Mödlinger Hausberge
Das Gute liegt so nah

Die Burg Liechtenstein als Ausgangspunkt einer abwechslungsreichen Wanderung durch die Föhrenberge.
3Bilder
  • Die Burg Liechtenstein als Ausgangspunkt einer abwechslungsreichen Wanderung durch die Föhrenberge.
  • Foto: Reith
  • hochgeladen von Redaktion Mödling

Bei einer Wanderung durch den Wald und über die "Hausberge" des Bezirks gibt es viel zu entdecken.

BEZIRK MÖDLING. Mit seinen 6.500 ha Größe bildet der Naturpark Föhrenberge wohl das schönste und wichtigste Naherholungsgebiet der Mödlinger. Unsere morgendliche Wanderung startet beim Gasthaus Hotwagner in Maria Enzersdorf. Beim Überqueren der Wiese haben wir einen tollen Blick auf die sonnenbeschienene Burg Liechtenstein, eines der historischen Gebäude unserer Tour. Es sind schon einige Frühaufsteher unterwegs, als wir hinauf in den Wald gehen. Der weiche Boden aus Erde und Nadeln bringt Körper und Geist wieder in Einklang. Familie Bauer kommt uns mit Walkingstöcken entgegen. „Jeden Tag sind wir gerne in unseren Hausbergen unterwegs“, schwärmen die beiden und zwei junge Mädels gestehen beim Überholen: „Wir treffen uns zweimal täglich, um uns während der Pandemie fit zu halten.“

Inspiration

Langsam kommt auch unser Kreislauf in Schwung und bei der hoch gelegenen Turnerwiese rasten wir kurz, um die Frühlingsblüher und das Singen der Vögel zu genießen. Kein Wunder dass hier berühmte Schriftsteller wie z.B. Franz Grillparzer ihre Inspiration fanden. Danach passieren wir die große Kirchbergwiese mit seiner Insel aus Schwarzföhren und schauen rechts hinunter auf die Hinterbrühl bis hin zum Gießhübl. Am oberen Gipfel des Kalenderberges gelangen wir zur Ruine „Pfefferbüchsel“, schnaufen ordentlich durch und bewundern Husarentempel und Anninger, die sich gegenüber von ihrer schönsten Seite präsentieren.

Jede Menge Wegerl

Als wäre es vereinbart, treffen wir dort auf Herrn Zeilinger bei seiner Jagd nach tollen Fotos. Der wanderlustige Mödlinger nimmt uns gerne bei der Hand und zeigt uns neben eindrucksvollen Bildern von Südtirol auch seine Lieblingswegerl der Umgebung. Wir folgen ihm hinüber zur Jordankanzel, einer beliebten Aussichtsplattform. Im Schatten der Föhre blicken wir hinunter auf die Brühlerstraße und den Mödlinger Klettersteig, wo sich bereits einige Mutige in die Höhe wagen. „Warum kommen Sie immer wieder her?“, fragen wir unseren Begleiter. „Nun, das Gute liegt doch hier gleich vor der eigenen Haustüre“, sagt er. Gemeinsam spazieren wir weiter über den steil abfallenden Felsensteig, den wir nur Familien mit Kleinkindern nicht empfehlen würden, und stehen schon bald vor dem romantischen „Schwarzen Turm“. Bereits 1596 als „Wachthäusl“ bekannt, bot er eine Sicht bis ins Leithagebirge und zu den kleinen Karpaten. Mit guter Stimmung gehen wir ab hier die Runde alleine zurück zum Ausgangspunkt und können sie nachfühlen – die Worte eines unbekannten Dichters: „Der Wald, er hält nicht viel von Pülverchen und Pillen, doch umso mehr von Luft und Sonnenschein. Und kaum umfängt mich seine duft´ge Stille, raunt er mir zu: Nun atme mal tief ein!“

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen