Neuer Standort VHS Perchtoldsdorf
Eröffnung des neuen VHS-Standortes am Leonhardiberg

v.li.n.re.: VHS Landesverbands-Geschäftsführer Mag. Norbert Koch, Ehrenobmann Dr. Karl Steinermann, Schriftführerin Alexandra Heider, VHS Leiter Herwig Heider, Kassierin Mag. Iliyana Stoyanova und LAbg. Bürgermeister Martin Schuster bei der Eröffnung des neuen Standortes der VHS Perchtoldsdorf am Leonhardiberg, Leonhariberggasse 10
  • v.li.n.re.: VHS Landesverbands-Geschäftsführer Mag. Norbert Koch, Ehrenobmann Dr. Karl Steinermann, Schriftführerin Alexandra Heider, VHS Leiter Herwig Heider, Kassierin Mag. Iliyana Stoyanova und LAbg. Bürgermeister Martin Schuster bei der Eröffnung des neuen Standortes der VHS Perchtoldsdorf am Leonhardiberg, Leonhariberggasse 10
  • Foto: MGP
  • hochgeladen von Herwig Heider

Über 100 Gäste folgten am 25. September 2018 der Einladung zur Eröffnung des neuen VHS Standortes am Leohardiberg.
Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf stellt mit Gemeinderatsbeschluss vom 26.9.2018 das ehemalige Verwaltungsgebäude des Schwedenstifts der Volkshochschule Perchtoldsdorf zur Nutzung bereit.
Die bisherigen Räume im Kulturzentrum werden zur Abdeckung des dringenden Raumbedarfs der Ambros-Rieder-Schule, der Gemeindebücherei und der Fanz Schmid Musikschule verwendet.

In seinen Eröffnungsworten bedankte sich VHS Leiter Herwig Heider bei den engagierten Kursleiterinnen, seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie der Marktgemeinde Perchtoldsdorf, allen voran Bürgermeister Martin Schuster und der Bauabteilung mit Karl Distel für ihren jeweiligen Beitrag zum neuen Standort.

"Ohne ein gutes Zusammenwirken aller Beteiligten wäre der neue Standort und damit die Möglichkeit zu einem erweiterten Kursangebot, nicht möglich gewesen", so Heider.
Bürgermeister Martin Schuster würdigte in seiner Rede die jahrzehntlangen Leistungen der Volkshochschule für das Bildungsangebot der Marktgeminde Perchtoldsdorf. "Fast 1.000 Hörerinnen und Hörer jährlich zeigen, dass hier konstante Arbeit geleitet wurde und das Anbeot der VHS gene angenommen wird".
Karl Steinermann, der mit seiner Gattin anwesend war und die Geschicke der VHS Perchtoldsdorf über drei Jahrzehnte lenkte, wurde mit einer besonderen Würdigung bedacht: Der Saal im ersten Stock des Gebäudes wurde nach ihm "Dr. Karl Steinermann Saal" benannt.

Nach den Begrüßungen fanden Pfarrer Josef Grünwidl und Pfarrer Andreas Fasching fanden segnende Worte für den neuen Standort.

Mit dabei waren unter anderem auch Altpfarrer Ernst Freiler, VHS Landesverbandes-Geschäftsführer Norbert Koch, Polizei-Chefinspektor Erwin Biegler, Abteilungsinspektor Christian Jaklitsch, Sicherheitsbeauftragte Revierinspektorin Nadja Pawlitschko, Altbürgermeister Jürgen Heiduschka, Ari Heiduschka, Alt-VizeBgm Franz Kamtner, VizeBgm Brigitte Sommerbauer, WK Obmann Martin Fürndraht, die geschäftsführenden Gemeinderäte Alexander Nowotny, Jan Cernelic, Toni Plessl und Christian Apl, die Gemeinderäte Franz Seywerth, Philipp Sladky, Werner Pannagl, Hanni Mayerhofer,Alexander Murlasits, Günter Ringhofer, Susanne Giffinger, Klaus Herza, Gabriele Wladyka und Helmuth Kittinger, sowie viele Kursleiterinnen und Kursleiter.
Für die musikalische Untermalung sorgte die Perchtoldsdorfer Band „Zug nach Wien“, Most, Sturm und Wein kammen von Weinbau Nandi und Pepi Schmid und das Speck- und Nussbrot von der Bäckerei Szihn.
Mehr Informationen und das Kursangebot gibt es hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen