Corona-Krise
Beim Perger AMS glühen die Drähte

Neben Arbeitslosenmeldungen melden sich viele Firmen wegen Fragen zu Kurzarbeit.

PERG. Beim Arbeitsmarktservice (AMS) Perg herrscht an diesem Montag Hochbetrieb. "Die Telefonleitungen sind sehr belastet, wenn nicht überbelastet", sagt Leiterin Christa Hochgatterer. Dazu trudeln jede Menge Mails und Anfragen über das E-AMS-Konto herein.  "Wir versuchen, alle Anfragen, eine nach der anderen, abzuarbeiten. Mit Ruhe, Gelassenheit und klarer Kommunikation."

Kein persönlicher Ansturm

Um AMS-Mitarbeiter sowie Kunden vor dem Corona-Virus zu schützen, wurde die persönliche Beratung zurückgefahren. Wer wegen der Krise arbeitslos geworden ist, kann sich telefonisch oder per Mail melden. Die Aufforderung der  Regierung, soziale Kontakte zu minimieren, zeigte Wirkung: Der befürchtete persönliche Ansturm blieb am Montag aus. Eine "erhöhte Frequenz" vor Ort sei aber feststellbar, so Hochgatterer. In das Gebäude dürfen Kunden nicht. Vor dem Haus kümmert sich ein Journaldienst unter Einhaltung bestimmter Distanzen um die Menschen. Die Berater geben Auskunft, wie man sich im Einzelfall verhalten soll. Anträge auf Arbeitslosengeld mit Info-Blättern werden ausgegeben. Diese können dann in eine entsprechende Box geworfen werden.

Neues Kurzarbeitsmodell nachgefragt

Bei den Privatkunden geht es in den meisten Fällen um Arbeitslosen-Meldungen wegen der Corona-Krise. Die Unternehmen informieren sich über das neue Kurzarbeitsmodell, melden sich wegen des Frühwarnsystems und der Möglichkeit der Arbeitslosenmeldung mit Wiedereinstellungszusage. Das neue Kurzarbeitsmodell sieht Hochgatterer positiv. Aus ersten Rückmeldungen weiß sie: "Es bringt viele Unternehmer in die Überlegung, die Mitarbeiter in die Kurzarbeit zu schicken und nicht zu kündigen."

AMS-Services ab Montag, 16. März 2020

  • Erstmals arbeitslos: Arbeitslosmeldung über Online-Services, Telefon und E-Mail
  • e-AMS-Konto: zu beantragen über FinanzOnline, wenn Zugang bereits vorhanden
  • Telefon: Gibt es keinen Zugang zu FinanzOnline, dann ist der schnellste Weg ein Anruf unter 050/904 440. Hier kann auch die Arbeitslosmeldung erfolgen.
  • Per E-Mail an ams.perg@ams.at: Alternativ steht auch die Arbeitslosmeldung per Mail zur Verfügung. Dabei bitte immer den vollen Namen, Adresse, Telefonnummer und die Sozialversicherungsnummer angeben.

Weitere Informationen finden Sie unter: ams.at/arbeitsuchende

Bereits arbeitslos beim AMS gemeldet

Personen, die bereits ein eAMS-Konto haben, sollen dieses für alle Anliegen mit dem AMS nutzen! Das AMS ruft an: Die BeraterInnen werden die Betroffenen kontaktieren, um die künftige Betreuung online oder am Telefon fortzusetzen.

Betriebe in Perg

Unternehmen, die das AMS Perg kontaktieren möchten, wenden sich am besten per Mail an das jeweils zuständige AMS-Team aus dem Bereich Service für Unternehmen: sfu.perg@ams.at oder rufen unter 050/904 440 an.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen