Mittelschüler aus Oberpullendorf erkunden die Oststeiermark

3Bilder
Wo: NMS Oberpullendorf, Eisenstädter Str. 9, 7350 Oberpullendorf auf Karte anzeigen

Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen der NMS Oberpullendorf verbrachten mit ihren Klassenvorständen drei interessante Projekttage in der Steiermark. Die Mittelschüler konnten ein abwechslungsreiches Programm genießen, das für alle ein Erlebnis war.
Zunächst betätigten sich die Burschen und Mädchen als junge Höhlenforscher. In der Lurgrotte Semriach tauchten sie ins unterirische Reich der Tropfsteine ein. Über schmale Gänge, Grotten und Nischen führte der Weg an der Bärengrotte vorbei zum großen Dom. Dessen Ausmaße waren für alle sehr beeindruckend. Die kindgerechten Informationen des Höhlenführers wurden vom Plätschern des Wassers untermalt.
Nächste Station war die Landeshauptstadt Graz, die in Punkto Wasser der Lurgrotte um nichts nachstand. Als Alternativprogramm im Regen wurde deshalb die Murinsel besichtigt. Im Cineplexx war Lachen angesagt: der Film „Gregs Tagebuch“ zeigte, wie ein kleiner Umweg auf der Reise quer durch die USA eine Familie ins absolute Chaos stürzen kann.
Die Geschmacksnerven waren am zweiten Tag gefordert. In der Schokoladenmanufaktur Zotter bot die spannende Verkostungstour einen tiefen Einblick in die Welt delikater Kreationen. An Naschstationen erfuhren die Schleckermäuler, wie sich die Kakaobohne in Schokolade verwandelt. Die Kids durften Schoko-Raritäten verkosten, den Schokobrunnen ausprobieren, die kleinste Gondelbahn mit hippen Schokotafeln erleben und Kakaobohnen aus unterschiedlichen Herkunftsländern verkosten.
Im Anschluss brachte die Greifvogelschau auf der Riegersburg die SchülerInnen zum Staunen. In einer perfekten Flugvorführung zeigten die Könige der Lüfte waghalsige Flugvorführungen. Ob im eleganten Gleitflug oder beim atemraubenden Sturzflug auf diverse Beuteattrappen – die gezeigten Flugmanöver hätte niemand für möglioch gehalten.
Die Tierwelt Herberstein stand am Nachhauseweg auf dem Besichtigungsprogramm. Bei der „Wanderung rund um die Welt“ lernten die Mittelschüler im Geo-Zoo jene Tiere kennen, die für den gezeigten Kontinent typisch sind. Weil es an diesem Tag die Sonne besonders gut mit der Gruppe meinte, war schließlich Abkühlung im Stubenbergsee angesagt. Beim Baden und Planschen wurde viel gelacht.
Diese Projekttage waren für alle ein besonderes Event. Sie boten Gelegenheit, Schule auch außerhalb der Klassenzimmer zu erfahren und die Klassengemeinschaft zu festigen. Dass auch diverse Kompetenzen geschärft werden konnten, machte den Reiz dieser Projekttage aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen