19.10.2016, 18:33 Uhr

Mit Frauen-Power, Jugend und 134 Aktiven: FF Riedersdorf

FF Riedersdorf
PABNEUKIRCHEN. 200 Einwohner leben in Riedersdorf. 134 Aktive zählt die Feuerwehr Riedersdorf. Die erste Freuerwehr-Frau im Bezirk war vor 20 Jahren Andrea Raab. Heute freuen sich Kommandant Hannes Haider und seine Stellvertreterin Karin Brandstetter über 23 aktive Feuerwehrfrauen. In der Jugendgruppe werden 14 Mädchen und Burschen bestens betreut.

„Die Wichtigkeit einer kleinen Feuerwehr wie Riedersdorf mit vielen motivierten Mitgliedern zeigt sich immer wieder bei Katastropheneinsätzen. Da sind wir gefragt, gefordert und schlagkräftig, immer mit vielen Leuten zur Stelle“, sind Hannes Haider und Brandstätter stolz auf ihre Leistungen bei Hochwassereinsätzen.

Die Statistik der FF Riedersdorf kann sich sehen lassen. 5651 Stunden übten die freiwilligen Helfer im Vorjahr, standen in Einsätzen, hielten ihre Fahrzeuge und Ausrüstungen in Schuss und hielten Besprechungen.

Derzeit platzt das kleine Zeughaus aus allen Nähten. Ein Zubau ist schon länger geplant. „Unser Mannschafts-Transporter ist bei einem Mitglied untergebracht. Zusagen von der Landespolitik vor der Wahl sollten auch nach der Wahl gelten“, wartet Hannes Haider schon recht ungeduldig auf grünes Licht seitens des Landes.

Ab 1988 neues Zeitalter

28 Männer gründeten 1928 die Feuerwehr Riedersdorf. 1988 wurde die Feuerwehr Riedersdorf grundlegend verändert. Kommandant Johann Haider übernahm damals mit 38 Aktiven die Wehr, führte Jugendgruppen ein, forcierte die Teilnahme bei Bewerben, intensivierte die Ausbildung und holte als erster Kommandant im Bezirk Frauen in die Wehr. Nach intensiven 25 Jahren als Kommandant und 121 Aktiven folgte 2013 sein Sohn Johannes als Kommandant.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.