Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Wirtschaft
Arbeiten an Export-Strategie: Sebastian Schuschnig, Jürgen Mandl und Meinrad Höfferer (von links)

Export
Aus Offensive soll Strategie werden

Aus der aktuellen Export-Offensive soll die Außenwirtschaftsstrategie 2030 werden. Erreichen will man eine Waren-Export-Marke von zehn Milliarden Euro in Kärnten. KÄRNTEN. In Kärnten sind 2.500 Unternehmen international tätig. Sie sorgen für rund 70.000 Arbeitsplätze. Die aktuelle Außenhandelsstatistik "spricht" von sechs von zehn Euro, die Kärnten im Ausland erwirtschaftet. Die Export-Offensive mache sich also bezahlt, meinen Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl und Wirtschaftsreferent...

  • 21.02.20
Lokales
Die Bad Goiserer senden 2000 Stück Atemschutzmasken nach Leshan City.

Kampf gegen Coronavirus
Bad Goisern sendet Atemschutzmasken nach Leshan City

Die Partnerstadt von Bad Goisern, Leshan City, ist derzeit – so, wie auch zahlreiche andere Städte – massiv vom Coronavirus bedroht und betroffen. BAD GOISERN. Zur Unterstützung in dieser schwierigen Situation hat sich Bad Goisern dazu entschlossen, 2000 Stück Atemschutzmasken in das betroffene Gebiet zu senden. Schutzmasken sind in dieser Gegend seit Wochen ausverkauft und kaum noch zu bekommen. Goisern hofft mit dieser Aktion das Leid der betroffenen Bürger etwas zu lindern und einen...

  • 19.02.20
  •  1
Wirtschaft
Die beiden Waldness-Erfinder Fritz Wolf (links) und Hermann Hüthmayr (rechts).

Tourismusverband Traunsee-Almtal
Event für 140 Gäste wegen Coronavirus-Situation abgesagt

ALMTAL. Es hätte für 140 Gäste eine entspannte, gesunde Zeit im Almtal im Rahmen eines großen Events in Österreich werden sollen. Die Waldness-Coaches waren organisiert, der Ablauf bereits bis ins Detail geplant. Wald-Pädagogik, Wald-Wyda und Wald-Kneippen sollten die aufgeteilte Gruppe zu den Wurzeln führen und erden. Doch jetzt kommt es anders: Wegen der "Corona-Viren-Situation", so die ausführende Linzer-Agentur Opus, wurde das Event abgesagt. Für den Tourismusverband Traunsee-Almtal, der...

  • 18.02.20
Wirtschaft
Wolfgang Lehner fürchtet, der Coronavirus wird die heimische Wirtschaft noch vor große Herausforderungen stellen.

Corona Virus
Auch heimische Wirtschaft "infiziert"

"Der Corona Virus ist längst in Österreich angekommen, obwohl noch kein Mensch erkrankt ist",  weiß der Steinabrunner Krisenexperte Wolfgang Lehner. BEZIRK KORNEUBURG.  So seien für einige Unternehmen die Folgen des in China grassierenden Virus bereits deutlich spürbar – sie kämpfen mit Lieferengpässen und Umsatzeinbußen. Dies ließe sich jedoch vermeiden, ist Lehner überzeugt: "Die Firmen müssen sich auf solche Krisen vorbereiten, wenn sie weiter bestehen wollen." So haben in den letzten...

  • 17.02.20
Politik

Fake oder kein Fake?
In China jetzt auch Geldscheine in Quarantäne? Fake oder kein Fake?

Der Kurier berichtet am 15.02.2020 (Link), dass  einige Banken in China - je nach der Schwere des Virus-Ausbruchs in der jeweiligen Provinz - "alle gebrauchten Banknoten" desinfizieren und sie dann für 7 bis 14 Tage lagern. Usw. usw.... Fragen - Was ist  mit den möglicherweise 100-tausenden Paketen aus China, welche täglich in die EU zugestellt werden?  - Welche Vorkehrungen sind im obigem Zusammenhang vorgesehen? - Oder gibt es  für Pakete und Briefsendungen etc. aus den betroffenen...

  • 15.02.20
Lokales
Elvis trägt das Coronavirus nicht in sich.

Coronavirus
Namensgleichheit löst Panik aus

LAA. Die Meldung, dass eine Maine Coon-Katze in Laa den gefürchteten Coronavirus in sich trägt, löst derzeit in sozialen Netzwerken Panik aus. Züchterin Alexandra Goll beruhigt: "Es handelt sich hier nicht um denselben Virenstamm, wie jener der gerade in China wütet." Eine Mutation des Coronavirus führt bei Katzen zu Feline Infektiöse Peritonitis (FIP). Bei Katzen verläuft die Krankheit zumeist tödlich. Für den Menschen stellen sie aber keine Gefahr dar. "Nahezu 98 Prozent der Katzen...

  • 14.02.20
  •  1
Wirtschaft
Bis 28. März fliegen die Austrian Airlines China wegen des Coronavirus nicht an.

Österreich
Coronavirus: Austrian Airlines verlängern Flugsperre nach China

Nichts geht mehr zwischen China und Österreich: Der Flugverkehr wird auch weiterhin stillgelegt. Und zwar bis zum 28. März. Damit verlängert die AUA die Flugsperre um ein weiteres Monat. Reisende können ihre Tickets gratis umbuchen. ÖSTERREICH. Zuletzt waren die Flüge nach Peking und Shanghai bis 29. Februar ausgesetzt worden. Nun wird der Flugverkehr um weitere vier Wochen unterbrochen, konkret bis zum 28. März 2020. Grund dafür: Die Coronavirus-Epidemie mit mehr als Tausend Tote in China....

  • 14.02.20
Lokales
Tirolweit bisher keine Virusfälle.

Coronavirus
Tirolweit bisher keine Bestätigung von Verdachtsfällen

Verdachtsfälle aus dem Bezirk Kitzbühel sind negativ. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Nachdem eine Person aus dem Bezirk Kitzbühel als Fluggast in der Nähe zu einer an Coronavirus erkrankten Person saß, wurde umgehend eine behördliche Abklärung eingeleitet: Die entnommenen Proben und jene einer Begleitperson wurden am Virologischen Institut der Universität Innsbruck untersucht. Die Testergebnisse waren negativ. Damit gibt es in Tirol weiterhin keine am Coronavirus erkrankte Person. Bisher...

  • 14.02.20
Gesundheit
Für einen Impfstoff gegen das Coronavirus (Covid-19) braucht man um die 18 Monate.

Coronavirus
Österreichischer Experte: "Entwickler brauchen 18 Monate für Impfstoff"

Für einen Impfstoff gegen das Coronavirus (Covid-19) braucht man etwa 18 Monate. Dies sagt der Wiener Virologe Otfried Kistner im Interview mit RMA-Redakteurin Anna Richter-Trummer. Zu große Sorgen brauche man sich daher nicht machen. Die Zahl der Todesopfer in China hat sich mittlerweile mehr als verdoppelt. ÖSTERREICH. Kistner ist auch Lehrender an der Universität für Bodenkultur (Boku) in Wien und  war beim Pharmakonzern Baxter maßgeblich an der Entwicklung für neuartige Impfstoffe...

  • 13.02.20
  •  1
Lokales
Die Austro-Chinesin Anna Xu sitzt in China in der Quarantäne.

24-jährige Wienerin Anna Xu
Austrochinesin sitzt in abgeriegelter Stadt fest

Eigentlich wohnt sie in Wien, aber zum chinesischen Neujahr wollte Anna Xu ihre Oma in China besuchen. Das wurde ihr aber zum Verhängnis: Denn nach Ausbruch des Coronavirus darf die 24-jährige Wienerin die kleine Wohnung in der chinesischen Kreisstadt Qingtian der Provinz Zhejiang nicht verlassen. Es herrscht Ausgangssperre. WIEN. "Ich bin jetzt bei meinem Onkel und meiner Tante in der Wohnung, die wir nicht verlassen dürfen. Jeden dritten Tag darf eine Person pro Haushalt ins Freie, um...

  • 13.02.20
Lokales
Das Klinikum Wels-Grieskirchen ist auf das Coronavirus vorbereitet. Infektionsfälle gibt es noch nicht.
3 Bilder

Coronavirus
Klinikum Wels-Grieskirchen für den Ernstfall vorbereitet

Einige Verdachtsfälle in Sachen Coronavirus geklärt – alle negativ. Das Klinikum Wels-Grieskirchen ist für den Ernstfall bestens vorbereitet. BEZIRKE (jmi). In Österreich hat es bisher rund 90 Coronavirus-Verdachtsfälle gegeben, Entwarnung gab es noch in jedem der Fälle. Aus der Region heißt es: "Das Klinikum Wels-Grieskirchen hat bisher in Zusammenarbeit mit den Behörden einige Verdachtsfälle abgeklärt. Bisher konnte jedoch noch keine Infektion mit dem neuen Coronavirus festgestellt werden....

  • 12.02.20
Gesundheit
Patient aus dem Bezirk Spittal negativ auf Corona-Virus getestet

Corona-Virus
Keine Corona-Erkrankung in Spittal

Ab sofort werden keine Verdachtsfälle mehr vermeldet – nur noch bestätigte Corona-Erkrankungen. KÄRNTEN, SPITTAL. Am Montag wurde ein Corona-Virus-Verdachtsfall im Bezirk Spittal bekannt, der sich nun auch nicht bestätigt hat. Ab sofort werden – wie berichtet – keine Verdachtsfälle mehr bekanntgegeben, sondern nur noch bestätigte Erkrankungen. Grundlage für diese Vorgangsweise ist die aktuelle Regelung des Sozialministeriums. Nicht zu Hausarzt oder in die Ambulanz!Bei Verdacht auf eine...

  • 12.02.20
Lokales
In Tirol waren bisher alle acht Corona-Verdachtsfälle negativ. Derzeit gibt es auch keine weiteren Verdachtsfälle.

Covid-19
Bislang kein bestätigter Corona-Fall in Tirol

TIROL. In Tirol waren bisher alle acht Corona-Verdachtsfälle negativ. Derzeit gibt es auch keine weiteren Verdachtsfälle. Keine am Corona-Virus erkrankte Personen in Tirol Nachdem auch der letzte Corona-Verdachtsfall in Kitzbühel negativ getestet wurde, gibt es in Tirol keine weiteren Verdachtsfälle. Bisher gab es in Tirol acht Verdachtsfälle. Bei allen ergaben die Laboruntersuchungen, dass sie sich nicht mit dem Coronavirus angesteckt hatten. Inzwischen bekam die Krankheit, die durch das...

  • 12.02.20
Lokales
Fieber ist neben Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden ein häufiges Symptom bei Coronavirus-Erkrankten.
2 Bilder

Thema der Woche
Coronavirus: Sind bestens gerüstet

Bislang gibt es keinen Verdachtsfall im Bezirk Vöcklabruck. Dennoch hat das Virus Auswirkungen. BEZIRK (jp/ju/csw). Das Coronavirus nimmt die Welt in Beschlag, zehntausende Menschen sind erkrankt. "Im Bezirk Vöcklabruck gibt es bislang keinen Verdachtsfall", gibt Tilman Königswieser, ärztlicher Direktor des Salzkammergut-Klinikums, Entwarnung. Das neuartige Virus "2019-nCoV" trat das erste Mal in der chinesischen Metropole Wuhan auf und ist hoch ansteckend. "Das Salzkammergut-Klinikum...

  • 12.02.20
  •  1
Lokales
Klaus Niedermair, Redakteur der BezirksRundschau Linz-Land.

Kommentar Coronavirus
Diese Viren haben uns im „Würgegriff“

Seit Wochen dominiert das Coronavirus die Schlagzeilen. Auch bei uns sorgen sich ob der Hunderten Todesfälle in China immer mehr Menschen vor einer Ansteckung. LINZ-LAND (nikl). Das Risiko ist jedoch äußerst gering, wie Ärzte aus der Region erklären. Die Mediziner beschäftigt vielmehr ein anderes Virus, das auch gerade Hunderttausende Österreicher ans Krankenbett fesselt und teilweise auch tödlich endet: die „normale“ Grippe. Im Gegensatz zum Coronavirus könnten sich aber speziell...

  • 12.02.20
Lokales
Semesterferien: Keine Angst müssen Flugreisende am Linz Airport bei der nächsten Reise in den Urlaub haben.

Coronavirus
Leondinger berichtet aus der Geisterstadt

Das Coronavirus hält das Land in Atem. Vom Auslands-Linz-Landler bis zu den Auswirkungen im Flugverkehr. LINZ-LAND/PEKING (nikl). „Im Moment gleicht Peking einer Geisterstadt. Fast alle Menschen bleiben zu Hause oder dürfen ihr Wohngebiet nicht verlassen. Der Verkehr ist praktisch zum Erliegen gekommen. Die meisten Restaurants sind geschlossen. In den noch geöffneten Restaurants dürfen nur mehr Gruppen unter vier Personen an einem Tisch sitzen“, schildert Emanuel Lehner-Telič der...

  • 12.02.20
  •  2
Lokales
In Österreich ist (Stand 11. Februar 2020) kein bestätigter Fall einer Infektion mit dem Corona-Virus aufgetreten.

Corona-Virus
Es gibt keinen Grund zur Panik

Seit zwei Wochen hält das Corona-Virus China in Atem. In Österreich braucht man sich wenig Sorgen zu machen. URFAHR-UMGEBUNG (vom/sgs). "In Urfahr-Umgebung hatten wir noch keinen einzigen Verdachtsfall. Auch Anfragen bezüglich des Corona-Virus halten sich in Grenzen", so der Bezirkssprecher der Ärzte, der Kirchschlager Hausarzt Bernhard Schütz. Seiner Meinung nach handelt es sich bei dem Virus aus China auch nicht um das gefährlichste. "Mit unserem Gesundheitssystem braucht man sich wenig...

  • 12.02.20
Lokales
Ein Idealist als Manager: Auch in seiner Funktion als Ärztlicher Direktor ist für Wolfgang Köle das Wohl der Patienten oberstes Credo.
3 Bilder

LKH Univ. Klinikum Graz
Patient LKH ist gesund, aber Vorsorge ist nötig – Ärztlicher Direktor Wolfgang Köle im Interview

Wolfgang Köle ist seit einem Jahr Ärztlicher Direktor des LKH-Univ. Klinikum Graz. Ein Befundgespräch. "Professionalität trifft Herzlichkeit", so definierte Wolfgang Köle, seit 14. Jänner 2019 Ärztlicher Direktor des LKH-Univ. Klinikum Graz, in seiner Antrittsrede den Schlüssel zum Erfolg. Ein Jahr danach spricht er über den Ist-Zustand des Klinikums, wie er seine Rolle sieht und welches Projekt ihm besonders am Herzen liegt. WOCHE: Herr Direktor, wie sieht Ihre Diagnose für das Klinikum...

  • 12.02.20
Lokales
Das Klinikum Schärding zeigt sich für den Fall der Fälle einer Corona-Infektion im Bezirk gut gerüstet.
2 Bilder

Infektion
"Corona-Virus": Klinikum Schärding sieht sich für Ernstfall gerüstet

Corona-Virus zieht weiter seine Kreise. Wäre das Klinikum Schärding dagegen überhaupt gerüstet? SCHÄRDING (ebd). Eines gleich vorweg: bis dato gab es im Klinikum Schärding keine einzige Anfrage bezüglich des Corona Virus – geschweige denn einen akuten Fall. Aber wäre das Schärdinger Spital für einen "Worst-Case" überhaupt gewappnet? Und wenn ja, wie? Dazu der Ärztliche Direktor des Schärdinger Krankenhauses, Thomas Meindl, zur BezirksRundschau: "Das Klinikum Schärding, so wie auch alle...

  • 11.02.20
Lokales
Fieber, Husten und Atembeschwerden: Die Symtome einer Infektion mit dem Virus ähneln einem grippalen Infekt.
2 Bilder

Coronavirus
"Die Virenfamilie ist längst bekannt"

Worum es sich beim Coronavirus genau handelt, weiß Oberarzt Milo Halabi vom Krankenhaus Ried. RIED/INNKREIS (mef). Ende Dezember 2019 trat das Coronavirus erstmals im chinesischen Wuhan auf. Bis heute sind in China laut Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO, ungefähr 20.500 Menschen daran erkrankt und mehr als 420 gestorben. In Europa haben sich seit dem Ausbruch des Virus mehr als 25 Menschen damit infiziert. In Österreich gab es bis zum Redaktionsschluss nur Verdachtsfälle. "Das...

  • 11.02.20
Gesundheit
Kärntner Wuhan-Heimkehrer negativ auf Corona-Virus getestet

Corona-Virus
Kärntner Wuhan-Heimkehrer und Klagenfurter negativ getestet

Nun wurde ein neuer Verdachtsfall aus dem Bezirk Spittal gemeldet.  Ab sofort werden keine Verdachtsfälle mehr gemeldet, sondern nur bestätigte Erkrankungen. Kärntner und seine Frau, die am Sonntag in Wien angekommen sind, müssen nun 14 Tage lang daheim bleiben. Ihre Testergebnisse sind jedoch negativ, auch der Verdachtsfall aus Klagenfurt vom Freitag ist negativ. KÄRNTEN. Am Sonntag kehrten wieder sechs Österreicher aus Wuhan heim, darunter auch ein Kärntner und seine Frau. Alle sechs...

  • 11.02.20
Gesundheit
3 Bilder

Corona-Virus
"Kein Grund zur Beunruhigung"

Die BezirksRundschau hat mit Primaria Gabriela Baumann, Abteilungs-Leiterin für das Institut für Medizinische Labordiagnostik und Hygienebeauftrage im Klinikum Steyr und Primar Gerhard Pöppl,  Abteilungs-Leiter für Kinder- und Jugendheilkunde und Hygienebeauftragter im Klinikum Kirchdorf über das neue Virus gesprochen.  Gibt es bereits einen Corona-Fall in Oberösterreich bzw. Steyr/Kirchdorf? Baumann: Nein Was würde passieren, wenn es zu einem Fall vor Ort kommt? Wie schaut die...

  • 11.02.20
Lokales
Wie gefährlich ist das Virus wirklich?
3 Bilder

Klinikum Rohrbach
Wie gefährlich ist das Coronavirus wirklich?

ROHRBACH-BERG (srh). Immer mehr Fälle des neuartigen Coronavirus aus China werden weltweit bekannt. Die Verdachtsfälle in Österreich haben sich allerdings bis dato nicht bestätigt. Auch im Bezirk Rohrbach gab es noch keine Erkrankungen. Aufgrund der derzeitigen Lage bestehe kein Grund zur Beunruhigung. "Man sollte zwar aufmerksam und hellhörig sein, es gibt aber keinen Grund, um in Panik zu verfallen", erklärt Hygienekraft Sieglinde Teufelsbrucker vom Klinikum Rohrbach. Es ist unwahrscheinlich,...

  • 11.02.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.