Sport & Lifestyle
Surf Games 2019 in Podersdorf am See

Am ersten Tag passte der Wind perfekt.
2Bilder
  • Am ersten Tag passte der Wind perfekt.
  • Foto: Stylehunters – Helmut Fuchs, Stefan Csaky, Stefan Scheitl
  • hochgeladen von Charlotte Titz

PODERSDORF AM SEE. Mit einem abwechslungsreichen Mix an Kite- und Windsurf-Contests mit nationalen und internationalen Athleten, einem riesigen Testival und gut besuchten Aftershow-Partys bewiesen die Surf Games einmal mehr: Podersdorf ist und bleibt das Surf-Mekka Österreichs.

Erfolgsrezept: Come-Together, Contests und Testival

Von 23.–26. Mai 2019 fanden deshalb in Podersdorf die Surf Games statt – und das bereits zum dritten Mal in Folge. Das Erfolgsrezept des Events: Es bietet den perfekten Mix aus Come-Together für Surfsportler (und solche, die es noch werden wollen), Testmöglichkeiten des aktuellsten Materials und jede Menge spannender Wettkampf-Action sowohl einheimischer als auch internationaler Sportler direkt in Ufernähe. Ein Event, bei dem der Sport klar im Mittelgrund steht, das die Vielfältigkeit des Surfens repräsentiert und bei dem jeder – ganz egal, ob Profi oder Amateur – herzlich eingeladen ist, mitzumachen.

Mehr Aussteller

Nach den guten Besucherzahlen der ersten beiden Jahre war die Veranstaltung 2019 größer als je zuvor: Neben der Ausweitung von drei auf vier Eventtage war auch die Zahl der Hersteller beim Testival beträchtlich angestiegen – waren es in den ersten Jahren noch vorwiegend die großen, internationalen Hersteller, die die neuesten Innovationen zum Test anboten, präsentierten sich heuer auch zahlreiche kleinere Marken mit ihren Produkten. Ganz klar im Fokus beim Material 2019 war das Thema Foilen, sowohl beim Kite- als auch beim Windsurfen. Hydrofoils ermöglichen das Kiten bzw. Windsurfen schon bei wenig Wind und haben nicht umsonst in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt.

Vielfältiges Programm bei sommerlicher Atmosphäre

Aufgrund der instabilen Wetterverhältnisse zeigte sich der Wind heuer etwas launischer als ursprünglich erwartet bzw. erwünscht, trotzdem konnten sowohl verschiedene Kite- als auch Windsurfbewerbe durchgeführt werden. Am ersten Tag des Events, dem Donnerstag, gab es noch starken Wind und somit perfekte Bedingungen für spektakuläre Freestyle-Super-Sessions. Am Freitag war der Wind nur noch schwach und am Wochenende schließlich kaum noch vorhanden – was herrliches Sommerwetter nach Podersdorf brachte, aber die Durchführung geplanter Bewerbe wie etwa des großen 4 Mile Kite & Windsurf Race unmöglich machten.

An Contests mangelte es trotzdem nicht – denn wenn Organisatoren von Surfveranstaltungen eines in der Tasche haben müssen, dann einen Plan B für windlose Tage! Dieser bestand bei den Surf Games aus einem bunten Mix an Low-Wind-, Wakeboard-Slider- und Fun-Contests wie einem SUP-Battle. Zu den Publikums-Highlights zählten dabei die Windsurf-Tow-In-Bewerbe sowie die Slider-Bewerbe als Alternativprogramm zum Kite-Wake- und Parkstyle, bei denen die Rider mit einem Jetski durch die Bucht gezogen wurden und direkt in der Bucht des Nord-Nord-Strandes eindrucksvolle Tricks zum Besten gaben. Und das bis spät in den Abend – denn die Besucher ließen sich sowohl die malerischen Sonnenuntergänge als auch die Action auf dem Wasser nicht entgehen.

Für feinste Beats während der Contests und vor allem bei den abendlichen Sundownern sorgten Collective Charlotte und DJ Scheibosan. Nach den stimmungsvollen Ausklängen am Strand lud Tonis Martinskeller zu den After-Partys, bei denen die Erfolge des Tages schließlich ausgiebigst gefeiert werden konnten.

Ergebnisse der Contests bei den Surf Games 2019:

KITE FREESTYLE

1. Stefan Spiessberger
2. Oliver Panny
3. Sandro Haubenwallner

KITE PARKSTYLE

1. Sandro Haubenwallner
2. Oliver Panny
3. Stefan Spiessberger

KITE BEST TRICK

1. Oliver Panny
2. Stefan Spiessberger
3. Sandro Haubenwallner

KITE OVERALL

1. Stefan Spiessberger
2. Oliver Panny
3. Sandro Haubenwallner

WINDSURF FREESTYLE

1. Max Brinnich
2. Chris Sammer
3. Flo Ragossnig

WINDSURF LOW WIND

1. Matthias Höller
2. Heinar Brandstötter
3. Theo Peter
4. Max Schmidbauer

WINDSURF TOW IN

1. Florian Lerchbacher
2. Max Brinnich
3. David Schiebel
4. Dorian Konrad
5. Flo Ragossnig
6. Stefan Holzer

WAKE PARKSTYLE HERREN

1. Oliver Panny
2. Stefan Spiessberger
3. Sandro Haubenwallner
4. Clemens Siraki

WAKE PARKSTYLE DAMEN

1. Alina Kornelli
2. Polly Crathorne
2. Eliska Parma

Am ersten Tag passte der Wind perfekt.
Autor:

Charlotte Titz aus Neusiedl am See

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.