Kurt Aufner aus Pinkafeld wird zum Priester geweiht

Kurt Aufner wird am 29. Juni zum Priester geweiht, seine Primiz feiert er am 2. Juli.
  • Kurt Aufner wird am 29. Juni zum Priester geweiht, seine Primiz feiert er am 2. Juli.
  • Foto: Foto Bruckner
  • hochgeladen von Michael Strini

PINKAFELD. Am Donnerstag, 29. Juni 2017, wird Kurt Aufner von Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics um 15 Uhr im Martinsdom zum Priester der Diözese Eisenstadt geweiht.
"Als Priester ist man nicht nur Manager, sondern in erster Linie Geistlicher", so Kurt Aufner zu seiner Berufung: Seelsorger zu sein, mitzuwirken am Brückenbau zwischen Gott und den Menschen. Der Weg zu seiner Berufung kam für den studierten Religionspädagogen und HTL-Absolventen Schritt für Schritt.

Als Kinder die Messe nachgespielt

Aufgewachsen ist der heute 31-jährige Kurt Aufner im SOS-Kinderdorf in Pinkafeld: "Ich bin in einer funktionierenden Pfarre groß geworden und habe früh ministriert." Als Kinder hätten seine Geschwister und er die heilige Messe nachgespielt und empfanden eine tiefe Zugehörigkeit zur spirituellen Gemeinschaft.
Technisch begabt absolvierte er die HTL Pinkafeld, verspürte aber bereits damals den Wunsch, Priester zu werden und studierte danach Religionspädagogik. Mit 24 Jahren trat er ins Kloster zu den Prämonstratensern ins Stift Schlägl ein. Er wollte aber Weltpriester in einer Gemeinde sein und Seelsorger für die Menschen.

Von ganzem Herzen Seelsorger

Dass genau darin seine Berufung besteht, bewies er bereits in seiner Mitarbeit am Seelsorgeraum "An der Leitha". Aktuell absolviert er sein Pastoralpraktikum in der Pfarre St. Margarethen.
Aufner wird v.a. für seine ruhige, offenherzige und ausgeglichene Art im zwischenmenschlichen Umgang, für sein aktives und empathisches Zuhören geschätzt. Als Kaplan will er sich v.a. Zeit für die Menschen nehmen.

Primiz am 2. Juli

Nach der Priesterweihe am 29. Juni feiert Kurt Aufner seine Primiz in der Stadtpfarrkirche Pinkafeld am 2. Juli um 15 Uhr mit anschließender Agape.
Bereits am 1. Juli gibt es ab 19 Uhr den Empfang des Neupriesters und eine Andacht in der Stadtpfarrkirche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen