Die Präsidentinnen
Im Stadttheater Grein: Leberkäse gekotzt, Aborte gereinigt, Mensch sein

40Bilder

GREIN. Jetzt werden in Grein Leberkäs gekotzt, Lebensschmutz gerülpst, Gebete gestoßen und Aborte gereinigt. Ab Samstag, 9. November 2019, Premiere um 19.30 im Stadttheater, präsentieren die Greiner Dilettanten „Die Präsidentinnen“ von Erfolgsautor Werner Schwab. "Die Präsidentinnen, das sind Leute, die glauben, alles zu wissen, über alle zu bestimmen“, sagt der Autor über sein Stück. Erna und Grete, zwei abgehalfterte Pensionistinnen, versuchen gemeinsam mit der Klofrau Mariedl beim gepflegten Achterl in Ernas Wohnküche den angehäuften "Lebensschmutz" zu vergessen. Eine wunderbar böse und dreckige Komödie, die Martin Zels heuer mit den Greiner Dilettanten auf die Bühne bringt. Die Frauen phantasieren sich in das Himmelreich auf Erden und steigern sich in ein Sprachgemetzel voller lustvoller Träume und Zukunftspläne. Doch die Konversation der frommen Ena, der lebenslustigen Grete und der sanften Mariedl geht schließlich grausam unter in der eigenen Kloake der unerfüllten Treibe und Sehnsüchte. Auf der Bühne: Andrea Lehner, Monique Bergman, Melanie Janz, Brigitte Maschl-Leitner.

Weitere Vorstellungen 15., 16., 17., 22.,23., 24., 29., 30. November. Freitag und Samstag um 19.30 Uhr; Sonntag 17 Uhr .
Regie: Martin Zels
Schauspiel: Andrea Lehner, Monique Bergman, Melanie Janz, Brigitte Maschl-Leitner
Bühnenbild: David Hochgatterer
Regieassistenz: Brigitte und Karl Maschl-Leitner
Ausstattung: Christine Geirhofer
Karten Buchhandlung Grünsteidl, 07268-7730 und zwei Stunden vor den Vorstellungen im Stadttheater Grein.

Pressegespräch am 25. 10. 2019 in der Firma Meisl, Grein

Moderation Christian Geirhofer
Christine Geirhofer, Obfrau der Dilettanten: „Warum dieses Stück? Wir haben ein bestimmtes Niveau. Manchmal leichter Verdauliches. Heuer bringen wir was Nachdenkliches. Das ist meist zeitgenössisch, zeitkritisch..."

Regisseur Martin Zels bei der Pressekonferenz:
„Ich liebe dieses Stück, obwohl ich es noch nie so auf einer Bühne inszeniert gesehen habe, dass es mich dabei auch gefallen hätte. Bei allem Respekt. Immer habe ich Momente vermisst, die uns Zuschauer wirklich hinter die Masken dieser drei verzerrten Frauenbilder schauen lassen. Hinter ihre Grausamkeit, ihre Hilflosigkeit, ihren Wahnsinn…Wir alle wünschen uns, dass unser Leben sinnvoll ist. Dass wir geliebt und begehrt werden, so wie wir sind, dass man uns gerne zuhört, dass wir unter Freunden sein und miteinander ehrlich sein dürfen. Dass unsere Träume uns nicht ängstigen…Wir lachen über Werner Schwabs unfassbares Trio. Und vielleicht haben wir in diesem Moment gar nichts dagegen, dass wir dabei gleich auch noch ein wenig über uns selber gelacht haben? Oder geweint? Wir sind Menschen. Wir können und wir dürfen das. Was für eine Möglichkeit!“

Begeistert vom Stück zeigen sich Melanie Janz (Schuhbauer) und Andrea Lehner, Darstellerinnen:

Melanie Janz: „…Beim Lesen des Textes ist mir schlecht geworden…dachte, das ist mir eine Nummer zu groß…Aber das Vertrauen zu Martin Zels…Du entblößt dich in diesem Stück…“
Andrea Lehner: „...Das ist keine oberflächliche Rolle, die ich spiele…aber mit einem Profi, der dich an die Hand nimmt…“

Meisl – Projektpartner 2019

Die Firma Meisl mit Geschäftsführer Ing. Alexander Wenigwieser, Grein, unterstützt die Greiner Dilettanten nicht zum ersten Mal. Die Unterstützung aus der Region ist für viele Vereine ein wichtiger Faktor. Die Beiträge, die regionale Unternehmen wie die Firma Meisl für Kultur, Sport und Soziales leisten, sind eine Wertschätzung der Bevölkerung und dem Menschen in der Region gegenüber, die sich für eine lebenswerte Gesellschaft engagieren.

„Die Präsidentinnen“ von Werner Schwab stehen heuer auf dem Spielplan der Greiner Dilettanten. Eine wunderbar böse, dreckige und grelle Komödie, die Martin Zels mit den Greinern auf die Bühne bringt. Die Präsidentinnen – zu Gast auf allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen – jetzt auch im Stadttheater Grein. Die Premiere findet am Samtag, 9. November, um 19.30 Uhr statt. Ab 16 Jahren. Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Grünsteidl unter 07268/373. Abendkasse 07268/7730 zwei Stunden vor der Vorstellung. Mehr Infos unter dilettanten.at



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen