Corona-Virus
14.3.2020 - Aktuelles zum Coronavirus

Bild: Google
  • Bild: Google
  • hochgeladen von MIPO OW

Stand, 14.03.2020, 08:00 Uhr
Bisher durchgeführte Testungen: 7.467
Bestätigte Fälle: 602
Genesene Personen: 6
Todesfälle: 1
Coronavirus Hotline: 0800 555 621
(Zahlen und Fakten Bundesministerium für Gesundheit) 

(11.3.2020 - Bundesministerium für Gesundheit )
Der Erlass sieht vor, dass ab sofort alle Menschenansammlungen, bei welchen mehr als 500 Personen außerhalb geschlossener Räume oder im Freien bzw. mehr als 100 Personen in einem geschlossenen Raum zusammenkommen, untersagt werden sollen. Dies gilt grundsätzlich für alle Menschenansammlungen (sog. „Veranstaltungen lt. Epidemiegesetz“), z.B. Veranstaltungen in Kindergärten, Schulen, Hochschulen, Betrieben/Unternehmen, Pflegeheimen, aber auch zu religiösen Zwecken oder in touristischen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten. Ebenfalls betroffen sind damit Menschenansammlungen in Bädern, Wellnessbereichen, Fitnesseinrichtungen, aber auch Veranstaltungen von Vereinen oder private Veranstaltungen, wie Hochzeiten und Begräbnisse. Zu beachten ist, dass dabei die tatsächlich anwesende Personenanzahl (inkl. z.B. Personal) ausschlaggebend ist, nicht z.B. das theoretische Fassungsvermögen einer Veranstaltungsörtlichkeit.
Ausnahmen
Ausgenommen sind Veranstaltungen, die für unsere Gesellschaft eine wichtige Grundlage darstellen.
Konkret ausgenommen (und damit nicht untersagt) sind auch größere Zusammenkünfte von Menschen
bei Sitzungen des Landtags, des Gemeinderats, der Bezirksvertretung oder im Rahmen der öffentlichen Verwaltung
von Polizei, Rettung, Feuerwehr und Bundesheer
in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (z.B. Krankenhausambulanzen)
zur Versorgung der Grundbedürfnisse des täglichen Lebens (d.h. z.B.: in Supermärkten, Einkaufszentren, Restaurants, auf Märkten)
im Rahmen der regulären Arbeitstätigkeit in Unternehmen sowie bei Betriebsversammlungen
sowie im öffentlichen Personenverkehr (und den dazugehörigen Bahnhöfen etc.)
Der Schulbetrieb ist weiterhin aufrecht. Schulveranstaltungen (Bälle, Ausflüge, Reisen etc) sind verboten.
Da die Vollziehung des Erlasses im Zuständigkeitsbereich der Bezirksverwaltungsbehörden liegt, müssen diese entsprechende Verordnungen für Veranstaltungen in ihrem Wirkungsbereich verfügen.

Diese Regelungen gelten vorerst bis 3.4.2020.

Seit die Bundesregierung am vergangenen Dienstag drastische Maßnahmen bezüglich des Coronaviruses verlautbart hat begann die Welle an Veranstaltungsabsagen bzw. Veranstaltungsverschiebungen.
Die sozialen Medien waren seither regelrecht mit Coronavirusmeldungen überfüllt. Diese Maßnahmen betreffen seit neuesten sowohl Veranstaltungen im Indoor und Outdoor - das bedeutet das auch Bundesligaspiele und auch Spiele aus dem Unterhaus bis auf weiteres abgesagt.

Selbst wir können nur auf die von uns vor geraumer Zeit geschrieben Tipps
Tipps gegen Corona-Virus
nochmals zum Eigenschutz gegen das Corona-Virus darauf hinweisen, sodass diese Absagenwelle die einzige "Welle" bleibt und es nicht zu weiteren Absagen nach dem 3. April kommt.

Denn letztendlich geht es um unsere Gesundheit!

Wenn wir hier in Österreich in dieser Situation alle an einen Strang ziehen kann diese Situation zumindest in unseren Gebiet (sprich in Österreich) so rasch wie möglich eingedämmt wird.

Autor:

MIPO OW aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen