ORF-Dokumentation zum 25-jährigen Jubiläum des NPHT

2Bilder

Grüne Wälder und Mähder, blaue Bergseen, imposante Wasserfälle und Gletscher. In den Hohen Tauern finden mehr als 10.000 Alpentiere und 1.800 Pflanzen ihren optimalen Lebensraum. Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein einzigartiges Naturreich.
Vor 25 Jahren hat neben Salzburg und Kärnten auch Tirol seinen Anteil zum größten Nationalpark der Alpen eingebracht. Kein leichtes Unterfangen, denn mitten im Schutzgebiet wollte die Energie-Wirtschaft ein Großkraftwerk bauen. Nach einem jahrelangen Streit und mühevoller Überzeugungsarbeit in Osttirol wurde der Nationalpark Hohe Tauern schließlich realisiert.

Heute dient der 1.800 Quadratkilometer große Nationalpark der Natur als Ruhegebiet, den Touristen/innen als Wander- und Erholungslandschaft, der Wissenschaft als Forschungsgebiet. Bartgeier, Urforellen und Steinwild waren schon ausgestorben, heute leben sie wieder im Hochgebirge der Hohen Tauern. Nationalpark-Ranger kümmern sich um die Belange der Natur und bringen Naturliebhabern/innen die Schönheiten näher. Wissenschaftler/innen aus aller Welt untersuchen laufend die Vielfalt der Pflanzenwelt.

ORF-Redakteur Robert Hippacher und sein Team zeigen die Schönheiten des Nationalparks und den Kampf um das Naturjuwel im Österreich Bild "NaturReich - 25 Jahre Nationalpark Hohe Tauern Tirol" am Sonntag, 8. Oktober 2017 um 18.25 Uhr auf ORF 2.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen