Männerberatung nimmt wieder Fahrt auf

Martin Christiandl mit Stefan Leibetseder, Christine Baur, Andreas Huber und Thomas Goller.
  • Martin Christiandl mit Stefan Leibetseder, Christine Baur, Andreas Huber und Thomas Goller.
  • hochgeladen von Hans Ebner

LIENZ (ebn). Eine Anlaufstelle von Männern für Männer - das ist die Beratungseinrichtung "Mannsbilder", die seit 4. April ihre Arbeit in Lienz aufgenommen hat. Dahinter stehen Thomas Goller, Andreas Huber und Stefan Leibetseder, die das Team der 'Mannsbilder' in Lienz bilden.

"Wir wollen niederschwellig und vor allem auf Augenhöhe unseren Klienten helfen", beschreibt Martin Christiandl, Leiter der Tiroler Mannsbilder Beratungsstellen, einen der Grundsätze. Die Themenfelder, mit den es die Berater zu tun haben sind vielfältig. An erster Stelle steht jedoch die Gewalt. Jene die von Männern ausgeht, genauso wie jene bei denen Männer in der Opferrolle sind. Mehr als ein Drittel der Beratungsgespräche beinhaltet in irgendeiner Form das Thema Gewalt. An zweiter Stelle rangieren die Probleme in der Partnerschaft, wie Paarkonflikten oder Trennungen. Aber auch mit phsychischen Leiden, Generationskonflikten oder beruflichen Problemen beschäftigen sich die Berater der Mannsbilder.

Zur offiziellen Eröffnung des Lienzer Büros besuchte auch Frauenlandesrätin Christine Baur die Mannsbilder: "Männerberatung ist ein sehr wichtiger Beitrag zu einer geschlechtergerechten Gesellschaft und zur Gewaltprävention. Noch nie waren die Lebensgestaltungsmöglichkeiten für Männer und Frauen so groß. Dies kann aber auch Orientierungslosigkeit und Unsicherheit hervorrufen. In der Männerberatung können Ängste, Druck und Sorgen angesprochen und bearbeitet werden."

Das Büro der Lienzer Mannsbilder ist Dienstags von 17-20 Uhr geöffnet. Terminvereinbarungen oder Informationen sind unter 0650/6036836 oder beratung.lienz@mannsbilder.at erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen