15.09.2014, 16:00 Uhr

Prägraten bleibt im Titelrennen

(strope). In der 2. Klasse traf am Wochenende die TSU Prägraten auf die TSU Matrei/TSU Huben 1b. Wie schon im Spiel gegen die SPG Defereggental mussten die junge SG Matrei/Huben auch diesmal in der Anfangsphase einen Gegentreffer hinnehmen und wiederum war es ein Eigentor. Ein missglückter Rückpass von Lukas Presslaber landete bereits nach zwei Minuten im eigenen Tor. Danach drückten die Hausherren auf den Ausgleich. Die wohl größte Chance hatte Alexander Perry, der alleine auf den Prägratener Keeper zulief doch an einer tollen Abwehr von Alexander Ranacher scheiterte. Nach rund einer halben Stunde musste Martin Wibmer mit einem Schlüsselbeinbruch verletzt ausgetauscht werden.
Nach der Pause agierten die Gastgeber noch offensiver, fingen sich aber immer wieder an der gut gestaffelten Prägratener Abwehr fest. Martin Riepler hatte aus kurzer Distanz den Ausgleich am Fuß, doch sein Schuss konnte im letzten Moment noch abgeblockt werden. Aus einem der spärlichen Angriffe gelang den Gästen in der 62. Minute das vorentscheidende 0:2. Pascal Brandstätter traf mit einem Schuss aus 16 Metern ins kurze Kreuzeck. Mit diesem Auswärtssieg verbesserten sich die Prägratener auf den zweiten Tabellenplatz.

Weitere Resultate:

SPG Defereggental - TSU Ainet 0:2 (0:1)
Tore: Matthias Huter (40.), Christian Bauernfeind (70.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.