Zehn E-Autos an sieben verschiedenen Standorten

Zehn E-Autos an acht verschiedenen Standorten in sieben Gemeinden Osttirols stehen momentan zur Verfügung.
  • Zehn E-Autos an acht verschiedenen Standorten in sieben Gemeinden Osttirols stehen momentan zur Verfügung.
  • Foto: Regionalenergie Osttirol/Andreas Blassnig
  • hochgeladen von Hans Ebner

OSTTIROL (red). Die Regionalenergie Osttirol als Träger des E-Carsharings „FLUGS“ baut stetig das Netz an Standorten aus. Mittlerweile stehen den Mitgliedern des E-Carsharings zehn E-Autos an acht verschiedenen Standorten in sieben Gemeinden Osttirols zur Verfügung. Zur Flotte gehören neun Renault ZOE und einen BWM i3.

„Der Ausbau der Flotte und des Netzes ist eines unserer primären Vorhaben“, sagt Manfred Gaschnig, Geschäftsführer der Regionalenergie Osttirol. Dazu stehen weitere Gespräche mit Gemeinden, Kooperationspartnern, aber auch Unternehmen an. Letztere sehen im E- Carsharing eine Alternative zur Ergänzung ihrer eigenen Firmenwagen. Der FLUGS ist ebenfalls eine ideale Ergänzung zum Öffentlichen Nahverkehr.

„Mit dem Frühling steigt auch die Lust, wieder etwas im Freien zu unternehmen. Ausflügler könnten die Öffis nutzen und dann von einem der Standorte aus umweltfreundlich weiterfahren. Als FLUGS-Mitglied kann man jeden FLUGS an allen Standorten problemlos nutzen. Einfach anmelden und los geht ́s“, erklärt Gaschnig.

Weiterführende Information sowie das Anmeldeformular erhält man Hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen