Werner Gruber, Physiker und Leiter von Planetarium, Kuffner Sternwarte und Urania Sternwarte.

Urania lädt zur Beobachtung
In der Urania Sternwarte, die am 20. März zu einer Sonnenfinsternis-Veranstaltung lädt, gibt es keine Schutzbrillen zu kaufen. „Wir haben andere Möglichkeiten, die natürlich alle augenfreundlich gestaltet sind“, sagt Gruber, der persönlich vor Ort sein wird. Neben dem großen Doppelteleskop unter der Kuppel stehen den Besuchern acht weitere Teleskope auf der Terrasse zur Verfügung. Durch den Einsatz von H-alpha-Filtern können auch Sonneneruptionen, bei denen rot leuchtende Ströme aus Protonen und Elektronen von der Sonne weggeschleudert werden, beobachtet werden. Gruber: „Die Leute sind dann immer wahnsinnig beeindruckt, weil die Sonne eine dreidimensionale Struktur bekommt.“ Ausgehändigt werden auch mit Spezialfolien versehene Plexiglasplatten. In einem Solarskop kann eine Projektion des Himmelsereignisses beobachtet werden.

Wetter ist auschlaggebend
Bleibt die Frage nach dem Wetter, denn bei Nebel oder trübem, regnerischen Himmel könnte die Sonnenfinsternis buchstäblich ins Wasser fallen. Gruber: „Das ist das Worst-Case-Szenario, wo man nur mehr sagen kann ´Pech gehabt´.“ In diesem Fall heißt es lange Warten. Die nächste von Österreich aus sichtbare partielle Sonnenfinsternis gibt es erst am 10. Juni 2021. Zu einer totalen Sonnenfinsternis, die im Westen Österreichs zu sehen sein wird, kommt es erst wieder am 3. September 2081.

Veranstaltungstipps/Beobachtungsstationen

1010, Maria-Theresien-Platz
Die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) bietet eine betreute Beobachtung der Sonnenfinsternis vor dem Naturhistorischen Museum mit Anleitungen an. Die Teilnahme ist frei. Infos über etwaige Absage unter http://www.waa.at
oder Tel. 0664/256-1221 ab 7 Uhr am Tag der Veranstaltung.

1010, Digitales Planetarium im Naturhistorischen Museum
Im Rahmen einer astronomischen Liveshow im Digitalen Planetarium erklären Astronomen die partielle Sonnenfinsternis. Termine 20.3.: 13.30, 14.30, 15.30 und 17.30 Uhr. Karten: 5,– (zzgl. Museumseintritt)/bis 19 Jahre 3,–.
Ort: Burgring 7.
Internet http://www.nhm-wien.ac.at/veranstaltungsprogramm/digitales_planetarium_live_zu_den_sternen_inklusive_visualisierung_der_sonnenfinsternis

1010, Heldenplatz
Der Verein Kuffner Sternwarte lädt zu einer Beobachtung der Sonnenfinsternis. Zeit: 9.30 bis 12 Uhr. Die Veranstaltung ist gratis, Spenden werden erbeten. Ort: Bereich des Reiterstandbildes Erzherzog Karl. Internet: http://kuffner-sternwarte.at/index.php

1010, Urania Sternwarte
Die Urania Sternwarte bietet bei freiem Eintritt von 9 bis 12 Uhr Blicke durch das Zwillingsteleskop, kurze Infotalks im Dachsaal u.v.m.. Beobachtungen nur bei Schönwetter möglich. Ort: Urania Sternwarte, Eingang Turmstiege, Uraniastraße 1. Internet: http://www.planetarium-wien.at/4537+M55231feb95e.html

1180, Institut für Astrophysik
Im Institut für Astrophysik gibt es von 9 bis 12 Uhr und von 17 bis 21 Uhr einen Astronomietag mit Beobachtungen der partiellen Sonnenfinsternis mit kleinen Teleskopen, Experimenten, Vorträgen uvm. Für das Programm von 9-12 Uhr ist keine Anmeldung mehr möglich. Ort: Institut für Astrophysik, Türkenschanzstr. 17.
Internet: http://astro.univie.ac.at

1230, Wotruba-Kirche
Der Astroverein/Astronomisches Büro trifft sich um 9 Uhr im Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg. Ort: Aufgang zur Wotruba-Kirche, Ecke Georgsgasse/Rysergasse.
Internet: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at/veranst.htm

"Science Buster" Werner Gruber (im Bild vor dem großen Doppelteleskop) lädt zur Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis in die Urania Sternwarte.
Auf dem Teleskop angebrachte H-Alpha Filter eröffnen faszinierende Blicke auf das Farbenspiel der Sonne.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
CX 400BT TRUE WIRELESS
1 3 3

Newsletter abonnieren und gewinnen
Sennheiser CX 400 True Wireless Bluetooth Kopfhörer im Wert von 169€ gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 7.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Sennheiser CX 400 Bluetooth True Wireless...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen