11.02.2017, 19:20 Uhr

Neustart für Parndorfer Jugendzentrum

PARNDORF (chriss). Parndorfs Jugendliche verschmähen das Jugendzentrum am Ortsrand, doch das soll sich mit neuer Strategie und mehr Freiraum ändern. Vorigen Freitag fand dazu ein Abend zur Ideenfindung mit Interessierten statt. Bürgermeister Wolfgang Kovacs, möchte den Jugendlichen einen freien Raum zur Entfaltung geben: „Wir möchten von politischer Seite nichts vorschreiben, sondern wollen die Teenager zum Mitarbeiten animieren.“ Diese haben bereits viele Ideen. „Wir hatten mit den Jugendlichen heuer, die bereits öfters pro Woche im Jugendzentrum sind, zwei Sitzungen. Am 10. Februar sind 15 Interessierte dazu gekommen“, erklärt GV Michael Boschner. Von den Jugendlichen sind Wünsche einen Paintball-Ausflug zu unternehmen, gemeinsam zu kochen und kleine Partys zu organisieren.

Alle Parteien sind sich einig, dass ein attraktives Angebot für 14-18-Jährige gemeinsam geschaffen werden soll. „Früher hatte man keine Auswahl für seine Freizeitgestaltung, heute ist mit Computer, TV und Social Media die Konkurrenz recht groß“, ergänzt der Ortschef. Bedenkt man, dass es in Parndorf pro Jahrgang 50 Jugendliche gibt, ist die Zielgruppe sehr groß. Von Seiten der Gemeinde ist das Ziel, dass der Neustart des Jugendzentrums mit Mai möglich ist. Bis dahin soll gemeinsam mit den Jugendlichen die Renovierung und Umgestaltung stattfinden.
Ab dem Zeitpunkt wäre der Gemeinderat auch bereit, dass eine Personalaufstockung für die Jugendarbeit finanziert wird. „Wenn gute Projekte umgesetzt werden und sich das Interesse erhöht, wird sich kein Gemeinderat gegen eine Erhöhung der finanziellen Mittel aussprechen“, so Kovacs abschließend.
https://www.facebook.com/JugendParndorf/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.