Neusiedler Bezirkspolizeikommandant geht nach Moldawien

Rainer Bierbaumer geht als Polizeiattaché nach Moldawien
  • Rainer Bierbaumer geht als Polizeiattaché nach Moldawien
  • hochgeladen von Charlotte Titz

NEUSIEDL AM SEE (cht). Er war schon als Polizeittaché in der Slowakei und hatte Auslandseinsätze bei einer UN Mission in Bosnien, bzw. einen Frontex Einsatz in Griechenland. "Die internationale Arbeit hat mich schon immer interessiert, weil sie spannend und sehr fordernd ist", erzählt er. "Bevor ich nach Neusiedl gekommen bin, war ich 11 Jahre lang Verbindungsoffizier in der Slowakei und dann ein Jahr im Ministerium. Dann ist Neusiedl am See frei geworden und ich habe das Bezirkspolizeikommando hier übernommen."

Reiflich überlegt

Im Vorjahr wurde er nun vom BMI gefragt, ob er einen weiteren Auslandsauftrag annehmen würde. "Damals habe ich gesagt, dass ich mir das genau überlegen muss. Aber wie das so ist, habe ich dann wirklich angefangen darüber nachzudenken. Neusiedl am See ist ein irrsinnig schöner Bezirk, auch arbeitsmäßig. Aber ich war schon so viele Jahre im Ausland - wenn ich alles zusammenrechen, sind es ca. 16 Jahre - da habe ich mich dann nach reiflicher Überlegung einfach dazu entschieden es noch einmal zu machen. Der Reiz ist einfach da."

Dienstzuteilung

Seine Arbeit in Moldawien ist eine Dienstzuteilung. "Das heißt, wenn meine Verwendung dort nach vier Jahren aus ist, wird es wahrscheinlich so sein wie beim Terminator. I'll be back", schmunzelt Bierbaumer. "Dann werde ich meine verbleibende Zeit bis zur Pensionierung in Neusiedl am See verbringen."
Seine Freude auf die bevorstehende Arbeit und das neue Land ist groß. "Die neue Aufgabe reizt mich sehr. Ziel ist es die Zusammenarbeit zwischen Moldawien und Österreich zu verbessen. Sowohl im behördlichen als auch im politischen Bereich. Ich werde Verbindungen herstellen und aktiv und operativ mitarbeiten. Das ist eine spannende Aufgabe. Ich habe da einen Vergleich, den ich immer bringe. Wenn du in deinem Haus sicher sein willst, musst du wissen, was in deinem Vorgarten passiert. Es ist eindeutig besser sich nicht im Haus verbarrikadieren zu müssen, sondern mit dem Nachbarn gemeinsam an der Sicherheit zu arbeiten. Das macht viel mehr Sinn. So sehe ich das auch bei der Zusammenarbeit der Länder."

Neues Land, neue Sprache

Derzeit ist er dabei Rumänisch zu lernen. "Das Lernen macht Spaß", so der Bezirkspolizeikommandant. "Ich kann Englisch, Französisch und nachdem ich seit 20 Jahren in der Slowakei wohne auch Slowakisch. Da werde ich Rumänisch auch noch hinbekommen."
Während Rainer Bierbaumer als Polizeiattaché in Moldawien sein wird, wird sein Stellvertreter Bernhard Griensteidl das Bezirkspolizeikommando übernehmen. Verstärkung gab es acuh durch Hauptmann Marianne Koos, die neu in Neusiedl am See zugeteilt worden ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen