Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Bürgerservice bietet Hilfe bei Impfregistrierung

Seit 18. Jänner gibt es in Niederösterreich die Möglichkeit, sich online für die freiwillige Corona-Schutzimpfung vorregistrieren zu lassen. Personen, die über keinen Internetzugang verfügen oder keine Vertrauensperson haben, die die Vorregistrierung für sie übernimmt, können sich von den MitarbeiterInnen des Bürgerservice Tulln vorregistrieren lassen. Für die Vorregistrierung ist unbedingt eine E-Mail-Adresse – entweder eine eigene oder die einer Vertrauensperson – notwendig. TULLN (pa). Wie...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Geknebelt und gefesselt machen die Mitglieder der Gewerkschaft younion auf die Situation in den Kindergärten aufmerksam.
Video 2

Volle Gruppen und keine Schutzmöglichkeit
Kindergarten-Personal fordert Unterstützung ein

Kaum eine andere Berufsgruppe ist einer Corona-Infektion so unmittelbar ausgesetzt wie die Kindergärtnerinnen und Kindergärtner. Darauf, dass ihre Forderungen schon länger ungehört verhallen, machten sie vor dem Bildungsministerium aufmerksam. WIEN. Ja, auch in ihrem Kindergarten gab es bereits einige Corona-Fälle, sagt Luisa Schillhab, die in einem städtischen Kindergarten im 23. Bezirk arbeitet. In einem Fall sei die Krankheit auch innerhalb der Gruppe übertragen worden. Das...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Nun gibt es auch Lieferverzögerungen bei AstraZeneca. Österreich bekommt wohl im ersten Quartal statt 2.000.000 Impfdosen nur 600.000.
1 Aktion 2

AstraZeneca mit Lieferverzögerungen
Österreichs Impfplan dürfte wieder wackeln

Mehreren Medienberichten zufolge kürzt Astra Zeneca die Auslieferung des Impfstoffs an Österreich von ursprünglich zwei Millionen bis Ende März auf 600.000 Dosen. Die fehlenden 1,4 Millionen sollen im April nachgeliefert werden.  ÖSTERREICH. Noch immer warten Österreich und die anderen EU-Länder auf die Zulassung des britischen Impfstoffs. Weil die EU sich so lange bei der Zulassung von Astra Zeneca Zeit lässt, werden jetzt im ersten Quartal statt 2.000.000 nur 600.000 Impfdosen geliefert,...

  • Adrian Langer
Pinzgau: Rund 75 Prozent der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Krankenhäusern sowie in den Seniorenwohnheimen sowie deren Bewohnerinnen und Bewohner ließen sich impfen.
Aktion 3

Corona im Pinzgau
Impfungen in Krankenhäusern und Seniorenwohnheimen vorerst abgeschlossen

An allen drei Tauernkliniken-Standorten sowie in den Seniorenwohnheimen im Pinzgau wurden alle Personen, die sich impfen lassen wollten, mittlerweile geimpft. Ursprünglich hätten zu diesem Zeitpunkt die Impfungen erst begonnen. PINZGAU. "Ich bin total stolz darauf, dass alles so gut gegangen ist", sagt Rudolph Pointner, ärztlicher Direktor der Tauernkliniken, denn: "Mit dem heutigen Tag wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Krankenhäusern und Seniorenwohnheimen, die sich impfen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
5

Aktiv Infizierte 22.01.2021
Corona Fälle je Gemeinde - Entwicklung 7-Tage & seit Weihnachten

COVID-19 Aktiv Infizierte Stand 22. Jänner 2021, 7 Uhr Quelle: EMS/EPIREG-Datenbank; Landesstatistik Steiermark ** Aktiv Infizierte = Bestätigte Infektionen - Verstorbene - Genesene Es wird hier nur der Wohnort bzw. der Aufenthaltsort betrachtet, daher kann es zu geringen unterschieden in Fallzahlen im Vergleich mit anderen Datenquellen (zuständige BH) kommen. Gemeinden mit den meisten aktiv Infizierten am 22. Jänner pro Einwohner in der Steiermark Sankt Georgen ob Judenburg: 14 aktiv...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Ulrich
Im Bereich der Stadt Wolfsberg ist die Aufhebung der Kurzparkzonen-Regelung bis 24. Jänner verlängert worden.

Wolfsberg
Kurzparkzonen-Regelung weiterhin außer Kraft

Bis 7. Feber sind die Kurzparkzonen im Bereich der Stadt Wolfsberg aufgehoben. WOLFSBERG. Bürgermeister Hannes Primus hat die Kurzparkzonen-Regelung im Bereich der Stadt Wolfsberg per Verordnung aufgehoben. Die ursprüngliche Frist bis 24. Jänner wurde nun bis zum 7. Feber verlängert. Weitere Woche gratis ParkenBis Sonntag, 7. Feber 2021, gelten die Kurzparkzonen in Wolfsberg somit nicht, die Aufhebung betrifft gebührenpflichtige als auch gebührenfreie Parkplätze. Dadurch soll für Menschen, die...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Der Probstdorfer Arzt und Bezirksärztesprecher Franz Tödling.

Coronakrise
So sieht der Impf -Fahrplan für Niederösterreich aus

BEZIRK GÄNSERNDORF.  "Spätestens ab April sollte ausreichend Impfstoff vorhanden sein, um alle zu impfen", ist Landtagspräsident Karl Wilfing zuversichtlich. Die gesamte Organisation läuft über Notruf 144, Impfkoordinators des Landes NÖ ist Christof Constantin Chwojka, er gibt Details bekannt. Drei Phasen Laut Gesundheitsministerium wird die österreichische Bevölkerung in Gruppen eingeteilt. Seit Dezember befinden wir uns in Phase 1. Jetzt werden Bewohner und Personal in Alten- und Pflegeheimen...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Erich Egger, der Sprecher der Salzburger Seilbahnwirtschaft und Vorstand der Schmittenhöhebahn AG.
2

Wirtschaft
Seilbahnen halten offen und wollen damit "etwas zurückgeben"

Trotz wirtschaftlicher Katastrophe hält die Salzburger Seilbahnwirtschaft weiterhin einen Teilbetrieb offen – "um der Bevölkerung ein attraktives Angebot im Corona-Winter zur Verfügung zu stellen", heißt es. SALZBURG. „Die großen Skigebiete werden in jedem Fall bis Anfang März weiterfahren und ihr Angebot in den Semesterferien auch erweitern“, sagt der Sprecher der Salzburger Seilbahnwirtschaft, Erich Egge heute. „Wir sehen das als Investition in die Zukunft des Wintersports, sind es doch...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Wolfgang Hartl, Referent des Salzburger Zivilschutzverbandes mit dem zuständigen Landesrat Josef Schwaiger.
Aktion 3

Corona in Salzburg
Der richtige Vorrat für zehn Tage Quarantäne

Ein jederzeit möglicher Absonderungsbescheid macht eine vernünftige Haushaltsbevorratung für zumindest zehn Tage nötig. Das solltest du immer daheim haben.  SALZBURG. Ausgangssperren, Quarantäne und eingeschränkte Kontaktsituationen waren bis vergangenes Jahr Krisenszenarien, mit denen sich Salzburg nur sehr selten konfrontiert sah. Ein Beispiel dafür war das Schneechaos im Jänner 2019, bei dem es zu 26 eingeschneiten Orten und Ortsteilen und 2.800 Haushalten ohne Strom gekommen ist. Seit 2020...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Eislaufen in Pinkafeld ist eine wichtige Abwechslung für die Schüler der ASO/LWS Oberwart.
5

ASO/LWS Oberwart
Vielseitiger Schulalltag im Corona-Lockdown

Ab Montag, 25. Jänner 2021, ist auch an Sonderschulen kein verpflichtender Präsenzunterricht, sondern nur noch Betreuung vorgesehen. OBERWART. Nach einem relativ sorglosen Schulstart im September 2020 hieß es bereits drei Monate später aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen wieder Homeschooling und Distance Learning für Schüler und Schülerinnen an Österreichs Volksschulen, Mittelschulen, AHS und Polytechnischen Schulen. Nicht so für die Allgemeinen Sonderschulen, die sowohl im zweiten als...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Corona-Schutzimpfung
Anmeldung in der Steiermark ab 25. Jänner bzw. 1. Februar

Für die rund 75.000 über 80-jährigen Steirerinnen und Steirer besteht ab Montag, dem 25. Jänner 2021 die Möglichkeit sich sowohl online auf https://anmeldung.steiermark-impft.at/ als auch telefonisch bei ihrer Gemeinde zur Covid-Schutzimpfung anzumelden. Per Briefaussendung wurden diese von den jeweiligen Wohnsitzgemeinden über die Möglichkeit zur Covid-Schutzimpfung informiert. Die jeweiligen Impftermine (voraussichtlich ab Mitte Februar) werden nach erfolgter Anmeldung je nach Verfügbarkeit...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Ulrich
Die Zahl der aktuell infizierten Personen im Burgenland sinkt auf 560.

Corona-Virus im Burgenland
33 Neuinfektionen und ein Todesfall

Laut dem Koordinationsstab Coronavirus gibt es im Burgenland seit gestern 33 Neuinfektionen. 10.009 Personen sind bereits genesen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen sinkt auf 560, die Gesamtzahl der bestätigten Fälle beträgt 10.772. 1.099 Personen befinden sich unter behördlich angeordneter Quarantäne. Insgesamt 203 TodesfälleDas Burgenland hat einen Todesfall zu beklagen: Eine 93-jährige Frau aus dem Bezirk Güssing ist im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die Gesamtzahl der bisher...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat kein Verständnis  fürs Vordrängler. Wenn Bürgermeister allerdings z.B. als Träger regelmäßige Aufenthalte in Seniorenwohnheimen hätten, sei eine Impfung für sie möglich und richtig.
Aktion 2

Corona in Salzburg
Corona-Impfung: "Bürgermeister nicht vorverurteilen"

Viele Bürgermeister entschuldigen sich gerade öffentlich für ihr Vordrängen bei der Corona-Impfung. Auch Salzburgs Landeshauptmann hat kein Verständnis für Vordrängler. Wenn Bürgermeister allerdings z.B. als Träger regelmäßige Aufenthalte in Seniorenwohnheimen hätten, sei eine Impfung für sie möglich und richtig. SALZBURG. Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Gesundheitslandesrat Christian Stöckl (beide ÖVP) wenden sich am Donnerstag mit einem Schreiben an die Bürgermeister. Darin steht, dass...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Julia Hettegger
In Österreich wurde die 400.000er-Marke bei der Zahl der Corona-Infizierten überschritten.
2 Aktion 4

Corona-Ticker Österreich
400.000er-Marke bei Infizierten-Zahl überschritten

In unserem Corona-Ticker findest du nationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie. Allgemeine Fragen: Informations-Hotline 0800 555 621. Bei Verdacht auf Infektion: 1450. Wir tickern hier heute bis 14.00 Uhr für dich. Aktuelle Zahlen: AGES Dashboard:* 396.857 Laborbestätigte Fälle; 24.473 aktive Fälle; Genesene Fälle 365.162; Testungen 8.488.882 (Österreich Zeitraum 27.02.2020 bis 21.01.2021 0.00 Uhr). Die wichtigsten Corona-Nachrichten im Überblick: Von Donnerstag auf Freitag wurden 2.088...

  • Ted Knops
Corona: Im Bezirk Korneuburg wird jetzt  regelmäßig getestet.

Coronavirus
Bezirk Korneuburg testet

Ab Montag gibt es im Bezirk Korneuburg in verschiedensten Gemeinden die Möglichkeit, sich regelmäßig und kostenlos einem Corona-Schnelltest zu unterziehen. BEZIRK KORNEUBURG. "Breites und regelmäßiges Testen der Bevölkerung ist eine wichtige Grundlage, um Infektionsketten zu unterbrechen und ein sicheres Öffnen einzelner Bereiche des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens nach dem derzeitigen Lockdown zu ermöglichen", sind VP-Landtagsabgeordneter Christian Gepp und SPÖ-Bürgermeister...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Fünf Teststraßen werden im Bezirk Melk aufgebaut.

Bezirk Melk
Fünf Teststraßen kommen fix für schnelle und kostenlose Covid-Tests

An fünf Standorten im Bezirk Melk kann man sich kostenlos auf Corona testen lassen. BEZIRK. Nachdem im Bundesrat das "Reintesten" durchgebracht wurde, rüstet man sich nun für diese den Andrang an Testungen. Im Bezirk Melk werden fünf Gemeinden eine fixe Teststation installieren. Die Teststationen, wo man den Anti-Gen Schnelltest durchführen lassen kann und das zudem kostenlos, sind Melk, Ybbs, Texingtal, Pöggstall und Münichreith-Laimbach. Die genauen Zeiten werden noch bekannt gegeben. Nähere...

  • Melk
  • Daniel Butter
36.430 haben in Wien mit Stand 21.1. die erste Teilimpfung erhalten. Das Ziel bis Ende Jänner: 48.500 Personen.

Warten auf Corona-Impfstoff
Schon 378.000 Vormerkungen in Wien

Das Interesse an der Corona-Impfung übersteigt die Zahl der verfügbaren Dosen nach wie vor um ein Vielfaches. Die Stadt plant die nächste Impfaktion. WIEN. Die Wiener Vormerkseite für die Corona-Impfung, www.impfservice.wien, wird nach wie vor fleißig von Impfwilligen angesteuert. Über die Seite sowie telefonisch über 1450 haben sich mit Stand Donnerstagnachmittag 378.000 Menschen angemeldet. Während es bei der telefonischen Anmeldung zu Wochenbeginn aufgrund des großen Andrangs zu längeren...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Jonna Feyertag-Leidl und Bürgermeister Werner Krammer

Corona-Pandemie
Impfstart und dauerhafte Teststraße für die Waidhofner

„Wir bitten die Angehörigen ihren älteren Verwandten bei der Online-Anmeldung zu helfen. Sollte zusätzlich Hilfe notwendig sein, steht das Offene Rathaus natürlich gerne zur Verfügung“, so Bürgermeister Werner Krammer. NÖ. Derzeit läuft Phase 1 der nationalen Impfstrategie in der Bewohner sowie Personal in Alten- und Pflegeheimen sowie Personal im Gesundheitsbereich mit hohem Expositionsrisiko und in Krankenhäusern geimpft werden. Ab Februar geht es mit Phase 2 los: Dann werden vor allem ältere...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Corona-Bluttest
2

Corona-Fälle in Urfahr-Umgebung
37 Corona-Infizierte, 5 Neuinfektionen im Bezirk Urfahr-Umgebung

Mit Stand 22. Jänner, 12 Uhr, gibt es im Bezirk Urfahr-Umgebung 37 „aktive“ Fälle von bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus. Das sind um 4 „aktive“ Fälle weniger als gestern. BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden sind 5 neue Infektionen gemeldet worden. Die Gesamtzahl aller seit Beginn der Krise positiv getesteten Personen aus dem Bezirk beträgt 4.800. Im Bezirksvergleich, bei den absoluten Zahlen, liegt Urfahr-Umgebung mit seinen 37 aktiven Fällen auf Platz 16 der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Besuche in Krankenhäusern sollen möglichst unterlassen werden.
7 2 8

Coronavirus
Aktuelle Entwicklungen im Murtal und in Murau

Wir berichten laufend über aktuelle Entwicklungen in der Region. MURAU/MURTAL. Elf Neuinfektionen wurde zuletzt in Murau gemeldet, 16 im Bezirk Murtal. Die Zahl der aktiv Infizierten hat sich dadurch nur geringfügig geändert. Unterdessen wird in den Pflegeheimen der Region fleißig geimpft. Die aktuelle Statistik (Stand: Freitag, 22. Jänner): Bezirk Murau: 1.164 jemals positiv getestete Personen (60 aktiv Infizierte) Bezirk Murtal: 3.142 jemals positiv getestete Personen (196 aktiv Infizierte)...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Ab dem 25. Jänner muss auf der Schranne eine FFP2-Maske getragen werden.

Zum Schutz
Auch für Schranne und Co gilt FFP2-Maskenpflicht

In den Amtsgebäuden der Stadtverwaltung gilt ebenso die Maskenpflicht durch FFP2-Masken wie auf den Märkten. SALZBURG. Auf den Märkten der Stadt Salzburg, wie der Schranne am Donnerstag auf dem Mirabellplatz und dem Grünmarkt auf dem Universitätsplatz gilt ab Montag 25. Jänner eine FFP2-Maskenpflicht für Besucher und für die Marktstandbetreiber. Maskenpflicht in den Amtsgebäuden Analog zum öffentlichen Nahverkehr und in den Supermärkten führt die Stadt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Nun geht die Phase 1 der Tiroler Impfstrategie weiter. Als nächstes sind die Impfungen bei Rettungsdienst, niedergelassenen ÄrztInnen und ZahnärztInnen, Gesundheits- und Sozialsprengeln sowie im Bereich Behindertenhilfe an der Reihe.
(Symbolbild)

Coronavirus
Coronaimpfungen in Altenwohn- und Pflegeheimen nahezu abgeschlossen

TIROL. Nun geht die Phase 1 der Tiroler Impfstrategie weiter. Als nächstes sind die Impfungen bei Rettungsdienst, niedergelassenen ÄrztInnen und ZahnärztInnen, Gesundheits- und Sozialsprengeln sowie im Bereich Behindertenhilfe an der Reihe. Coronaimpfungen in Altenwohn- und Pflegeheimen nahezu abgeschlossenBis heute, 21. Jänner, wurden in Tirol 13.363 Personen geimpft bzw. stehen unmittelbar vor der Impfung. In der laufenden Phase 1 der Tiroler Impfstrategie werden vornehmlich jene Personen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gemeinsam mit der Lockdownverlängerung und neuen Coronaregelungen wurden auch Regelungen für das Homeoffice und weitere Hilfspakete angekündigt. Damit sei der Wirtschaft geholfen, so Spartenobmann Hernegger. (Symbolbild)

WK Tirol
Einfache und rasche Coronahilfspakete helfen der Wirtschaft

TIROL. Gemeinsam mit der Lockdownverlängerung und neuen Coronaregelungen wurden auch Regelungen für das Homeoffice und weitere Hilfspakete angekündigt. Damit sei der Wirtschaft geholfen, so Spartenobmann Hernegger. Lockdown und neue Coronaregelungen belasten die Wirtschaft Die Verlängerung des Lockdowns und die neuen Coronaregelungen belasten die Wirtschaft: Wenn beispielsweise Touristen ausbleiben, sind davon auch andere Branchen betroffen. "Es gibt beispielsweise kaum Veranstaltungen in...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Hat mit rund 70 Schülervertretern von Feldbach bis Liezen eine Initiative für die Wiederöffnung der Schulen gestartet: Hannah Arnfelser, Vorsitzende von "Progress Steiermark"

Genug vom Home-Schooling: Steirische Schüler steigen auf die Barrikaden
"Wir sind kein Prellbock für das Versagen der Politik"

"Genug ist genug" – aufmerksamen Beobachtern der österreichischen Innenpolitik mag dieses Zitat aus dem Mund des ehemaligen und amtierenden Bundeskanzlers Sebastian Kurz noch in Erinnerung sein. Mit eben diesen Worten hat die Steirische Schüler- und Schülerinnenberwegung "Progress Steiermark" sind nun in einem offenen Brief an die Regierungsspitze, allen voran Sebastian Kurz gewandt: "Seit letztem März befinden wir, Schülerinnen und Schüler, uns nun - mit kurzen Unterbrechungen - im...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.