Erntezeit
Safran blüht in Naarn

Das Landwirte-Ehepaar Ingrid und Franz Prinz.
10Bilder
  • Das Landwirte-Ehepaar Ingrid und Franz Prinz.
  • hochgeladen von Michael Köck

Eines der teuersten Gewürze der Welt wird im Machland angebaut

NAARN. Einen Ackerbaubetrieb mit Schweinehaltung führen Ingrid und Franz Prinz aus der Ortschaft Schönau. Sie sind aber auch in außergewöhnlichen Nischen aktiv: Neben Buchweizen – siehe Bericht – kultivieren sie seit dem Vorjahr Safran. Die orientalische Krokus-Art gilt als eines der teuersten Gewürze der Welt. Nicht umsonst wird er als "rotes Gold" bezeichnet. "Safran war in Österreich vor 100 Jahren noch gang und gäbe. Der österreichische Safran war damals geschmacklich der beste von Mitteleuropa", weiß Franz Prinz. In Oberösterreich gibt es heute wieder vereinzelt Landwirte, die das Gewürz neu entdeckt haben.
Jetzt im Herbst ist Erntezeit. Wertvoll ist nicht die violette Blüte. Es sind vielmehr die drei feinen roten Fäden. Diese werden nach dem Trocknen noch zwei bis drei Monate in einem verschlossenen Glas "nachgereift". Das Ergebnis wird zum Würzen verwendet – für Salat, Reis oder auch für deftigere Speisen sowie zum Backen.
Der hohe Preis für Safran ist leicht erklärt. Der Aufwand der Ernte, die in Handarbeit geschieht, ist hoch: Aus 150 Blüten wird gerade einmal ein Gramm Safran gewonnen. Außerdem blüht dieser nur einmal im Jahr für einige Wochen.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.