Tage der offenen Ateliertür

Dieses und nächstes Wochenende laden viele Künstler im Burgenland zu den Tagen der offenen Ateliertür. Dabei erhalten Kunst- und Kulturinteressierte einen Einblick in die Arbeit von 62 Künstlerinnen und Künstlern.

Wie arbeiten eigentlich bildende Künstler? Was ist der Unterschied zwischen Aquarell und Ölmalerei? Welchen Pinsel verwendet man am Besten? Und was inspiriert einen Maler? Antworten auf diese und noch viele andere Fragen werden bei den Tagen der offenen Ateliertür beantwortet. An diesem und am kommenden Wochenende nehmen 62 Künstlerinnen und Künstler aus 37 burgenländischen Gemeinden teil.

Die Veranstaltung gibt es schon zum achten Mal. Für viele Kunstinteressierte gehört es in der Zwischenzeit dazu, sich in vielen verschiedenen Ateliers umzusehen. Dabei können Besucher Künstlerinnen und Künstlern ohne Stress begegnen und sie und ihre Arbeit näher kennen lernen.

Folder mit Informationen
Wer teilnimmt beziehungsweise wo sich die offenen Ateliers befinden, kann man im Info-Folder der Burgenländischen Landesgalerie nachlesen. Der Folder liegt in den Gemeindeämtern und Tourismusbetrieben auf und steht auch im Internet zur Verfügung.

Die Künstlerateliers sind Samstag und Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, sowie kommende Woche zu Christi Himmelfahrt und am 19. und 20. Mai.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen