Welle der Hilfsbereitschaft für Asylanten

Hans Jürgen Schaurhofer, links, übergab drei Nähmaschinen. Hedwig Wegerer ist die gute Seele im Asylquartier.
3Bilder
  • Hans Jürgen Schaurhofer, links, übergab drei Nähmaschinen. Hedwig Wegerer ist die gute Seele im Asylquartier.
  • hochgeladen von Robert Zinterhof

ST. GEORGEN AM WALDE. „Zum Glück fehlt (fast) nur noch eine Nähmaschine“, titelte im Jänner die BezirksRundschau Perg. Sieben Nähmaschinen wurden in das Asyl-Quartier der Caritas nach St. Georgen am Walde gebracht. Über fünf Maschinen freut man sich inzwischen in anderen Asyl-Quartieren. Alleine Hans Jürgen Schaurhofer aus Grein stellte sich mit drei Nähmaschinen ein. „Die Leute dürfen nicht arbeiten. Da ist es einfach wichtig, dass sie für den eigenen Bedarf und für ihre Mitbewohner nähen und so sinnvolle Arbeit machen“, meint Schaurhofer. Als im Dezember die Gemeinde, Caritas und BezirksRundschau um Sachspenden bat, brach eine Welle der Hilfsbereitschaft los. Nicht nur in St. Georgen am Walde. Sachspenden kamen aus dem ganzen Bezirks. Ob Kästen, Betten, Kleidung, Geschirr, Kühlschränke oder Computer: Vieles wurde und wird noch gebracht. „Bürgermeister Leopold Buchberger kommt jede Woche und fragt, ob alles passt. St. Georgener kommen, bringen was, fragen, was fehlt oder gehen mit den Asylanten einkaufen. Das finde ich toll. Ich möchte im Namen der Caritas und der Asylwerber allen Helfern danke sagen. Was uns noch fehlt ist eine Abwasch und eine Sandkiste“, ist Caritas-Betreuerin Hedwig Wegerer von der Hilfsbereitschaft überwältigt. Deutschstunden gibt’s von Lehrern für die Flüchtlinge gratis. Das Eisstockschießen wurde ihnen auch schon beigebracht. In der Volksschule und Neuen Mittelschule kümmert man sich besonders um die sechs Kinder aus Afghanistan. In St. Georgen redet man nicht von Integration, man lebt sie.

Autor:

Robert Zinterhof aus Perg

Webseite von Robert Zinterhof
Robert Zinterhof auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



5 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.