Nachwuchsrodler starten zuversichtlich in die Saison

Gloria, Noah und Jonas Kallan: Die Nachwuchsrodler vom RV Hüttau/Eben sind bereit für die ersten Rennen. 
  • Gloria, Noah und Jonas Kallan: Die Nachwuchsrodler vom RV Hüttau/Eben sind bereit für die ersten Rennen. 
  • Foto: Kallan
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

PONGAU (aho). Für die Nachwuchsrodler Noah, Gloria und Jonas Kallan vom RV Hüttau-Eben geht es heuer in eine intensive Saison. Schon im September konnten die Sportler in Königssee (D) an der Startbahn auf Eis drei Wochen lang trainieren. Seit die gesamte Rodelbahn dort vereist ist dürfen die Pongauer dreimal pro Woche trainieren.

Noah Kallan hat sich heuer zum Ziel gesetzt, seinen Altersvorteil in Jugend B auszunutzen. Bereits im Sommer landete er bei diversen Leistungs- und Athletiktests im Spitzenfeld. Die ersten Vergleiche und Fahrten mit einer neuen 16-Kilo-Rodel aus Vorarlberg sind gut gelaufen – auf den internationalen Bahnen erreicht der junge Rodler mittlerweile Geschwindigkeiten von knapp über 100 Km/h. Im November wurde er vom ÖRV zu einem Trainingslager in Oberhof (D) einberufen, wo er das interne österreichische Abschlussrennen auf der schwierigen Rodelbahn mit dem 1. Platz beenden konnte. "Noah ist super drauf und macht einen guten Eindruck auf dem Eis", bestätigt Roland Kallan vom Landesrodelverband Salzburg.

Sehr erfreulich starteten auch die zwei Nachwuchsläufer Gloria (Jugend D) und Jonas Kallan (Jugend E). Für die beiden Jungtalente steht die Freude am Sport und eine verletzungsfreie Saison im Vordergrund – immerhin brausen auch sie mit ca. 70 Km/h die Rodelbahnen hinunter. "Wir gehen zuversichtlich in die neue Saison und freuen uns schon auf die Wettkämpfe. Heuer stehen vier ASVÖ Cup Rennen, Bayerncup, Eisbärencup, Aplenländerpokal, Ländervergleichskampf, der große Rennsteigpokal, die Österreichischen Meisterschaften sowie die World Jugend Challenge als krönender Abschluss am Programm", blickt Roland Kallan voller Vorfreude in die nächsten Monate.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen