LLO 21. Runde ASKÖ Schwertberg : Union Weißkirchen 2:0 (1:0)

12Bilder

Verdienter Sieg gegen Tabellenführer nach hartem Kampf.

Trainer Richard Grammer nahm eine Umstellung vor. Tobias Gumpenberger begann anstelle von Dominik Janko auf der linken Abwehrseite.

Schwertberg begann sehr engagiert. Bereits nach 12 Spielminuten konnten die heimischen Fans zum ersten Mal jubeln. Michael Hoislbauer startete ein Solo, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und trifft ins lange Eck zum 1:0. Der Tabellenführer aus Weißkirchen agierte überwiegend mit hohen Bällen, konnte so die schwertberger Hintermannschaft in Hälfte eins nur selten in Bedrängnis bringen. Kurz vor der Pause ein Schock für die Grün Weißen. Tobias Gumpenberger sah nach einem Foul die rote Karte und musste so vorzeitig unter die Dusche (42.).

In Hälfte zwei verschärften die Gäste etwas das Tempo und drängten mit einem Mann mehr auf den Ausgleich. Doch mit viel Laufbereitschaft, Kampf und Einsatz konnte ein Gegentreffer verhindert werden. Nach 72 Spielminuten wurde die Anzahl der Spieler wieder ausgeglichen, sah Andreas Pühringer die gelb rote Karte. Für Schwertberg ergaben sich einige tolle Kontermöglichkeiten, welche jedoch alle nicht genutzt werden konnten. Als dann auch noch Peter Cacic und Felix Brückl gelb rot bzw. direkt rot sahen, war Weißkirchen nur mehr mit acht Mann am Platz. In der Nachspielzeit dann die Entscheidung zugunsten der Hausherren. Nach einem Eckball für Weißkirchen, bei dem auch der Torhüter mit nach vorne ging, fand der Ball zu Manuel Hinterreiter. Dieser setzt zum Sprint an und zirkelt den Ball aus rund 30 Metern ins leere Tor zum vielumjubelten 2:0 (90 + 2.). Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft und ein verdienter Sieg gegen den Tabellenführer.

Bereits am kommenden Freitag trifft ASKÖ Schwertberg auswärts auf den SV Traun. Die Gastgeber liegen mit 19 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz und stecken noch mitten im Abstiegskampf. Eine schwere Aufgabe erwartet die junge schwertberger Truppe, doch mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen ist das Selbstvertrauen riesig und man wird alles daran setzen, diese Serie fortzusetzen. Tobias Gumpenberger wird nach seiner roten Karte nicht zur Verfügung stehen. Das Hinspiel endete mit einem 1:1 Unentschieden. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Tore: Hoislbauer (12.), Hinterreiter (90 + 2.)

Schwertberg spielte mit: Leonhartsberger – Steiner, Wurm, Trautmann, Gumpenberger – Hinterreiter, Brunner, Zickerhofer, Lehner – Hoislbauer (Schachner), Pretl (Janko)

Die Reservemannschaft kehrte zurück auf die Siegerstraße. Durch Treffer von Sebastian Knoll und Aleksa Ajdukovic konnte ein ungefährdeter 2:0 Heimerfolg gefeiert werden.

Autor:

Dominik Janko aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.