"Ich mach´ mit in Neubau"
Neubaus Kinder am Werk

Acht Schüler präsentierten ihre Ideen zur Umgestaltung des Bezirks bei "Ich mach’ mit in Neubau" im Dezember.
  • Acht Schüler präsentierten ihre Ideen zur Umgestaltung des Bezirks bei "Ich mach’ mit in Neubau" im Dezember.
  • Foto: Brandl
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Das Jugendparlament "Ich mach’ mit in Neubau" hat am Neubau getagt. Wir haben die Ergebnisse.

NEUBAU. Acht Schüler der NMS Kenyongasse haben bei "Ich mach’ mit in Neubau" gemeinsam mit Experten Ideen zur Umgestaltung des Bezirks gesammelt.

Nun haben sie von der Bezirksvorstehung eine Rückmeldung bekommen, welche Ideen auch wirklich umgesetzt werden können.

Appell an die Lokale

Ein großes Anliegen der Schüler war ihre Freizeitgestaltung. Angefangen von einem konsumfreien Café bis hin zu einem Fitnesspark und einer Grünfläche zum Verweilen, war vieles dabei. "Der Schulvorplatz wird auf Wunsch der Schüler freundlicher gestaltet. Gemeinsam mit einem Planteam der Stadt Wien haben sie den Vorplatz mit zusätzlichen Sitzmöglichkeiten neugestaltet.

Diese werden jetzt bereits im Frühjahr errichtet", erklärt Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne). Für Lina und Sophie ist es besonders wichtig, einen Aufenthaltsort zu gewinnen, wo sie ihre Mittagspause verbringen können. Sie hatten die Idee eines konsumfreien Cafés, ähnlich wie das "Cult.Café" in der Neustiftgasse 89. "Wir werden auf Lokale zugehen und versuchen, sie zu überzeugen, den Schülern konsumfreie Räume für die Mittagspause zu überlassen", so Reiter. Derzeit verbringen die Schüler teilweise ihre Mittagspause am Westbahnhof ohne Aufsicht.

Sicherheit geht vor

Weniger erfreulich ist die Nachricht bezüglich der Skater-Anlagen. Emir, Paul und Valentino hatten die Idee für eine Skater-Anlage im Emil-Maurer-Park. Eine Erweiterung ist nicht möglich, da die Anlage im Vorjahr saniert wurde. Emir wünschte sich mehr Fitnessgeräte an öffentlichen Plätzen. "Die Errichtung am Urban-Loritz-Platz wird gerade geprüft", sagt Reiter.

Zusätzlich werden die Schulwege, bei der Volksschule Stiftgasse und beim Kindergarten in der Fassziehergasse, auf ihre Sicherheit geprüft. Die Ideen der Schüler kamen beim Bezirkschef gut an, denn "Neubau lebt vom Miteinander". Zum Abschluss gab es für die Schüler Teilnahme-Urkunden und Gutscheine fürs Admiral Kino.

Autor:

Sophie Brandl aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.