21.05.2017, 15:58 Uhr

Radfahren, was sonst!

Rudi Bramberger, ehemaliger Radclubobmann, Gottfried Kraft, ehemaliger Radclub-Schriftführer, Kurt Kaufmann, ehemaliger Radclub-Lizenzfahrer-Mauthausen. (Foto: Josef Bachner, Naturfreunde Mauthausen)
mauthausen: Mauthausen |

Österreich ist eindeutig au dem besten Weg zur Rad-Nation.

In 3 Millionen Haushalten steht zumindest ein Fahrrad, insgesamt sind es sechs Millionen Bikes – damit ist Radfahren die beliebteste Sportart in Österreich. Laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) sind zwei Drittel der Einwohner über 15 Jahren mehr oder weniger häufig auf dem Rad unterwegs.

"Radfahren ist gesund und gleichzeitig erreiche ich im Nahverkehr schneller mein Ziel" meint der ehemalige Radclubobmann Rudi Bramberger der heuer bereits dreitausend Kilometer auf seinem Bike heruntergespult hat.

Naturfreundeobmann Josef Bachner versteht es hervorragend durch perfekte Organisation seiner Radausfahrten viele Teilnehmer zum Mitmachen zu motivieren.

"Ich passe das Tempo so an, dass es sowohl für die trainierten als auch für die nicht so fitten Radfahrer passt" meint Bachner,

Dass am Berg ein Top-Radler wie Rudi Bramberger vom E-Bike-Fahrer Rolf überholt wird spielt keine Rolle, denn mit den heutigen Elektrobikes können auch weniger trainierte den Spaß am Fahrradfahren wieder genießen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.