18.08.2016, 13:48 Uhr

Lienzer Vizebürgermeisterin legt Mandat zurück

Hildegard Goller schmeißt nach wenigen Monaten das Handtuch als Lienzer Vizebürgermeisterin und Gemeinderätin. (Foto: VP-Lienz)
LIENZ. Lange hielt sie nicht,die Amtszeit der neuen Lienzer Vizebürgermeisterin Hildegard Goller. Nach der Schlappe für die Lienzer Volkspartei bei den vergangenen Gemeinderatswahlen, trat das ehemalige Führungstrio Hals über Kopf zurück und ließ eine neue Führungsmannschaft antreten. Diese wurde von der Leiterin des Aufbauwerk Nikolsdorf, Hildegard Goller, angeführt. Sie war es auch, die die Position der 2. Vizebürgermeisterin der Stadt übernahm.

Wenige Monate später wirft Goller das Handtuch. „Aus persönlichen Gründen ist es mir im Moment leider nicht möglich, die Aufgaben als politische Mandatarin meinen Ansprüchen entsprechend zu erfüllen. Deshalb verzichte ich nach Rücksprache mit meinem Klub sowohl auf das Amt der 2. Vizebürgermeisterin der Stadt Lienz, als auch auf mein Gemeinderatsmandat und werde heute die Verzichtserklärung bei der Stadtgemeinde Lienz einbringen.
Ich wünsche dem VP-Klub Lienz alles Gute und werde der Partei und der Gruppierung selbstverständlich weiterhin eng verbunden bleiben“, so die scheidende Vizebürgermeisterin.

Der Nachfolger von Goller wurde bereits gefunden. Es ist Kurt Steiner. Er saß für die VP-Lienz jahrzehntelang im Gemeinderat. Nach den Wahlen im März war er noch Ersatzgemeinderat.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.