Moja, Waggon und Pool
Schulsozialarbeit im Bezirk weiter aktiv

BEZIRK MÖDLING. Auch in der aktuellen Corona-Ausnahmesituation bietet die MOJA – Mobile Jugendarbeit im Bezirk Mödling und die Jugend- Sucht- und Familienberatungsstelle WAGGON weiterhin ihr Unterstützungs-, Beratungs- und Freizeitangebot für Jugendliche an. Derzeit passiert das Angebot nicht mobil oder im Treff, sondern auf einem anderen Weg: telefonisch sowie online und im virtuellen Raum. Die allgemeingültigen Prinzipien der Jugendberatung WAGGON und der MOJA – anonym, vertraulich, kostenlos und freiwillig – bleiben auch hier überdies aufrecht.

Keine Pause für Unterstützung

Das Bedürfnis an Unterstützung, Beratung und Gesprächen macht auch in der „Coronakrise“ keine Pause. Im Gegenteil, es wird sich in den nächsten Wochen noch verstärken. Sind wir doch alle auf sehr kleinem Raum eingeschränkt und haben unsere, so wichtigen, Sozialkontakte massiv minimieren müssen. Bestand bis vor kurzem noch die Möglichkeit sich aus dem Weg zu gehen oder einen eigenen Platz zu finden, so ist dies dadurch massiv eingeschränkt. Genau dies kann zum Katalysator für so manches Problem werden.

Weil es gerade jetzt für viele noch „enger“ wird, bietet das WAGGON Team wie bisher als Familienberatungsstelle des Bundesministeriums weiterhin über sichere Videochats und Telefon kompetente Beratung für Familienangehörige und Jugendliche von 13 bis 23 Jahren an. Das Angebot wird bereits sowohl von Jugendlichen als auch Eltern in Anspruch genommen.
Im Zuge der Kontaktangebote der MOJA gibt es die Möglichkeit virtuelle Treffen und Beratungen in Anspruch zu nehmen. Der Spaß kommt dabei auch nicht zu kurz, die örtlichen Anlaufstellen wurden auf online Anlaufstellen adaptiert. In diesen können sich die Jugendlichen mit den MOJA Mitarbeitern via Videotelefonie unterhalten und online gemeinsam Spiele spielen.

Auch das Schulsozialarbeitsteam POOL www.pool.at ist weiterhin zu den üblichen Schulanwesenheitszeiten für seine Schülern telefonisch erreichbar. Trotz „Homeschooling“ werden die Jugendlichen der beiden Neuen Mittelschulen in Mödling, der SWT Mödling (Poly), der Neuen Mittelschule Brunn Ma. Enzersdorf und Gumpoldskirchen von der Schulsozialarbeit POOL des Vereins Tender betreut.

Kontakt

Auf unterschiedlichen Sozialen Medien werden im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Informationen sowie Tipps und Ideen, was daheim gemacht werden kann, vermittelt. Um ein bestmögliches Angebot für die Zielgruppe gewährleisten zu können, arbeiten die Sozialarbeitern stetig daran neue Möglichkeiten und Programme dafür zu finden und anbieten zu können.
WAGGON Jugend- und Familienberatung: 0699 14444 690 www.waggon.at
MOJA Mobile Jugendarbeit: 0699 11 04 76 15 / 16 oder 0664 88 12 58 53 (WhatsApp) www.moja.at
Auf www.waggon.at www.moja.at und unseren Social Media-Auftritten sind die aktuellen Erreichbarkeitszeiten und Kontaktmöglichkeiten sowie die aktuellen Zeiten für die online Anlaufstellen auffindbar.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell


Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen