Gasteinertal Übung bei der Schlossalmbahn Bad Hofgastein

Bei der Gasteinertalübung der drei Gasteiner Feuerwehren erwartete die 218 Einsatzkräfte ein vielfältiges Übungsszenario.
  • Bei der Gasteinertalübung der drei Gasteiner Feuerwehren erwartete die 218 Einsatzkräfte ein vielfältiges Übungsszenario.
  • Foto: Foto:Feuerwehr
  • hochgeladen von Konrad Rauscher

Gasteiner Feuerwehren übten den Ernstfall.BAD HOFGASTEIN (rau). Die alljährliche Alarmübung (Abschnitt 3) der Gasteiner Feuer-wehren wurde heuer bei der Schlossalmbahn in Bad Hofgastein abgehalten. Ein umfassendes Szenario forderte dabei die insgesamt 218 Einsatzkräfte von den drei Feuerwehren, dem Roten Kreuz Gastein, der Bergrettung Bad Hofgastein sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gasteiner Bergbahnen AG. Als Übungsannahme wurde die zuständige Feuerwehr Bad Hofgastein zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Personen und Brandentwicklung im Bereich Parkdeck 1 OG der Schlossalmbahn alarmiert.

Grosses Übungsszenario

Darauf kam es im Bereich der Station zu einem fiktiven Arbeitsunfall mit mehreren verletzten Personen. Der Brandausbruch machte in weiterer Folge auch den Betrieb der Schlossalmbahn nicht mehr möglich und somit musste die Bergung durch Bergemannschaften eingeleitet werden. „Das Übungsziel, die Verständigung unter den verschiedenen Einsatzkräften zu optimieren, konnte erreicht werden,“ waren sich die Übungsbeobachter BFK Robert Lottermoser und AFK 3 Andreas Katstaller einig. Sie bestätigten auch einen hervorragenden Ausbildungsstand der Gasteiner Feuerwehren.

Autor:

Konrad Rauscher aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.