Zündende Idee durch Feuerwehr

Christoph Pötscher und Stephan Hackl mit dem Prototyp der Odis-App.
3Bilder
  • Christoph Pötscher und Stephan Hackl mit dem Prototyp der Odis-App.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Ulrike Plank

RIED (up). Verlässlich, intuitiv und vor allem interaktiv sollte es sein: Das ideale Benachrichtigungssystem. Dieses zu entwickeln, haben sich die beiden Start-Up Gründer Christoph Pötscher aus Ried und Stephan Hackl aus Plesching zum Ziel gesetzt. Ihre Idee, genannt Odis (On Demand Information Systems), werden sie bei „120 Sekunden“ der Jury präsentieren. Odis dient der automatisierten Benachrichtigung mit der Möglichkeit zur aktiven Rückmeldung: „Die Einsatzszenarien sind vielfältig. Wir sehen neben Einsatzorganisationen vor allem Nutzer von GSM- oder SMS-Benachrichtigungssystemen, wie sie in nahezu jeder Alarm- oder Brandmeldeanlage verbaut sind, als potentielle Kunden“, beschreibt Hackl das Projekt. Auch eine spezielle Branchenlösung ist geplant, an der momentan in Zusammenarbeit mit der HTL Perg getüftelt wird. Die Idee hinter Odis wurde bei der Feuerwehr geboren: „Uns fehlte eine Möglichkeit zur kostengünstigen, schnelleren und vor allem interaktiven Benachrichtigung", sagt Pötscher, selbst Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Obenberg.

Prototyp vor Marktreife
Nach intensiver Entwicklung – alle Komponenten des Systems wurden vom Team selbst entwickelt – steht der Prototyp bereits fast vor der Markreife. Die ersten Tests im realen Umfeld sind für die nächsten Wochen geplant. Infos dazu gibt es auf www.odis.at „120 Sekunden bietet uns die Gelegenheit, wertvolle Rückmeldungen zu sammeln und in die Weiterentwicklung Odis einfließen zu lassen. Und wenn wir tatsächlich einen der Preise gewinnen, sagen wir natürlich auch nicht nein“, so Hackl und Pötscher.

-----

Mitmachen und gewinnen!

Die BezirksRundschau sucht gemeinsam mit den Kooperationspartnern Land OÖ, Volksbank OÖ, WKO OÖ und LT1 die oberösterreichische Geschäftsidee 2016: Haben Sie eine tolle Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung? Dann bekommen Sie 120 Sekunden, um unsere Top-Jury zu überzeugen. In 120 Sekunden sind Sie vielleicht einen Schritt weiter zum großen Finale. Die Castings finden am Mo., 22. Februar in Braunau, am Di., 23. Februar in Wels, am Mi., 24. Februar in Linz, am Mo., 7. März in Steyr, am Di., 8. März in Gmunden, und am Mi., 9. März in Linz, statt.
Es winken Preise von 5000 Euro in bar, ein Premium-Beratungspaket des Gründerservice der Wirtschaftskammer Oberösterreich sowie Werbeguthaben in der BezirksRundschau bis zu 20.000 Euro.
Infos und Anmeldung auf:
www.bezirksrundschau.com/120sekunden

Autor:

Ulrike Plank aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen