15.11.2016, 10:35 Uhr

Verein Mühlviertel Kreativ erhält Förderpreis für OÖ Volkskultur

Landeshauptmann Josef Pühringer, Sabine Krump, Maria Ruhsam, Christa Oberfichtner, Markus Ladendorfer. Hinten: Bezirkshauptmann Alois Hochedlinger, Walter Ruhsam, Miriam & Manuela Eibensteiner, Lucia und Alexander Schneider, Michaela Keplinger-Mitterlehner, Walter Mayer (Foto: Heinz Kraml/Land OÖ)
RIED IN DER RIEDMARK, PERG. Mit dem Förderpreis für OÖ Volkskultur wurde der Verein Mühlviertel Kreativ von Landeshauptmann und Kulturreferent Josef Pühringer ausgezeichnet. Die Anerkennung gilt dem Projekt „Kreativ-Werk-Tage“ auf Schloss Weinberg.

Mit großer Freude nahmen Vereinsobfrau Christa Oberfichtner, Obfrau-Stellvertreterin Maria Ruhsam und Schloss-Weinberg-Geschäftsführer Markus Ladendorfer den Förderpreis der OÖ Volkskultur Im Landhaus in Linz entgegen. Der Preis wird von Land Oberösterreich und Raiffeisenbank getragen. Bei der Verleihung mit dabei waren auch Knopfmacherin Sabine Krump aus Ried sowie das Perger Fotografen-Paar Lucia und Alexander Schneider.

Erhaltung alter Handwerkstechniken

Das Projekt „Kreativ-Werk-Tage“ setzt sich die Erhaltung alter Handwerkstechniken zum Ziel. Dafür wurde eine Sommerakademie, jährlich im August, gegründet. "Die Notwendigkeit eines Knopfes erkennt man erst daran, wenn der Faden lose am Kleidungsstück baumelt und der Platz leer ist, so ist es auch mit dem Volksgut. Fehlt es mit einem Male erkennt man erst den großen Stellenwert, den es einst eingenommen hat. Deswegen danke ich allen Menschen, die sich mit Herzkraft darum bemühen Kulturgut weiter zu tragen, zu bewahren und zu wandeln", sagt Sabine Krump.

Von der Leader-Region Mühlviertler Kernland wird das Projekt „Kreativ-Werk-Tage“ finanziell unterstützt. Durch die Vertiefung des Erlernten in ganzjährig angebotenen, weiterführenden Seminaren auf Schloss Weinberg und im Mühlviertel-Kreativ-Haus (MÜK) in Freistadt ist die Nachhaltigkeit des Projektes sichergestellt.

Sieben verschiedene Handwerkstechniken stehen von 2. bis 4. August 2017 am Programm: Sesselsitz-Flechten, Klosterarbeiten, Froschgoscherl-Nähen, Geldkatze-Häkeln, Kurrent-Schreiben und -Lesen, Strohschuhe-Flechten und Sensenmähen / Dengeln.
Die Anmeldung ist ab sofort möglich über schloss-weinberg.post@ooe.gv.at
Nähere Infos: www.muehlviertel-kreativ.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.