Schwimmkurse für Kinder mit Down Syndrom
"Wien braucht mehr Schwimmflächen"

Der gebürtige Ottakringer Michael Schmid spezialisierte sich auf Turnen und Schwimmen und setzte unter anderem gemeinsam mit einer Kollegin eine Schwimmausbildung für Kinder mit Down-Syndrom im Ottakringer Bad um.
2Bilder
  • Der gebürtige Ottakringer Michael Schmid spezialisierte sich auf Turnen und Schwimmen und setzte unter anderem gemeinsam mit einer Kollegin eine Schwimmausbildung für Kinder mit Down-Syndrom im Ottakringer Bad um.
  • Foto: Michael Ellenbogen
  • hochgeladen von Michael J. Payer

Turncoach Michael Schmid vom WAT Ottakring hat sportlichen Visionen: er will Kinder zu den Österreichischen Behinderten Schwimmmeisterschaften bringen und wünscht sich ein neues Bad mit 50-Meter-Bahn.

HERNALS. In der Höheren Technologischen Bundeslehranstalt, dem TGM in der Wexstraße, lehrt Michael Schmid in der schuleigenen Werkstatt das Fach Arbeitsvorbereitung. Für den Vater dreier Söhne nimmt der Sport seit frühester Jugend eine wichtige Position im Leben ein.

Der gebürtige Ottakringer spezialisierte sich auf Turnen und Schwimmen und setzte unter anderem gemeinsam mit einer Kollegin eine Schwimmausbildung für Kinder mit Down-Syndrom im Ottakringer Bad um.

Michael Schmid am Tennisplatz des WAT Ottakring.
  • Michael Schmid am Tennisplatz des WAT Ottakring.
  • Foto: Michael Ellenbogen
  • hochgeladen von Michael J. Payer

Teilnahme an Meisterschaften

„Ich nahm Kontakt mit der Down-Syndrom-Ambulanz in der Rudolfsstiftung auf und dort wurde unsere Idee über den Newsletter beworben,“ erinnert sich der 47jähre an die Anfänge des Kurses. Das ehrgeizige Ziel des sportbegeisterten Lehrers ist mit den Kindern an den Österreichischen Behinderten Schwimmmeisterschaften teilzunehmen. „Derzeit haben wir zehn Teilnehmer, die größtenteils schon schwimmen konnten und jetzt in ihrer Technik verbessert und für Wettbewerbe vorbereitet werden sollen,“ berichtet der stolze Trainer.

Ein neues Schwimmbad

Die Freude und Dankbarkeit der jungen Teilnehmer sind die schönsten Geschenke für den Veranstalter. Der Behindertensport etablierte sich im Verein WAT Ottakring als neue Sparte.
Ein maßgebliches Anliegen des Wieners wäre die Schaffung weiterer Schwimmflächen in der Bundeshauptstadt. „Die Errichtung eines weiteren Bades mit einer 50-Meter-Bahn wäre für den Schwimmsport in Wien wichtig,“ ist sich der Sportlehrer sicher, der auch den Seniorensport und hier besonders die Sturzvorbeugung fördern möchte.

TRÄUM DEIN WIEN
Erzählen Sie uns Ihre Ideen für Wien! Verraten Sie uns auf www.träumdeinwien.at Ihren Traum oder hinterlassen Sie uns eine Sprachnachricht unter 01/536 33 55 55!

Der gebürtige Ottakringer Michael Schmid spezialisierte sich auf Turnen und Schwimmen und setzte unter anderem gemeinsam mit einer Kollegin eine Schwimmausbildung für Kinder mit Down-Syndrom im Ottakringer Bad um.
Michael Schmid am Tennisplatz des WAT Ottakring.
Autor:

Michael J. Payer aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.