10.05.2011, 16:00 Uhr

Kinder brauchen Betreuung

Schulkinder der OVS Hadersdorf: Sie möchten den Sommer über lieber in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.

Am Penzinger Stadtrand gibt es zu wenige Einrichtungen

Bisher konnten die Kinder der Offenen Volksschule (OVS) Hadersdorf während der Ferien in einem Hort nahe der Schule untergebracht werden. Die Plätze hier sollen aber in Zukunft nur noch Halbtagsschülern offen stehen. Die Hadersdorfer Schüler (die OVS bietet während des Schuljahres eine Ganztagsbetreuung an) müssen in anderen Einrichtungen einen Platz finden.

Zu große Entfernung
Für viele berufstätige Eltern ist das ein Problem. „Es wäre ja in Ordnung, wenn wir hier in Hadersdorf Plätze bekämen“, sagt Sabine Wandl-Miedler, deren Kinder die OVS Hadersdorf besuchen. Wahrscheinlicher ist es, dass die Kinder in relativ weit entfernten Einrichtungen unterkommen. Bei einer Podiumsdiskussion konnten noch keine Lösungsvorschläge gefunden werden. Aus dem Büro des zuständigen Stadtrats Oxonitsch heißt es, dass spätestens Mitte Mai die Plätze verteilt sind. Jeder Schüler werde einen Platz bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.