Modelstar
Kemeterin Christine Halwachs bei "Germany's Next Top Model"

Christine Halwachs mit ihrer persönlichen Teilnahme-Modelcard für "Germany's Next Topmodel" und Glückwunschbuch "Lieblingsmensch" mit Gratulationen von Freunden.
7Bilder
  • Christine Halwachs mit ihrer persönlichen Teilnahme-Modelcard für "Germany's Next Topmodel" und Glückwunschbuch "Lieblingsmensch" mit Gratulationen von Freunden.
  • Foto: Christine Halwachs
  • hochgeladen von Michael Strini

KEMETEN. Bereits im März 2013 machte die Kemeterin Christine Halwachs als Drittplatzierte bei der "Miss Burgenland"-Wahl von sich reden und im Herbst 2013 schaffte sie es ins Finale von "Austria's Next Topmodel", wo sie am Ende den guten 7. Platz erreichte.
Nunmehr sind über fünf Jahre vergangen und die 25-Jährige bestieg nun die nächste Treppe auf ihrer Modelkarriere, denn ab 7. Feber ist die geprüfte Versicherungsfachfrau bei der 14. Staffel von "Germany's Next Topmodel" um 20.15 Uhr auf Pro7 als eine von vier Österreicherinnen unter den Top 50-Kandidatinnen mit dabei.
In der Jury sitzen neben Heidi Klum auch Supermodel Gisele Bündchen, Toni Garrn und Winnie Harlow.

Eigenes Bild machen und Chance genutzt

"Ich wurde schon öfter angesprochen, warum ich nicht bei GNTM mitmache, da es ja das typische TV- Format ist, wenn man modelt. Die letzten Jahre war das nie ein Thema und hat mich auch nie wirklich interessiert, da man ja mitbekommt, dass oft das ganze drum herum zählt und weniger das Modeln an sich. Dieses Jahr habe ich aber überlegt, mir mein eigenes Bild davon zumachen - ganz nach dem Motto: Bringts nix, schadets auch nix! Eine Erfahrung wird es bestimmt und ich mach mir gerne ein eigenes Bild von Dingen, anstatt nur auf andere zu hören", schildert sie ihre Beweggründe für die Teilnahme.
Im September 2018 wurde sie zum Casting nach München eingeladen. Die Mädchen wurden in Sechser-Gruppen eingeteilt, aus ihrer Gruppe war Christine die Einzige, die die siebenköpfige Jury überzeugte und so startete sozusagen ihr GNTM-Abenteuer überhaupt.

Authentisch bleiben

"Mein Ziel ist es, mich bei diesem Format nicht zu verstellen und mich genau so zu geben, wie ich bin. Ein Ziel ist natürlich auch, dadurch an neue tolle Modeljobs zu kommen. Ich habe es nun unter 20.000 Bewerberinnen unter die Top 50 geschafft, die Heidi Klum für ihre Show 2019 persönlich aussuchte. Etwa einen Monat nach dem Casting erhielt ich meine persönliche Modelcard von Heidi. Ich hab mich RIESIG gefreut, dass ich ihr unter all diesen Bewerbungen in Erinnerung blieb und aufgefallen sein musste", so die Kemeterin.
Derzeit ist sie modelmäßig neben Laufsteg auch immer wieder im TV zu sehen. Beispielsweise beim Puls4 Europa League TV Spot, bei ATV2 in jeder Werbepause Teaser oder auch am Erdbär Organics Cover. "Einer der tollsten Aufträge bis jetzt! Die Firma erstellt die nachhaltige Kleidung", meint die 25-Jährige. Ein weiterer Job war auch beim Mexico/Tulum Bikinilabel Xane Studio, die auch in der Vogue verteten sind. Da gab es auch ein Shooting mit Angelo Lair, dem Fotograf der Geissens.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen