ÖAMTC appelliert vor Urlaubssaison auf die Ladungssicherung zu achten

Kostenlose Beratung zum Thema Ladungssicherung und Gratis Montage von Trägersystemen gibt es von 8. bis 13. Mai 2017 an allen Stützpunkten.
  • Kostenlose Beratung zum Thema Ladungssicherung und Gratis Montage von Trägersystemen gibt es von 8. bis 13. Mai 2017 an allen Stützpunkten.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERWART. Autofahrer haben den Vorteil mehr Gepäck in den Urlaub mitnehmen zu können als Flug- und Bahnreisende. Ein Blick in oder auf die Urlaubsautos zeigt jedoch, dass viele Autobesitzer beim Beladen zu wenig an ihre Sicherheit denken.
Bis unter das Autodach voll gestopfte Fahrzeuge oder schlampig montierte Trägersysteme am Dach, bergen bei einer Notbremsung oder einem Frontalunfall ein erhebliches Risiko. „Eine ungesicherte Zwei-Kilogramm-Tasche, die nach einer Vollbremsung von nur 50 km/h Geschwindigkeit durch den Innenraum fliegt, kann einen Insassen mit dem Gewicht von 100 Kilogramm treffen“, rechnet Walter Kuh, ÖAMTC-Stützpunktleiter der Dienststellen Oberwart, Oberpullendorf und Güssing vor.

Informationen vom ÖAMTC

Aber auch von auf der Straße liegenden Dachboxen hört man in Verkehrsmeldungen immer wieder. Damit Fahrzeuglenker sicher in die Urlaubs- und Ausflugssaison starten und um für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen, legen die ÖAMTC-Mitarbeiter von 8. bis 13. Mai 2017 einen Schwerpunkt auf die Ladungssicherung und stehen an den Stützpunkten mit Rat und Tat zur Seite.
„Einige Minuten Aufwand, um Trägersysteme richtig zu montieren und auch die Ladung entsprechend zu sichern, können im Ernstfall Leben retten", betont Kuh. Wer sich die Montage von Trägersystemen selbst nicht zutraut, sollte um Hilfe bitten. Bei den Dienststellen des Clubs wird eine kostenlose Montage-Schulung für unterschiedliche Trägersysteme angeboten.
„Aber auch wer nur auf Nummer sicher gehen will, dass alles richtig befestigt und gesichert wurde, kann sich gerne an die Mitarbeiter wenden. Die Experten werfen einen Blick darauf, überprüfen kostenlos die Montage und geben Tipps für die richtige Sicherung. Im Rahmen der Schwerpunkt-Aktion informieren sie außerdem über die neuesten Trägersystem-Modelle“, so der ÖAMTC-Stützpunktleiter.

Infos und Beratung auch rund um das Thema Fahrrad

Das Fahrrad wird immer beliebter - ob für den Freizeitsport oder als Verkehrsmittel. Logisch, dass der Drahtesel auch im Urlaub nicht fehlen darf. Für den Transport mit dem Auto braucht man einen passenden Fahrradträger, den man auch richtig auf dem Auto montieren sollte. „Leider kommt es gar nicht so selten vor, dass Fahrräder zum Teil samt Dachträger verloren gehen und dabei stark beschädigt werden“, berichtet Walter Kuh. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass nachkommende Autofahrer zu Schaden kommen. Daher wird v.a. auch auf Fahrrad-Träger ein besonderer Schwerpunkt gelegt.
Kostenlose Beratung zum Thema Ladungssicherung und Gratis Montage von Trägersystemen gibt es von 8. bis 13. Mai 2017 an allen Stützpunkten. Aber auch beim Fahren sollte man ein paar Punkte beachten. „Bei Heckträgern unbedingt daran denken, dass das befestigte Rad bei vielen Fahrzeugen rechts und links über die Karosserie hinausragt. Beim Fahren mit Dachlast verändert sich der Fahrzeugschwerpunkt. Fahrweise und Geschwindigkeit müssen deshalb, insbesondere bei Seitenwind und in Kurven, angepasst werden“, so der ÖAMTC-Stützpunktleiter abschließend.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.