22.11.2017, 00:00 Uhr

Ballsaison 2017: Was ist Trend? Was geht immer?

Klassisches Schwarz geht immer! (Foto: Verena Niedermüller)

Bald beginnt die Ballsaison 2017. In Sachen Mode gibt es Klassiker, aber natürlich auch Trends.

Bei Bällen ist es wichtig sich gut zu unterhalten, aber natürlich gehört auch das passende Outfit dazu!
Das klassische Abendkleid ist lang, hat die engste Stelle an der Taille und der Rock ist weit ausgeschnitten. Allerdings gibt es auch bei langen Abendkleidern andere Möglichkeiten. Der Empire-Stil zum Beispiel zeichnet sich durch eine erhöhte Taille aus, die direkt unter der Brust sitzt. Die engste Stelle dieses Abendkleides ist unter der Brust und dann fällt der Rock fließend.

Verschiedene Variationen

Auch bei klassischen Kleidern gibt es diverse Variationen. Bei Abendkleider im Bandeau-Stil ist der Ausschnitt trägerlos. Diese schulterfreie Variante gibt es mit einem geraden und einem herzförmigen Ausschnitt.
Dann gibt es noch Kleider mit Neckholder-Dekolletés. Sie sind tief ausgeschnitten, werden aber im Nacken zusammengehalten. So entsteht ein Push-Up-Effekt. Schön verspielt sieht der One-Shoulder Style aus. Wie der Name schon sagt, wird hier eine Schulter frei getragen. Ein schöner Rücken kann bekanntlich auch entzücken. Sehr schön sind Abendkleider, die einen Ausschnitt am Rücken haben.Der Ausschnitt kann V-förmig oder rund sein und sowohl über den ganzen Rücken gehen, als auch nur die Schulterblätter frei lassen. (Quelle: InStyle)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.