Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Wo und wann man sich in Tirol impfen lassen kann, erfahrt ihr hier.
2

Termine – Update 29.11.
Hier kann man sich mit und ohne Anmeldung impfen lassen

TIROL. In Tirol gibt es laufend neue Termine für die Coronaimpfung: Gegen das Coronavirus kann man sich in Impfzentren, praktischen Ärzten oder bei dezentralen Stellen impfen lassen. Hier die aktuellen Termine. Impfen – mit und ohne AnmeldungIn Tirol besteht die Möglichkeit, sich mit und ohne Anmeldung gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Will man sich für die Impfung anmelden, ist dies unter www.tirolimpft.at möglich. Hier kann das Impfzentrum, der Tag, das Zeitfenster und der Impfstoff...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

BH Oberpullendorf
Covid-Impfungen ohne Anmeldung für Booster, Erst -und Zweitstiche

Problemlos, nur kurze Wartezeiten im Impfzentrum Bezirkshauptmannschaft Gartengebäude Hauptstraße 56, 7350 Oberpullendorf Mittwoch: 16.00 – 20.00 Uhr (Moderna – für Über-30-Jährige) Donnerstag: 16.00 – 20.00 Uhr (BioNTech/Pfizer) Freitag: 16.00 – 20.00 Uhr (BioNTech/Pfizer) Samstag: 08.00 – 13.00 Uhr (BioNTech/Pfizer) 13.30 – 18.30 Uhr (BioNTech/Pfizer) Sonntag: 08.00 – 13.00 Uhr (BioNTech/Pfizer) 13.30 – 18.30 Uhr (Moderna – für Über-30-Jährige)

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Erika Fröhlich
584 Personen nahmen vergangenen Samstag Wartezeiten von teilweise mehr als einer Stunde in Kauf, um sich im Citypoint impfen zu lassen – 390 Menschen ließen sich den dritten Stich verabreichen.

Kinderimpfungen & viele dritte Stiche
Großer Andrang bei Impfungen in Steyr

Am vergangenen Samstag konnten sich in Steyr erstmals Kinder impfen lassen – 228 Kids bekamen den Stich. Auch bei den PopUp-Impfungen im Citypoint herrschte großer Andrang. STEYR. Am vergangenen Samstag war es in Steyr erstmals möglich, fünf bis elfjährige Kinder gegen das Corona-Virus zu impfen. 228 Kinderimpfungen wurden dabei vom Team des Roten Kreuzes und des Magistrates Steyr durchgeführt. Ein kindgerechtes Ambiente machte den Picks für die Kinder so angenehm wie möglich. Viele...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Mediziner Harald Breitfuß organisierte zusammen mit Bürgermeister Thomas Oberreiter den Sonder-Impftermin.
2

224 Personen geimpft
Großer Erfolg beim Sonder-Impftermin in Flachau

Doktor Harald Breitfuß organisierte zusammen mit Flachaus Bürgermeister Thomas Oberreiter einen Sonder-Impftermin in Flachau. Über 220 Personen tauchten auf und ließen sich gegen das Corona-Virus schützen.  FLACHAU. "Der Impftermin wurde sehr gut angenommen und wir konnten 224 Personen impfen", sagt Harald Breitfuß, Arzt für Allgemeinmedizin in Flachau. Zusammen mit Bürgermeister Thomas Oberreiter organisierte der Mediziner am vergangenen Samstag, 26. November, einen Sonder-Impftermin in...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
Zwangspause: Viele Sportgeräte müssen erneut leer und ungenutzt bleiben.
4

Auch Deutschlandsberger Amateursport muss wieder pausieren

Die Stimmung ist bei so manchem Sportverein im Bezirk Deutschlandsberg während des vierten Lockdowns eher angespannt. "Ich betreib' ja einen Sport, weil ich ihn ausüben will und nicht, dass ich daheim herumsitz'", seufzt Dartsspieler Josef-Mario Zmugg. Aber das müssen viele Sportler im aktuellen Lockdown schon wieder. Die meisten Sportarten können höchstens einzeln unter Auflagen trainiert werden. Darts nur im TV und daheimIm Darts ist das noch schwieriger – weil meistens in Gaststätten...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Die nächsten Gemeinde-Impftage sind fixiert.

Gemeinde-Aktionen ohne Voranmeldung
Die nächsten Impftage in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

Die ersten Impftage in den Gemeinden sind in den Bezirken Güssing und Jennersdorf terminisiert. Anzumelden braucht man sich nicht für den Impftag in Minihof-Liebau am Mittwoch, dem 1. Dezember. Zwischen 17.00 und 20.00 Uhr steht die Ordination von Allgemeinmediziner Ernst Eicher dafür zur Verfügung. Am gleichen Tag bietet Gemeindeärztin Martina Dragosits-Sommer in Neustift bei Güssing einen Impftag an. Von 8.30 bis 10.30 kann man ohne Voranmeldung in die Praxis kommen. An Donnerstagen wird in...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Zahl der aktiven Fälle im Bezirk Rohrbach ist etwas gesunken.
9 2 3

Corona-Fälle im Bezirk Rohrbach
1.013 Corona-Infizierte, 352 Neuinfektionen im Bezirk Rohrbach

Mit Stand Montag, 29. November, 8.30 Uhr, gibt es im Bezirk Rohrbach 1.013„aktive“ Fälle von bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus.  BEZIRK ROHRBACH. Seit dem vergangenen Wochenende sind im Bezirk Rohrbach 352 neue Infektionen gemeldet worden. Die Gesamtzahl aller seit Beginn der Krise positiv getesteten Personen aus dem Bezirk beträgt 9.640. Achtung: Alle in diesem Beitrag ersichtlichen Daten werden von der Corona-Seite des Landes OÖ und aus den Presseaussendungen des Krisenstabs...

  • Rohrbach
  • Bezirksrundschau Rohrbach
Für die Tiroler Grünen meldet sich Klubobmann Gebi Mair mit einem herzlichen „Danke“ an alle TirolerInnen, die am laufenden Wochenende so zahlreich zu den Impfstationen des Landes geströmt sind.

Grüne Tirol
Danke an alle, die helfen die Corona-Welle zu brechen

TIROL. Ein herzliches Danke spricht, im Namen aller Tiroler Grünen, der Klubobmann Gebi Mair aus. Ein Danke an jene Personen, die am vergangenen Wochenende für eine so hohe Impft-Teilnahme gesorgt haben. "Ein „Danke“ an alle, die die Corona-Welle brechen"Zahlreich sind die TirolerInnen am vergangenen Wochenende zu den Impfstationen des Landes gekommen. Die laufende Corona-Welle ist im vollen Gange, doch viele Menschen helfen, sie zu brechen, indem sie sich impfen lassen. "Dabei kommt der Dank...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
So sieht der Impfbus aus.
Aktion 2

Impfbus in Favoriten
Das Jaukerl am Hauptbahnhof abholen

Heute, am 29. November, kann man sich am Hauptbahnhof impfen lassen. WIEN/FAVORITEN. Wer sich erstmals impfen lassen will oder eine Auffrischung braucht, kann sich heute bis 21 Uhr am Wiener Hauptbahnhof ein Jaukerl holen. Der Impfbus macht Halt am Busbahnhof gegenüber dem Wiedner Gürtel 36 nach der Haltestelle Nummer 39 der Linie 13A. Keine Anmeldung nötig Angeboten werden Impfungen für Personen ab 12 Jahren mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Einfach mit...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Geimpft wird auch in Ordinationen von Ärzten.
2

Impfungen in Wien
Hausärzte spritzen öfter

Die Zahlen der Corona-Impfungen bei den Wiener Hausärzten haben sich in den vergangenen Wochen vervierfacht. WIEN. Dass man sich in den Wiener Teststraßen - etwa im Austria-Center - ohne Anmeldung gratis impfen lassen kann, ist inzwischen allgemein bekannt. Das geht aber auch bei den Hausärzten, wo die Impfzahlen nun massiv angestiegen sind. Von rund 10.000 Impfdosen auf mehr als 46.000 Spritzen pro Woche stiegen die Zahlen bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten nun an. Wie in einer...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
30.000 weitere Termine stehen in den nächsten Wochen für 5- bis 11-Jährige zur Verfügung.

14.400 Kinder für Impfung vorgemerkt

COVID-19-Schutzimpfungsangebot für Kinder (5-11 Jahre) wird in Niederösterreich ausgebaut; 30.000 Termine stehen in den nächsten Wochen zur Verfügung NÖ. Am Donnerstag hat die europäische Arzneimittelagentur (EMA) die Corona-Schutzimpfung für Kinder von fünf bis elf Jahren zugelassen und das nationale Impfgremium hat diese umgehend für Österreichs empfohlen. Seitdem wurden im Bundesland 2.000 Kinder dieser Altersgruppe geimpft. Zukünftig werden weitere sogenannte Kinderimpflinien, die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Die Zahl der aktuell infizierten Personen im Burgenland sinkt auf 2.812.

Corona-Virus im Burgenland
211 Neuinfektionen, 100 Personen in Spitalsbehandlung

Laut dem Koordinationsstab Coronavirus gibt es im Burgenland seit gestern 211 Neuinfektionen. 25.686 Personen sind bereits genesen. BURGENLAND. Die Zahl der aktuell infizierten Personen sinkt auf 2.812. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle beträgt 28.884. 3.953 (-275) Personen befinden sich in behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne. 14 Personen auf der IntensivstationIn den burgenländischen Krankenhäusern werden derzeit 100 an COVID-19 erkrankte Personen isoliert behandelt, davon...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Coronavirus Variante B.1.1.529 (Omikron)
Impfschutz nicht geklärt - Konsequenzen

Laut Virologen ist noch nicht geklärt, ob und wie gut der aktuelle Impfstoff gegen die neue Variante schützt. Somit ist es möglich, dass der Impfstoff nichts nützt, sondern mit seinen "Kollateralwirkungen" nur Schaden anrichtet. Dieser aktuelle Wissensstand muss Konsequenzen auf die laufende Impf-Werbekampagne haben. Die Regierung muss eine schnelle Entscheidung treffen, ob diese weitergeführt, eingeschränkt oder eingestellt werden soll. Es geht um unser aller Gesundheit, insbesondere jene der...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits
Schneegestöber. Kein Problem für die mobile Impfstation.
5

Impfinteresse
Der Weg zum Impfbus aus verschiedenen Gründen

TERNITZ. Zahlreiche Personen holten sich den Piks am Ternitzer Stadtplatz. Lange Wartezeiten waren auch am 26.11 vorprogrammiert. Hohe Infektionszahlen und ein erneuter Lockdown in ganz Österreich. Der einzige Ausweg aus diesem Schlamassel ist wohl die Impfung. Zahlreiche Personen fanden auch am 26.11, bei starkem Schneegestöber, den Weg zum Impfbus nach Ternitz. Eine halbe Stunde Wartezeit war das Mindestmaß für alle, die sich den Piks zwischen 15:00 und 18:00 abholten. Kein Termin beim...

  • Neunkirchen
  • Clemens Mitteregger
Die Impfaktionen der Stadt in der Messe Innsbruck wurden gut angenommen.

Corona-Virus
Resümee über zusätzliches Impfangebot

INNSBRUCK. In den vergangenen Tagen fand in der Messehalle die Impfaktionswoche der Stadt Innsbruck statt. Insgesamt nutzten bis gestern 4.486 Personen die Möglichkeit, sich den ersten, zweiten oder dritten Stich zu holen.  Rund 12.000 Impfungen in der MessehalleDie Stadt Innsbruck unterstützte die Impfaktionen der Landes Tirol in der Messe Innsbruck seit dem 18. Oktober. Einerseits wurden die Drittimpfungen der über 80-Jährigen organisiert und abgewickelt, andererseits eine zusätzliche...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Leonie Werus
Holger Förster, Kinderarzt und Impfreferent der Ärztekammer Salzburg äußert sich positiv zur Corona-Impfung für Kinder ab fünf Jahren

Corona in Salzburg
"Es treten auch bei Kindern Langzeitschäden auf"

Holger Förster, Kinderarzt und Impfreferent der Ärztekammer Salzburg äußert sich positiv zur Corona-Impfung für Kinder ab fünf Jahren – "denn, es treten auch bei Kindern schwere Corona-Krankheitsverläufe und Langzeitschäden auf."  SALZBURG. "Kinder haben grundsätzlich ein sehr gut funktionierendes Immunsystem, das eine Corona-Erkrankung wirksam bekämpft. Es treten aber auch bei Kindern schwere Verläufe und Langzeitschäden auf. Eines von etwa tausend infizierten Kindern erkrankt zudem an einem...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA hat am Donnerstag Abend grünes Licht für die Verwendung des Impfstoffs von Biontech/Pfizer bei Kindern ab fünf Jahren gegeben.
2

Corona in Salzburg
Impfstart für 38.000 Kinder unter elf Jahren

Ab sofort können Salzburger Kinderärzte offiziell die Corona-Schutzimpfung an Kinder ab fünf Jahren verabreichen. Auch bei Kindern wird der Impfstoff in zwei Dosen im Abstand von drei Wochen geimpft. Die Menge der Dosis wird je auf ein Drittel reduziert.  Update: Ab sofort können Eltern ihre Kinder online für eine Corona-Schutzimpfung in einer eigenen Kinderimpfstraße vormerken lassen. >>HIERHIER

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Nationales Impfgremium empfiehlt Kinderimpfung ab fünf Jahren.

Kinderimpfungen im Bezirk Braunau
Knapp 2.300 Impfungen in der kommenden Woche

Das Land Oberösterreich baut die Coronaimpfung für Kinder weiter aus. Bereits am Wochenende findet eine erste Imfpaktion mit bis zu 2.000 Impfungen statt. OÖ, BEZIRK BRAUNAU. Oberösterreich baut aufgrund der Zulassung des Corona-Impfstoffes für Kinder unter 12 Jahren in der kommenden Woche das Impfangebot weiter aus. Für ausreichend Zeit für Beratung und Beantwortung von Fragen der Eltern ist gesorgt, allerdings ist für die bessere Planung meist eine Voranmeldung erforderlich. Beratung bei...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Der Prozentsatz an Ausfällen von Mitarbeitern in oö. Industriebetrieben durch eine COVID-19-Infektion oder Quarantäne liegt aktuell im Durchschnitt bei 3 bis 10 Prozent der Belegschaft.  (Symbolbild)

IV-Umfrage
Hohe Infektionszahlen schränken Industriebetriebe ein

Hohe Infektions- und Quarantänezahlen erschweren zunehmend die Arbeit in der OÖ. Industrie – In einer Blitzumfrage der Industriellenvereinigung (IV) OÖ melden bereits 80 Prozent der Betriebe Einschränkungen der betrieblichen Prozesse. OÖ. Die globale Wirtschaft läuft weiterhin auf Hochtouren, wovon die exportstarke heimische Industrie über viele Branchen hinweg stark profitiert. Die Ausnahme bilden jene Branchen des produzierenden Sektors, die stark der Hotellerie und Gastronomie zuliefern. Das...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Alle ungeimpften TirolerInnen ab 18 Jahren erhalten persönlichen COVID-Impftermin per Post.

Tirol impft
Der persönliche Impftermin kommt per Post

TIROL. In den kommenden Tagen werden rund 120.000 Schreiben mit konkreten Impfterminen in einem Impfzentrum in der Nähe an alle ungeimpften TirolerInnen ab 18 Jahren ausgesandt.  Post mit einem persönlichen ImpfterminIn Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVS) und der Versicherungsanstalt öffentlicher Bediensteter (BVAEB) sendet das Land Post an alle ungeimpfte Personen über 18 Jahre in Tirol. Darin...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der neue Kinder-Impfstoff von BioNtech/Pfizer wurde  bereits bestellt. In Wien soll damit ab Anfang 2022 geimpft werden.
Aktion 2

Corona-Impfung
Kinder-Impfstoff in Wien ab Anfang 2022 im Einsatz

Der neue Kinder-Impfstoff von BioNtech/Pfizer wird bis Jahresende geliefert. In Wien soll ab Anfang 2022 damit geimpft werden. WIEN. Der Corona-Impfstoff für Kinder ab fünf Jahren ist seit gestern, 25. November, von der EMA (European Medicines Agency) und dem Nationale Impfgremium (NIG) zugelassen. Unabhängig davon wird vorerst die Kinder-Impfung in Wien – als sogenannte "off label"-Anwendung mit dem für Erwachsene bereits zugelassenen Impfstoff – weiter angeboten. Doch das soll sich bald...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Das Impfangebot wird gut angenommen. Viele haben trotzdem noch Fragen und Ängste.
1

OÖ impft
Fragen und Antworten zur Impfung

Das Angebot der Impfstraßen Oberösterreichs wird gut angenommen. Neben Menschen, die sich bereits um den Impf-Booster in Form des dritten Stiches bemühen, haben manche immer noch Fragen und Bedenken rund um das Thema Coronaschutzimpfung. Das Klinikum Wels-Grieskirchen hat einige Antworten parat. Durch die Corona-Schutzimpfung werden vor allem eine schwere Covid-19-Erkrankung und die möglichen Langzeitfolgen verhindert. Covid-19-Verläufe, die einen Krankenhausaufenthalt nach sich ziehen oder...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Am Wochenende hält der Impfbus wieder in Simmering.
Aktion

Corona-Impfung im Elften
Impfbus macht Halt am Rosa-Jochmann-Ring

Am Sonntag, 28. November, kann man sich ohne Termin im Impfbus am Rosa-Jochmann-Ring 11 impfen lassen. WIEN/SIMMERING. Der Impfbus kommt diese Woche wieder nach Simmering. Am Sonntag, 28. November, kann man sich am Rosa-Jochmann-Ring 11, am Hofgartel gegenüber der Nummer 4, von 11 bis 16:30 Uhr und 17 bis 20 Uhr kostenlos impfen lassen – egal, ob ob es der Erst-, Zweit- oder Drittstich ist. Geimpft wird nur mit dem Impfstoff BioNTech/Pfizer. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Lediglich der...

  • Wien
  • Simmering
  • Anna-Sophie Teischl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.