Beiträge zur Rubrik Gesundheit

Auf die Vielfalt kommt es vor allem an.
 1

Serie Immunsystem
Gute Nahrung für die Abwehr

Als "Immunonutrition" bezeichnen Fachleute die Kräftigung des Immunsystems über die Zufuhr bestimmter Nährstoffe. ÖSTERREICH. Das sollte - so möchte man meinen – in den Industrieländern kein Problem sein. Allerdings gibt es laut Expertinnen der Med Uni Graz in Sachen Ernährungszustand Aufholbedarf. Trotz quasi ständiger Verfügbarkeit von Lebensmitteln leiden nicht wenige Menschen an "verborgenem Hunger". 41 Prozent der österreichischen Bevölkerung sind (krankhaft) übergewichtig. Dennoch...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Anzeige
  4

AUVA
Sommerhitze – Tipps für den Arbeitsalltag

Sommer bedeutet für viele Menschen Urlaub und Sonne. Für jene, die in der Sommerhitze arbeiten müssen, ist er aber auch mit erschwerten Arbeitsbedingungen oder sogar Gesundheitsgefahren verbunden. Egal ob im Freien, im Büro oder von zuhause aus: Folgende Tipps der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) helfen dabei, in der Sommerhitze gesund und sicher durch den Arbeitsalltag zu kommen. Sonnenstrahlen können ohne Schutz über die Dauer ganzer Arbeitstage zu massiven Schäden an Haut...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Die Kinder sind stetig im "Zunehmen".

Kinder und Adipositas
Mit EDDY gegen das Übergewicht

Während des Corona-Lockdowns sind die Kinder dicker geworden. ÖSTERREICH. Bis zum Jahr 2030 ist laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Zunahme der Übergewichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen auf über 50 Prozent zu erwarten. So fordert die WHO von ihren Mitgliedsländern nachweisbar wirksame Maßnahmen zur Reduktion dieses Problems bei Kindern und Jugendlichen. Bislang gibt es mit "EDDY" allerdings nur ein evidenz-basiertes, wissenschaftlich begleitetes Projekt zur Prävention von...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Anzeige
 1   3

Entstehung von Hauterkrankungen vorbeugen
Auf die Hände achten!

Hauterkrankungen zählen seit Jahren zu den häufigsten Berufskrankheiten. Betroffene Berufsgruppen sind überwiegend Friseurinnen und Friseure, aber auch Reinigungs- und Gastgewerbepersonal, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Gesundheitsbereich sowie Metall- und Bauarbeiter. Die gute Nachricht: Mit den richtigen Präventionsmaßnahmen sind arbeitsbedingte Hauterkrankungen vermeidbar. Die Hände sind unser wichtigstes Werkzeug. Bei vielen Tätigkeiten sind sie jedoch – durch mechanische...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Salmonellen können eine Entzündung im Darm (Enderitis) auslösen.

Lebensmittelvergiftung
Damit einem Salmonellen nicht den Magen verderben

Salmonellen sind Bakterien mit mehr als 2.000 Unterarten. Eine Infektion kann sehr unangenehm werden. ÖSTERREICH. Die meisten Infektionen erfolgen durch den Verzehr roher oder nicht ausreichend erhitzter Lebensmittel (hauptsächlich Eier, Geflügel, Fleisch, Milch und daraus hergestellte Produkte). Das kann zu Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Fieber, Kreislaufbeschwerden und Bauchkrämpfen führen. Bei Raumtemperatur können sich die Bakterien sehr rasch vermehren, deshalb ist im Umgang mit...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Unser "Schutzschirm" ist ein hochkomplexes System.
 1  1

Immunsystem
Starke Partner in der Abwehr

Das Immunsystem ist ein komplexes Netzwerk. Es besteht aus der angeborenen und der erworbenen (spezifischen) Abwehr. ÖSTERREICH. Beide sind eng miteinander vernetzt und übernehmen unterschiedliche Aufgaben. Auf Krankheitserreger reagiert zuerst der angeborene Teil des komplexen Systems. Es kann sehr rasch aktiv werden und beispielsweise dafür sorgen, dass Bakterien die über eine kleine Wunde in den Körper eingedrungen sind, aufgespürt und bekämpft werden. Es reagiert auf alle Keime gleich,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Mit gedehnten Muskeln wandert sich's besser.

Dehnen und aufwärmen
Beinmuskeln gut auf die Wanderung vorbereiten

Wandern zählt nicht unbedingt zu den Hochleistungssportarten, kann aber durchaus zu Muskelkater – vor allem in den Beinen – führen. ÖSTERREICH. Wandern zählt nicht unbedingt zu den Hochleistungssportarten, kann aber durchaus zu Muskelkater – vor allem in den Beinen – führen. Um die Muskulatur auf Betriebstemperatur zu bringen sollte man vor der Tour einige Übungen durchzuführen. Dynamisch statt statischSportmediziner empfehlen dynamisches Dehnen. Dabei wird die Position nur kurz...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Anzeige
  Video   4

Magenbotox.at
Normalgewicht dank neuer "Anti-Hunger-Spritze"

Das Corona-bedingte Homeoffice bescherte vielen ein paar zusätzliche – ebenso ungeliebte wie ungesunde - Kilos. Ab sofort kann man diesen mit einer in Österreich neuen Methode erfolgreich den Kampf ansagen. Eine besonders große Anzahl von Menschen ist leicht übergewichtig bis mittelgradig adipös. Sie haben einen Body Mass-Index (BMI) zwischen 25 und 35 und leiden oftmals emotional unter diesen 10-15 Kilo zu viel. Und oft auch körperlich, denn ab einem BMI von 30 ist das Risiko für...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Experten sorgen für den Schutz der Daten.

Ambulanz online: Keine Anfahrt, keine Wartezeit

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass viele Dinge heutzutage via Internet erledigt werden können – so auch Ambulanzbesuche. ÖSTERREICH. Die Krankenhäuser der Vinzenz Gruppe beispielsweise bieten ihren Patienten diesen Service kostenlos an. Damit können sich die Patienten rasch und ohne Anfahrtszeit eine Expertenmeinung einholen sowie regelmäßige Therapiegespräche wahrnehmen. Erstkontakt persönlichUm dieses Angebot zu nutzen, muss man zuvor schon einmal stationär oder ambulant in einem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
 1

Immunsystem erklärt
Wie sich der Körper wehrt

Serie Immunsystem Teil 1: Wie sich der Körper durch das Abwehrsystem vor Infektionen schützt. ÖSTERREICH. Die Gesamtfunktion des Immunsystems besteht darin, eine Infektion zu verhindern oder zu begrenzen. Das Abwehrsystem kann zwischen normalen, gesunden und schädlichen Zellen unterscheiden, indem es eine Vielzahl von Hinweisen auf eine Gefahr erkennt. Wenn das Immunsystem Krankheitserreger zum ersten Mal identifiziert, reagiert es, um das vorliegende Problem anzugehen. Registrieren und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Auf Reisen wird es oft eng für die Beine.
 2

Gute Reise für die Venen

Lange Reisen können für die Gefäße zu einer besonderen Belastungsprobe werden. Je stärker die Beine angewinkelt werden, desto mehr wird dadurch der Blutrückfluss von den Füßen zum Herzen beeinträchtigt. ÖSTERREICH. Vor allem im Flugzeug kann es dazu kommen, dass aufgrund der trockenen Kabinenluft das Blut dickflüssiger wird und langsamer fließt. Das begünstigt die Entstehung einer Reisethrombose, bei der das Blut in den Beinvenen verklumpt und einen Pfropf bildet. Unter Umständen löst sich...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Blutzuckermessungen sind heute wesentlich einfacher als früher.

Menschen mit Diabetes
Es gibt keinen leichten Verlauf

Im Rahmen eines Pressegesprächs beleuchteten Experten die aktuelle Situation für Betroffene der Stoffwechselerkrankung. ÖSTERREICH. "Es gibt keinen leichten Diabetes", stellte Susanne Kaser, Präsidentin der Österreichischen Diabetes Gesellschaft im Rahmen eines Pressegesprächs klar. Die Stoffwechselerkrankung, von der etwa jeder zehnte hierzulande betroffen ist, sei immer eine schwerwiegende, ernstzunehmende Krankheit. In etwa alle 50 Minuten stirbt ein Österreicher an den Folgen von...

  • Wien
  • Michael Leitner
Baden im Sommer ist auch für kleinere Kinder ein großer Spaß, Eltern sollten aber immer in der Nähe des Pools bleiben.

Sekundäres Ertrinken vermeiden
Kinder nach einem Badeunfall genau beobachten

Auch wenn ein Badeunfall eines Kindes glimpflich verläuft, sollte man in den Tagen darauf genau auf den Verunfallten achten. Sonst besteht die Gefahr des "sekundären Ertrinkens". (ÖSTERREICH). Badeunfälle mit Kindern entstehen oftmals trotz der Anwesenheit von Erwachsenen. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit kann fatale Folgen haben. Daher sollte gerade beim Planschen im hauseigenen Pool immer ein Elternteil in unmittelbarer Nähe zum Kind bleiben. Kommt es trotz aller Vorsicht zu einem...

  • Wien
  • Michael Leitner
Die österreichischen Apotheker haben über Pharmafirmen abgestimmt.

Apotheker haben abgestimmt
Apomedica räumt bei OTC Mirror Awards ab

Bei den Awards bewerten die österreichischen Apotheker das Image der im OTC-Markt vertretenen Unternehmen. Großer Gewinner war auch 2020 Apomedica. ÖSTERREICH. Die IQVIA OTC Awards werden jedes Jahr an Pharmafirmen verliehen, die im Bereich der rezeptfrei erhältlichen Arzneimittel besonders gute Arbeit leisten. Als Jury fungieren dabei jene, die es ganz genau wissen müssen: die Angestellten der österreichischen Apotheken. Aufgrund der Coronavirus-Situation fand die Abstimmung heuer zum...

  • Wien
  • Michael Leitner
Vorhofflimmern kann gefährlich werden.

Vorhofflimmern

In Österreich erleiden täglich rund 70 Personen einen Schlaganfall. Etwa jeder vierte Schlaganfall wird durch Vorhofflimmern, also fehlerhafte Impulse im Herzen verursacht. ÖSTERREICH. Viele Betroffene bemerken vorab gar nicht, dass ihr Herz aus dem Takt ist, da die Erkrankung anfangs oft ohne Beschwerden verläuft. Häufig nicht erkanntUnerkannt bedeutet dabei häufig auch unbehandelt. "Die Beschwerden sind häufig unspezifisch oder gar nicht spürbar. Gerade am Beginn tritt der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Versäumte Impfungen rasch nachholen.

Folgen der Pandemie
Impflücken durch Sars-CoV-2

Durch die COVID-19-Pandemie waren Arztpraxen auf Notbetrieb beschränkt. Das hat bei viele Menschen zu Nachlässigkeiten in der Gesundheitsvorsorge geführt. ÖSTERREICH. "Wir verzeichnen derzeit einen problematischen Rückstau in der Vorsorgemedizin, der auch eine größer werdende Impflücke einschließt", berichtet Johannes Steinhart, Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK). Nach dem Wiederhochfahren der Arztpraxen müssen die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka

Angewohnheiten umlernen
Stuhltraining für Erwachsene

Verstopfung ist in vielen Fällen eng mit schlechten Angewohnheiten verbunden. Wer sich in der Schule oder im Arbeitsleben angewöhnt, den Drang erstmal "zurückzuhalten", kommt von dieser Gewohnheit oft nur schwer wieder los. Hier kann ein sogenanntes Stuhltraining helfen. Für den Betroffenen werden ein fester Entleerungsplan erstellt und somit Tage definiert, an denen der Stuhlgang erfolgt. Wie Sie die Verdauung in Sachen Ernährung unterstützen können, lesen Sie auf...

  • Wien
  • Michael Leitner
Starker Juckreiz ist das auffälligste Symptom der Badedermatitis.

Badedermatitis
Jucken nach dem Wasserspaß

Die heimischen Badegewässer zeichnen sich im internationalen Vergleich durch eine besonders hohe Wasserqualität aus. Vor der sogenannten Badedermatitis ist man aber auch hierzulande nicht gefeit. Dabei handelt es sich um einen stark juckenden Ausschlag, der nach dem Baden in einem See auftreten kann. An warmen Tagen ist die Gefahr noch höher, da sich Wasserschnecken bei hohen Wassertemperaturen besonders wohl fühlen und sich stärker fortpflanzen. Die Schnecken tragen Zerkarien, kleine...

  • Wien
  • Michael Leitner
Im Haus St. Barbara in Liesing wurden 19 Bewohner und sieben Mitarbeiter positv getestet.

Corona-Fälle in Liesinger Pflegehaus
St. Barbara setzt Maßnahmen zur Eindämmung des Virus

Im Pflegehaus St. Barbara in Liesing sind in den vergangenen Wochen gehäuft Covid-19-Fälle aufgetreten. Die Heimleitung setzt die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus wieder in Kraft. LIESING. Anfang Juni wurden im Rahmen einer flächendeckenden Testung durch die Stadt Wien in dem bekannten Pflegehaus in dem rund 270 Menschen betreut werden ein Bewohner und ein Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet. Wie ein Sprecher des Hauses gegenüber der bz erklärte nahm man das zum Anlass weitere...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Die Initiatoren der Plattform "PVE Alterlaa": Wilhelm Andel, Alexandra Bautzmann und Helmut Holzinger (v.l.).

Im Einsatz für die Gesundheit
Anrainer fordern ein Ärztezentrum in Alterlaa

"Wir wollen eine bessere medizinische Versorgung!", fordert eine neue Bürgerplattform für Alterlaa. LIESING. (egb). "Bei uns fehlen drei Stellen für Allgemeinmediziner mit Kassenvertrag. Die Wartezeiten bei den bestehenden Hausärzten sind lang. Manche von ihnen akzeptieren gar keine neuen Patienten." Mit diesen Worten bringt Helmut Holzinger die Situation in seinem Grätzel auf den Punkt. Er wohnt in Alterlaa. Der Wohn- und Kaufpark Alterlaa ist eine der größten Wohnanlagen Österreichs....

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Bezirksvorsteher Marcus Franz begrüßte die die Haus-Ärztinnen Birgit Angel und Leonie Peter in Favoriten.
  2

Hausarzt und Psychiatriezentrum
Neue Ordinationen in Favoriten

Neues Gesundheitsangebot für Favoriten: Eine Gruppenpraxis in der Laxenburgerstraße und ein Psychiatriezentrum in der Senefeldergasse haben eröffnet. FAVORITEN. Nach der Praxiseröffnung in der Gußriegelstraße gibt es ab sofort eine neue Praxis für Allgemeinmedizin in der Laxenburgerstraße 36. Bezirksvorsteher Marcus Franz stellte sich als Gratulant mit einem Blumenstrauß zur Eröffnung der neuen „FavOrdi“ ein: „Jede neue Arztpraxis stärkt das Gesundheitsangebot für die Favoritnerinnen und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Gemeinsames Training aber auch einfaches Zuhören kann den Demenzpatienten oder den Angehörigen helfen.
 1

Hilfe im Alter
Mariahilf ist demenzfreundlich

Hilfe im Alter ist in Mariahilf nicht einfach nur eine Floskel. Denn sein geraumer Zeit gehört der 6. Bezirk zu den 15 Wiener demenzfreundlichen Bezirken. MARIAHILF. Mit knackigen Sprüchen zum Nachdenken und Schmunzeln sorgt die Plattform "Demenzfreundliches Wien" für Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit. Damit möchte die Stadt Tabus brechen und gesellschaftliche Dialoge fördern. Der 6. Bezirk gehört zu den 15 Wiener Bezirken, die sich zum demenzfreundlichen Bezirk deklariert haben. Erste...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer

Tipps bei Herzschwäche
Die richtige Ernährung fürs schwache Herz

Eine Ernährung nach mediterranen Vorbild ist für das Herz besonders förderlich. ÖSTERREICH. Herzschwäche, in der Fachsprache auch als Herzinsuffizienz bekannt, tritt besonders im Alter häufig auf. Typische Symptome sind Atemnot schon bei leichter körperlicher Anstrengung, Husten und eine pfeifende Atmung. Neben der medikamentösen Behandlung ist bei Herzproblemen vor allem eine Umstellung des Lebensstils wichtig. Ein genaues Augenmerk sollte dabei auf der Ernährung liegen, wobei die...

  • Wien
  • Michael Leitner
Gezielte Übungen können helfen, den Beckenboden zu kräftigen und einer Inkontinenz entgegenzuwirken.

Unkontrollierter Harnverlust

Allein in Österreich leiden rund 850.000 Menschen an unfreiwilligem Harnverlust, die Dunkelziffer dürfte jedoch um einiges höher liegen. Allerdings sucht nur etwa die Hälfte der Betroffenen einen Arzt auf – vermutlich weil dieses Thema nach wie vor als Tabu gilt. Dabei beeinträchtigt Harninkontinenz die Lebensqualität der Betroffenen teilweise erheblich und könnte in vielen Fällen gut behandelt werden. Häufig ist ein geschwächter Beckenboden die Ursache für unkontrollierten Harnverlust. Dies...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka

Beiträge zu Gesundheit aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.