22.03.2017, 11:25 Uhr

Eigene Slipstelle für die ÖWR Osttirol

Dank der befestigten Zufahrt können Boote usw. jetzt direkt zu Wasser gelassen werden. (Foto: ÖWR Osttirol)

An der Drau wurde eine befestigte Zufahrt für die Wasserrettung errichtet.

Um im Einsatzfall bestens gerüstet zu sein, bestand seitens der Wasserrettung Osttirol schon seit längerem der Wunsch, eine eigene Slipstelle an der Drau zu errichten. Eine Slipstelle ist eine befestigte Zufahrt bis ins Wasser, damit man Boote vom Bootshänger aus direkt zu Wasser lassen kann und umgekehrt auch hieven. "Bisher mussten wir unser Einsatzboot sowie den Motor separat per Muskelkraft über die Böschung ins Wasser bringen. Für den Einsatzfall konnten wir auf die Hilfe der Feuerwehr zurückgreifen, die uns das Boot per Kran in die Drau gehoben hat", erklärt Nadja Haller, Nautikerin der ÖWR Osttirol.
Die neue Slipstelle befindet sich im Bereich des Kosakensteges und wurde vom Wasserbauamt im heurigen Winter errichtet. "Nun können wir endlich auch beim Üben das Boot samt Motor material- und kräfteschonend zu Wasser lassen", freut sich auch Franz Striemitzer, Obmann der ÖWR Osttirol.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.