09.09.2014, 12:18 Uhr

Ordentlich Pfeffer für Tischtennis-Mauthausen

Bernhard Presslmayer, Simon Pfeffer und Martin Storf bilden das Team von Mauthausen in der 1. Tischtennis-Bundesliga.

Mit Simon Pfeffer kam der regierende Tischtennis-U21-Staatsmeister

MAUTHAUSEN. Einen dicken Fisch hat Tischtennis-Bundesligist Glas Wiesbauer Mauthausen an Land gezogen. "Simon Pfeffer ist die Nr. 1 in der U21 in Österreich. Er ist einer unserer Zukunftsleute für das Nationalteam", ist Hans Friedinger, Manager von Mauthausen, stolz. Pfeffer (20) ist aus Wien, arbeitete sich über Korneuburg und Stockerau hoch. "Ich habe bei den Spielen gegen Mauthausen gesehen, dass hier ein super Klima herrscht und viele Fans dabei sind", sagt Pfeffer. Gemeinsam mit dem Tiroler Martin Storf (24) und Lokal-Held Bernhard Presslmayer (34) bildet er das rein österreichische Trio. Presslmayer hofft auf einen Top-4-Platz "wenn es optimal läuft". Das 2. Team von Mauthausen spielt in der 2. Bundesliga. Angeführt vom slowakischen Altmeister Tomas Janci entwickeln sich die Youngsters Martin Schaumberger und Simon Oberfichtner prächtig. Mit dem Tischtennis-Opening am Wochenende in Hollabrunn erfolgt der Startschuss in die neue Saison.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.