13.03.2018, 15:48 Uhr

Zweierbob: Gerhard Redl ist Vize-Europameister

Gerhard Redl (rechts am Bild) und Kurt Einberger. (Foto: Franz Burger)
BAD KREUZEN, PERG. Gerhard Redl, fünffacher Teilnehmer an Olympischen Spielen im Bobfahren, will es noch immer wissen: Der Bad Kreuzner bretterte Anfang März in Innsbruck-Igls beim Europapokal der Senioren den Eiskanal hinunter. Mit Geschwindigkeitsspitzen bis zu 125 km/h. Redl als Bremser und sein Tiroler Steuermann Kurt Einberger verpassten bei dieser Masters-Europameisterschaft im Zweierbob hinter einem deutschen Duo um nur 13 Hundertstel die Goldmedaille.

Zerrung als Handicap

"Ich habe mir beim Trainingslauf eine leichte Zerrung zugezogen, dadurch konnte ich beim Start nicht 100 Prozent geben. Ein Top-3-Platz passt schon, gewinnen will man aber immer. Wir werden 2019 wieder angreifen", sagt Redl. Redl (55) und Einberger (53) waren das älteste Duo unter 30 Startern im Master-Bewerb. "Es ist schon eine ziemliche Belastung, du hast im Kreisel 4 g drauf", so Redl.
Trainiert wird im Winter in Innsbruck-Igls alle zwei bis drei Wochen. Topfit ist der Bob-Routinier ohnehin, betreibt er in Perg doch ein Massage- und Bewegungsinstitut.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.