14.11.2016, 11:07 Uhr

Jungunternehmerinnen in der HLW Perg

Kraftmacher Junior Company Kraftmacher
PERG. Schülerinnen gründeten die Übungsfirma „MacMagic“ und die Junior-Company „Kraftmacher“. Wie die Schülerinnen ihre geschäftlichen Tätigkeiten praktisch ausführen, können Besucher am Tag der offenen Tür am Freitag, 25. November, von 14 bis 18 Uhr in der HLW Perg erleben.

„Wir feiern die Gründung unseres Unternehmens“, dachten sich die Schülerinnen der dritten Jahrgänge der HLW Perg und organisierten gemeinsam mit ihren Lehrern Rosa Staffner und Reinhard Engler einen Start-up-Event. Dabei wurde die Gründung der beiden Unternehmen mit VKB-Bank-Direktor Ernst Breiteneder und dem Obmann des Wirtschaftsbundes des Bezirks Perg Wolfgang Wimmer gebührend gefeiert.

Nach der Vorstellung der beiden neuen Unternehmen durch die Schülerinnen betonten die beiden Experten übereinstimmend die Bedeutung dieser praxisorientierten Unterrichtsschiene. Einerseits profitieren die Schüler/innen, weil bereits Gelerntes praktisch umgesetzt werden kann und andererseits profitiert auch die Wirtschaft, weil die Berufseinsteiger bereits über bedeutende Praxiserfahrungen verfügen.

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist zwar mit einem gewissen Risiko verbunden, aber „neu gegründete Unternehmen sichern die Jobs der Zukunft“, wie Wimmer betonte. Im Anschluss berichtete er von seinen eigenen Erfahrungen als Unternehmer in der Versicherungsbranche. VKB-Direktor Breiteneder unterstrich die Bedeutung eines Businessplans als unverzichtbare Voraussetzung aus der Sicht der Banken.

Beim anschließenden, von den Schülerinnen selbst vorbereiteten Buffet, gab es weitere Profi-Tipps für die Geschäftstätigkeit der beiden neuen Unternehmen. Zudem ließen sich auch die ersten Investoren vom Konzept der Junior Company überzeugen und kauften eifrig Anteilsscheine.

Am Freitag, 25. November, öffnet die HLW Perg von 14 bis 18 Uhr ihre Türen für alle Besucher. Interessierte erhalten einen Einblick in den Unterricht der fünfjährigen HLW (Vertiefung: Gesundheit und Sozialmanagement) als auch in jenen der dreijährigen Fachschule (Vertiefung: Gesundheit und Soziales).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.