27.06.2017, 09:57 Uhr

Der FCM setzt auf die Jugend

(Foto: privat)
MISTELBACH. Sehr erfolgreich verlief die abgelaufene Saison für die Jugend des FC Bauzentrum Hofer Mistelbach. Das Algebra Sportzentrum platzt beinahe aus allen Nähten, denn täglich tummeln sich mehrere Nachwuchsmannschaften des FCM auf dem Algebra Sportzentrum Mistelbach, um mit großem Eifer und Spaß, unterstützt von einem breit aufgestellten Trainerteam, ihrer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen.


10 Nachwuchsteams

Derzeit stellt der FCM 10 Nachwuchsmannschaften von der U6, U7, U8, U9, U10, U11, U14, U15, U17 bis hin zur U23. Die gute Nachwuchsarbeit trägt Früchte, denn drei Mannschaften konnten sich über den Meistertitel freuen und zwei Teams zeigten in der NÖ Nachwuchs Landesliga ihr Können.
Die U17 wurde Meister in der Erima NWLL UPO, die U15 wurde dritter in der Erima NWLL UPO, die U14 wurde Meister der JHG Nord UPO und die U11 wurde Meister in der JHG Nord OPO. Auch bei den jüngsten Kickern der Bezirkshauptstadt lässt sich jetzt schon enormes Potential erkennen.

Eigenbau

Beim FCM setzt man auf den eigenen Nachwuchs, denn schon in der vergangenen Saison konnten mehrere Spieler der U17 Luft in der Kampfmannschaft schnuppern und Erfahrung in der 2. NÖ Landesliga sammeln. Der FC Bauzentrum hat damit die Weichen in die richtige Richtung gestellt, denn die Jugend des FCM unter Nachwuchsleiter Franz Honsa darf sich über regen Zulauf freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.