Gastro im 7. Bezirk
Trotz Corona-Krise gibt's viel Neues für Genießer

„Coffee Junkie“ hat nach dem Stammhaus im 5. Bezirk in der Kirchengasse 21 eine zweite Bar eröffnet.
2Bilder
  • „Coffee Junkie“ hat nach dem Stammhaus im 5. Bezirk in der Kirchengasse 21 eine zweite Bar eröffnet.
  • Foto: Coffee Junkie
  • hochgeladen von Andrea Peetz

Koffein-Junkies, Kräuterhexen und alle, die gern ausprobieren, werden hier trotz Lockdown glücklich.

NEUBAU. Dem Lockdown trotzen geht offensichtlich nirgends so gut wie am Neubau. Wir wissen, was sich für Genießer tut – und das ist einiges.

• Hell kommt ins Häferl:

Nomen est omen: „Coffee Junkie“ hat nach dem Stammhaus im 5. Bezirk in der Kirchengasse 21 eine zweite Bar eröffnet. Im Angebot: Spezialitäten-Kaffee, der ausschließlich hell geröstet wird, aber auch Matcha, Chai und Gebäck. Aktuell gibt’s täglich Take-away von 7.30–18 Uhr.

• Nicht nur für Bartträger:

Espresso oder Filter? „Coffee and Beard“ in der Zieglergasse 34 beantwortet die Frage gerne. Zum Mitnehmen gibt’s Kaffee, Sandwiches und das selbst ernannte „beste Banana Bread“. Geöffnet ist Dienstag bis Freitag, 9–17 Uhr sowie Samstag und Sonntag, 10–17 Uhr – auch für alle ohne Bart.

• Koffein, what else?

Nespresso hat – unter strengen Sicherheitsauflagen – im Gerngross (Mariahilfer Straße 42–48) eine neue Boutique eröffnet. Auf 90 Quadratmetern verschreibt man sich hier nicht nur Kaffeegenuss auf aus Kaffeesud hergestellten Tischplatten, sondern möchte auch das Nachhaltigkeitsimage aufbessern. Übrigens: Im Gerngross haben während des Lockdowns auch Merkur, DM, Demmers Teehaus, Trześniewski und die Trafik geöffnet. Akakiko und Lucky Noodles bieten Take-away an.

• Für mutige Verkoster:

Ob Bisonsalami, Edamame-Nudeln oder Lobsterchips: „Probieren, shoppen, genießen“ ist das Motto der „Tastery“ in der Schottenfeldgasse 73. Den Shop gibt’s zwar schon länger, das Sortiment wechselt aber rasant. Vorbeikommen kann man Dienstag bis Freitag, 11–18 Uhr, Samstag, 11–17 Uhr, auf www.tastery.at lässt es sich online bestellen.

• Was die Oma noch wusste:

Alte bäuerliche Hausmittel, wirkstoffreiche Naturpflege oder Geschmackvolles aus der Kräuterküche: All das bietet das „Landladl“ in der Lindengasse 14. Ab 7. Dezember gibt’s jeden Tag eine kleine Überraschung der Kräutermanufaktur. Geöffnet ist Montag bis Samstag, 10–18 Uhr.

„Coffee Junkie“ hat nach dem Stammhaus im 5. Bezirk in der Kirchengasse 21 eine zweite Bar eröffnet.
Landladl: Kräuterprodukte nach Paracelsus’ Lehre.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen