Donnerstagsdemo
"Wir machen weiter, bis Kurz und die ÖVP Minister ihre Ämter zurücklegen!"

Auch heute gehen wieder tausende Menschen gegen unsoziale und rassistische Politik auf die Straße.
2Bilder
  • Auch heute gehen wieder tausende Menschen gegen unsoziale und rassistische Politik auf die Straße.
  • Foto: Jakob Alexander
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

WIEN. Es ist wieder Donnerstag und trotzdem in den vergangenen Tagen die Minister der FPÖ aus der Regierung entlassen wurden - oder diese selbst verlassen haben, demonstrieren heute wieder Tausende auf Wiens Straßen. Los geht es um 18 Uhr am Westbahnhof.

Die Route der heutigen Demo führt über die Felberstraße, die Tannengasse, die Markgraf-Rüdiger-Straße, die Gablenzgasse, die Burggasse und die 2er Linie zur Abschlusskundgebung in der Lichtenfelsgasse vor die ÖVP-Zentrale.



Ibiza Affäre: Es wird trotzdem demonstriert

Die FPÖ-Regierungsbeteiligung ist wegen der Ibiza-Affäre zwar Geschichte, doch die Demonstranten der Donnerstagsdemos wollen mehr. "Wir gehen, bis sich tatsächlich etwas zum Besseren ändert und das ist von Kurz nicht zu erwarten, der gerade versucht, Opfer und Messias gleichzeitig zu sein - in einer Situation, die allein er zu verantworten hat. Deswegen ändern wir die Route und gehen vom Europlatz zur ÖVP-Zentrale in der Lichtenfelsgasse", richten sie über ihre Facebook-Seite aus.

"Und am 30. Mai – bei unserem 32. Donnerstag, an dem wir uns am Ballhausplatz direkt beim Bundeskanzleramt treffen, werden wir unter dem Motto „Alles muss anders“ unsere Visionen für eine bessere Gesellschaft und damit auch die Ansprüche an eine Nachfolge-Regierung ganz konkret deutlich machen", so Laura Holzinger-Şahan, eine der Organisatorinnen der Demo. "Außerdem ist es uns wichtig, allen bei den Neuwahlen kandidierenden Parteien auszurichten, wie sich diese Politik und die Verhältnisse ändern müssen, damit ein gutes Leben für wirklich alle im Land zur Realität werden kann."

Die Woche vor der EU-Wahl 

Am Sonntag findet die EU-Wahl statt. Auch das wird ein Thema der heutigen Demo sein. Denn Hunderttausende sind nicht wahlberechtigt, obwohl sie durchaus von den Ergebnissen der Wahl betroffen sein werden. "Auch diese Wahl wird freilich nicht so viel oder alles ändern. Aber gerade in Zeiten wie diesen, in der die rechte und rechtsextreme Front der Straches, Salvinis, Kaczyńskis und Orbans Hand in Hand mit den neoliberalen Wölfen im Maßschafspelz wie Kurz nicht nur die einzelnen Nationalstaaten, sondern auch die ganze EU in antisoziale, kleingeistige, menschenfeindliche Abgründe führen versuchen, erscheint jede kleine wie große Wahl überlebenswichtig", heißt es von den Organisatoren der Demo.

Auch für ein solidarisches Zusammensein in Europa wird heute demonstriert.
Die Stimmen werden für jene, die sich für Seenotrettung, gegen die Klimakatastrophe, Überwachung, Sozialabbau oder Wohnungsnot organisieren, erhoben. "Das sind Menschen, die versuchen, für sich und ihre Familien ein besseres Leben zu erarbeiten, indem sie in Ländern wie Österreich die Kranken und Alten pflegen, genauso wie jene, die versuchen, für ein besseres Leben geschlossene Grenzen zu überqueren", ergänzt Laura Holzinger-Şahan.

Auch heute gehen wieder tausende Menschen gegen unsoziale und rassistische Politik auf die Straße.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

1 3

Gewinnspiel
Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna & Sennheiser CX SPORT zu gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 30.06.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Rockstar Menü für 4 Personen ENDLICH WIEDER BURGER, FRIES...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Secession, 2018Secession, 2018Secession, 2018
6

Mit der bz 1+1 gratis in die Secession

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt heute als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. 1+1 Aktion für LeserInnen der BezirkszeitungBesucherInnen, die mit einer bz-Ausgabe in der Hand oder...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Secession, 2018

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen